Logo
Info
Noch nicht angemeldet? Hier einloggen oder neu registrieren!
Websuche:   

Anmelden

Benutzername:
Passwort:
Angemeldet bleiben

Produktempfehlungen

Kalender

Oktober 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31

Seite merken

Icon del.icio.us Icon Digg Icon Technorati Icon Furl Icon LinkArena Icon SeekXL.de Icon Yigg.de Icon Webnews.de




Forum - Thema: Töchter unerwünscht!

Seite 1 von 2 | »»
Thema: Töchter unerwünscht!
Autor Beitrag


Beitrag #1 - erstellt: 25. Oktober 2006
Ich habe gerade einen Bericht auf Arte gesehen, indem es um illegale Abtreibungen von ungeborenen Mädchen ging. (Es ging vorallem um Indien und China) Und ich war mehr als schockierd darüber. Natürlich habe ich nicht zum ersten Mal davon gehört, aber es ist doch unglaublich, dass es soetwas in unserer Zeit noch gibt!

Es geht um folgenden Sachverhalt: Die meisten Schwangeren lassen das Geschlecht ihres Kindes schon frühzeitig feststellen, um es dann - wenn es sich um ein Mädchen handelt - abtreiben zu können. Früher wurden die Babys sogar einfach "entsorgt". Heute lässt man das Geschlecht bestimmen und "leitet entsprechende Schritte ein". Diese Abtreibungen sind natürlich völlig illegal, aber sehr viele Ärzte sind dennoch dazu bereit.

Angeblich liegt die Abneigung gegen Mädchen (in Indien) an der Mitgift. Doch auch immer mehr reiche Frauen "verzichten" auf Töchter.

Ich wollte es ja anfangs nicht ganz wahrhaben, aber soetwas fällt früher oder später zwangsläufig auf. Denn dieses Thema betrifft eindeutig auch die BW-Stars. Fast alle haben 2 Kinder. Undzwar immer einen Jungen und ein Mädchen.
Hier ein paar Beispiele:
- Shah Rukh (er hat eine Schwester und 2 Kinder (Junge und Mädchen))
- Amitabh (Sohn und Tochter)
- Aishwarya (sie hat einen Bruder)
und und und

Die einzige Ausnahme die mir einfällt, sind die Kapoor-Schwestern.

Nun ist es aber rein mathematisch unmöglich, dass bei 2 Kindern auch immer beide Geschlechter vertreten sind...

Das spricht ja für sich selbst.

Es ist doch ein Armutszeugnis. Auf der einen Seite werden die Werte der Familie hoch gehalten und auf der anderen Seite bekommt man nur die Kinder, die man haben will. Einfach schrecklich! Smily "nichtgut"

---
http://ryasbollywood-palace.de.tl/ Besucht mich mal ^^
nach oben
Produktempfehlungen


Beitrag #2 - erstellt: 25. Oktober 2006
Ich habe die Sendung von gestern leider noch nicht gesehen, aber auf Video aufgenommen - konnte nur mal kurz reinschmulen, und was ich sah, hat mich - obwohl es nichts Neues für mich ist - erschüttert. Smily "achja"

---
Meinen letzten Atemzug
möchte ich zu euren Füßen tun.
Meine Liebe zu euch übersteigt meine Liebe zu Gott.
Ich hoffe, Gott wird mir verzeihen.
Oh großer Gott, ich hoffe, du wirst mir verzeihen.
nach oben


Beitrag #3 - erstellt: 25. Oktober 2006
Da geht es dir genauso wir mir. Smily "tutmirleid" Einfach nur grausam.

---
http://ryasbollywood-palace.de.tl/ Besucht mich mal ^^
nach oben


Beitrag #4 - erstellt: 25. Oktober 2006
@Rya: guck dir mal Lajja an.. da wird dieses Thema auch sehr intensiv bearbeitet.. ich hab den grad gestern zu Ende gesehen und saß total geschockt vor dem Fernseher.. da geht es generell um Frauenschicksale in Indien und da ist auch ein Vater, der sein grade geborenes Baby ertränken will, weil es eine Tochter ist, das hat mich total mitgenommen!

---
Ich denk an dich, seitdem ich denken kann ...



Hilfe| Team
nach oben


Beitrag #5 - erstellt: 25. Oktober 2006
ich wusste zwar, dass töchter in indien unerwünscht sind.....doch mir is nie aufgefallen, dass es au bei den stars zeichen gibt, dass sie abtreiben......
ich find das schlimm, das bayb nur wegen des geschlechts abtreiben zu lassen......aber ich glaub nich, das alle stars abtreiben....und ich weiß echt nich wieso au reiche frauen keine mädchen haben wollen....

nach oben


Beitrag #6 - erstellt: 25. Oktober 2006
ich glaube nicht, dass es in der macht der frauen liegt, das zu entscheiden.. es sind viel mehr die männer, die da über das leben der babys entscheiden!

---
Ich denk an dich, seitdem ich denken kann ...



Hilfe| Team
nach oben


Beitrag #7 - erstellt: 25. Oktober 2006
Besser abtreiben als ein kleines Baby zu töten und in den Müll zu werfen oder sonst irgendwie loswerden.

Und das besser gestellte Leute wie Schauspieler sich auch mal 'ne Tochter leisten können, ist klar.

Ich weiß nicht ob ich anders handeln würde, wenn ich in diesem Land arm leben müsste und dann noch eine Tochter bekäme. Wenn mein einziger Sinn noch ist mir alles vom Munde abzusparen, damit sie später eine höchst mögliche Mitgift in die Ehe bringen kann.

nach oben


Beitrag #8 - erstellt: 25. Oktober 2006
ich find diesen beitra auch ziemlich schrecklich aber zeiten ändern sich und die menschen in indien denken schon voll anders und die ärzte sagen denen die eltern werden net mal ob es jung oder ein mädel wird weil sie angst haben das die es wieder abtreiben wollen usw! das find ich gut!

---
nach oben


Beitrag #9 - erstellt: 25. Oktober 2006
In Lajja wurde auch eine interessante Aussage getroffen, denn die Hebamme, die das Baby gerettet hat, sagte, dass die Männer damit eine Mutter getötet hätten und ohne Mütter gebe es auch keine Männer. Das sollten sie sich mal durch den Kopf gehen lassen!

---
Ich denk an dich, seitdem ich denken kann ...



Hilfe| Team
nach oben


Beitrag #10 - erstellt: 25. Oktober 2006
Hier noch mal ein Bericht dazu:

Millionen weibliche Föten sind in Indien in den letzten zwanzig Jahren
abgetrieben worden. Dies geht aus einer Studie der britischen
Zeitschrift /The Lancet/ hervor. Das hat unterschiedliche Gründe, die in
Indien in fataler Weise zusammenspielen: eine überkommene Tradition, der
medizinische Fortschritt und das rasante wirtschaftliche Wachstum des
Landes.

Der Tradition nach werden in Indien die Jungen gegenüber Mädchen
bevorzugt, ganz unabhängig von der Religion der Eltern. So kann die
Familie eines Mannes von der Familie seiner Ehefrau eine saftige Mitgift
erwarten. Mehrere Töchter im heiratsfähigen Alter können eine Familie an
den Rand des Ruins führen - zumal das rasante Wirtschaftswachstum dazu
geführt hat, dass solche Mitgiftforderungen in Indien in den letzten
Jahren ins Unermessliche gestiegen sind.

Erst die moderne Medizintechnik hat jedoch dazu geführt, dass das
Geschlecht heute schon vor der Geburt bestimmt und damit bereits in
diesem Stadium eine Selektion vorgenommen werden kann. Das erklärt,
warum gerade in der verhältnismäßig wohlhabenden und gebildeten
Mittelschicht die Praxis der Abtreibung weiblicher Föten weiter
verbreitet ist als in den ärmsten Schichten: Ein armer Bauer kann sich
die teuren Ultraschalldiagnosen schlichtweg nicht leisten.

Bisher versuchte die indische Regierung, dem Trend mit Verboten
gegenzusteuern: Mitgift wie pränatale Geschlechtsbestimmung sind längst
untersagt. Genutzt hat das wenig, sondern allenfalls einigen Medizinern
zu einem lukrativen, illegalen Nebenverdienst verholfen.

Dass es auch anders geht, zeigt der indische Bundesstaat Kerala: Dort
kommen sogar mehr Mädchen als Jungen zur Welt. In diesem südlichen,
traditionell kommunistisch regierten Land wird besonders viel Wert auf
Aufklärung, Bildung und Förderung der Frauen gelegt. Kerala ist zwar
ärmer, hat aber trotzdem eine viel niedrigere Analphabetenrate als die
beiden reichsten indischen Agrarstaaten Haryana und Punjab im Norden des
Landes. Zugleich ist Keralas Geburtenrate niedriger. Nicht allein mit
Verboten, sondern vor allem mit Aufklärung ist ein solcher Kulturwandel
zu erringen.

Die Abtreibungen weiblicher Föten

In den vergangenen 20 Jahren wurden in Indien pro Jahr
500.000 Föten weiblichen Geschlechts getötet - um die Geburt
einer Tochter zu verhindern. Denn noch immer gelten Töchter
als Kinder zweiter Klasse. Auch in China wird es deshalb bald
einen dramatischen Frauenmangel geben

Tödlich teure Mitgift

Es ist ein Mädchen! Dies Ergebnis der Ultraschall-Untersuchung
bringt vielen Föten in Indien den Tod

Quelle

Ach, ich muß dazu sagen, dass seit 1994 pränatale Geschlechtsbetimmungen in Indien verboten
sind.
Aber es gibt leider immer wieder Mittel und Wege, die Legal sind, dieses zu umgehen und doch einen Ultraschall durchzuführen.

Im Punjab oder Maharashtra kommen auf 800 Männer eine einzige Frau.

---
Alle Rechtschreibfehler sind volle Absicht!
Zusammen ergeben sie eine geheime Nachricht
mit der ich versuche, die Weltherrschaft an mich zu reißen…

nach oben


Beitrag #11 - erstellt: 25. Oktober 2006
das einzige das ich wusste ist das china nur ein kind pro paar haben darf und wen die frau schwanger ist das zweite abgetrieben wird wegen der überbevölkerung aber das indien die mädchen unerwünscht sind so zu sagen das ist ja der höhepunkt alls so was macht mich schon ein wenig sauer was heist hier wenig Smily "zornig"
überlegen die auch das ohne frauen auch keine männer geboren werden kann manchmal stimmt es halt schon sorry wen ich das sage aber die menscheheit ist einfach dummSmily "zornig"

---
http://namastebollywood.plusboard.de/
nach oben


Beitrag #12 - erstellt: 25. Oktober 2006
da gibt es ja auch so ein film

M a t r u b h o o m i
In einer ländlichen Region Indiens ertränken die Väter ihre Töchter nach der Geburt, da sie lieber Söhne wollen, die ihre Zukunft sichern. Nach jahrelangen Mädchentötungen gibt es nun keine einzige Frau mehr. Die Männer lassen ihre Lust an Geschlechtsgenossen oder Tieren ab. Pappu (Chittaranjan Giri) wird sogar ein Junge (Latesh Chaudhari) als Frau untergejubelt. Soweit wollen es die Söhne des reichen Ramcharan (Sudhir Pandey) nicht kommen lassen: Sie zwingen ihren Vater, mit Hilfe des Priesters Jagannath (Piyush Mishra) nach einer Frau zu suchen. Und der Geistliche wird durch Zufall fündig. Er arrangiert mit Pratap (Rohitash Gaud) einen Deal: Er bekommt 5 lakhs (500'000 Rupien) und 5 Kühe, wenn seine Tochter Kalki (Tulip Joshi) mit Ramcharans fünf Söhnen Rakesh (Pankaj Jha), Shailesh (Deepak Kumar), Brijesh (Sanjay Kumar), Lokesh (Shrivas Nydu) und Sooraj (Sushant Singh) verheiratet wird. Pratao sagt zu. Seine Tochter dient fortan an jedem Wochentag einem anderen Sohn als Bettgenossin - und die restlichen zwei Tage hat der Vater das Recht auf Sex. Kalki hält die Schmach nur aus, weil der jüngste Sohn Sooraj, sich in sie verliebt. Das weckt den Neid der restlichen Familie.
"Matrubhoomi" ist streng genommen ein Sci-Fi-Film. Er spielt in einer fiktiven Zukunft ohne Frauen. Wie es dazu kommt, macht die bedrückende Eingangssequenz deutlich: Männer vor einem Haus hören Baby-Geschrei und beginnen zu feiern. Die Hebamme kommt heraus und verkündet "Ladki" - ein Mädchen. Die Männer verstummen und in der nächsten Szene senkt der Vater das Kind in ein Fass voller Milch. Dabei betet er "nächstes Jahr ein Junge".
Die Szene ist nicht weit hergeholt, denn in vielen Gesellschaften ohne funktionierende Altersvorsorge sind Männer das vermeintlich einzige Kapital fürs Alter. Frauen dagegen kosten Mitgift und bringen der Familie kein Einkommen. Deshalb werden viele ertränkt. Im Falle von Indien schätzt die Uno, dass 35 Millionen Frauen zu wenig im Land leben, dies vor allem durch die Mädchenmorde in ländlichen Gebieten. "Matrubhoomi" übersteigert dieses Katastrophenszenario: in eine Zukunft ohne Frauen. Dass es gar soweit kommt, ist biologisch schwer möglich, aber es dient als Setup für eine interessante Gesellschaftskritik. Der Kniff hat den Nachteil, dass er der Kritik einen Teil der Kraft nimmt - man kann ja argumentieren, so schlimm sei die Situation (noch) nicht, deshalb würde es auch keine Frau so schlimm wie Kalki erwischen. Aber dafür erlaubt dieser Aufbau der Story ein bitteres Drama.
Dies muss vor allem Kalki erdulden. Ihr tägliches Leid, wenn immer ein neuer Mann neben dem Bett steht, fängt Spielfilmdebütant Manish Jha beklemmend ein. Später eskaliert die Lage für das Mädchen, wenn es zur Hure des ganzen Dorfes wird und sein Vater als Zuhälter agiert, anstatt einzugreifen. Als er erfährt, dass auch Vater Ramcharan mit ihr schläft, holt er sie nicht etwa zurück - sondern kassiert nochmals 100'000 Rupien. Männer sind das Letzte in dem Film. Um die Sache noch drastischer zu machen, entlädt sich auch der Zorn der Dörfler auf die Frau. Sie wird verantwortlich gemacht für die blutige Eskalation, die in einer der heftigsten und brutalen Sequenz dem kleinen Raghu das Leben kostet. Raghu ist einer der wenigen männlichen Wesen, die es gut mit Kalki meinen. Als Kind bleibt er aber hilflos. Ein anderer ist Sooraj, gespielt von Ram Gopal Varma-Mime Sushant Singh.
Singh gehört zu den bekannteren Namen im Cast. Die meisten anderen sind unbekannte Köpfe oder solche aus dem Independent-Bereich. Hinter dem Projekt stand jedoch eine bekannte Grösse: Das Ehepaar Boney Kapoor und Sridevi. Die zwei produzierten das Drama und bewiesen damit ihr soziales Engagement. Denn "Matrubhoomi" rüttelt zweifellos auf. Es gibt Szenen, die sind rabenschwarz - etwa, wenn ein Mann nach dem Genuss eines Pornos seine Lust ausgerechnet an einer Kuh auslässt, dem heiligen Tier Indiens. Solche subversiven Szenen gibt es einige, und trotzdem bleibt letztendlich das Leid von Kalki im Mittelpunkt. "Matrubhoomi" klagt ihre Pein stellvertretend für jene von Millionen von Frauen an. Er tut dies etwas didaktisch und reisserisch - aber er rüttelt auf. Und das brauchts bei diesem Thema allemal.
PS: Der Film wurde 2003 abgedreht und ging danach in den Festivals-Parcours. In Indien wurde er 2005 im Kino lanciert - und dies in sechs Sprachen: Hindi, Bengalisch, Tamilisch, Telugu, Gujarati und Bhojpuri. Er floppte trotzdem im ganzen Land.
Hier auf DVD erhältlich
Alternative Titel: Matrubhoomi: A Nation Without Women; Mutterland (Übersetzung)

nachzulesen auf [url=http://www.molodezhnaja.ch/india_m.htm#matrubhoomi]www.molodezhnaja.ch/india_m.htm#matrubhoomi[/url] (wenn es klappt)

---
nach oben


Beitrag #13 - erstellt: 25. Oktober 2006
@Atira & kathy 1990: Danke, für die Infos.

Es ist einfach nur grausam und unaussprechlich, was heutzutage noch alles so auf der Welt passiert. Dabei müsste man doch denken, die Menschen hätten sich weiterentwickelt.

Aber selbst gebildete und gut situierte Leute handeln nach ihrem eigenen Willen. Ich meine wieso in Gottes Namen treibt eine Mutter, die Geld hat wie Heu, ihr Kind ab wenn ihr das Geschlecht nicht passt? Nur weil es nicht "schick" oder "in" ist? Ich verstehe es einfach nicht. Sowas kann man auch nicht verstehen!

Wenigstens gibt es einige, wenige Ausnahmen wie Kareena und Karishma Kapoor.
Immerhin sind sie ja die Nachkommen von dem legendären Raj Kapoor. Wegen der Erbfolge brauchen die sich aber keine Sorgen zu machen. Schließlich ist Kareena ja mit Shahid zusammen und der heißt ja bekanntlich auch Kapoor. Im Falle einer Heirat verliert sie also nichtmal ihren Namen...

---
http://ryasbollywood-palace.de.tl/ Besucht mich mal ^^
nach oben


Beitrag #14 - erstellt: 25. Oktober 2006
Viele Frauen wünschen sich ein Baby....Tochter z.b. und können es nicht bekommen aus Gesundheitlichen gründen...wenn ich dann das alles lese ....wird mir echt schlecht.
Dann soll halt was dagegen gemacht werden das die Menschen verstehen das es auch ohne Mitgift gehen kann oder???

---
nach oben


Beitrag #15 - erstellt: 25. Oktober 2006
da bin ich voll deiner meinung

---
http://namastebollywood.plusboard.de/
nach oben


Beitrag #16 - erstellt: 25. Oktober 2006
oha ich habe in meiner fernsehzeitschrift gelsen und wollte gucken doch wenn ich sowas sehe wird mir übel und deswegen habe ich es gelassen allein schon das lesen war heftig das diese frau nach 2 geburten (da die babys mädchen waren) sie umgebracht hatte Smily "zornig"

---

Meine Crea.
Bin net mehr sooft On
Unsere Contestseite, wir freuen uns über Anmeldungen
nach oben


Beitrag #17 - erstellt: 25. Oktober 2006
Ich würde zu gerne wissen was die Jenigen dazu sagen die nun wirklich keine Not leiden???
HAben sie nicht den wunsch in ihrem eigenen LAnd etwas zu verbessern?? zu verändern??
DAs Geld haben sie ja schon mal!!!!

---
nach oben


Beitrag #18 - erstellt: 29. Oktober 2006
@may: tja... die schlimmste Eigenschaft der Menschen ist nunmal der Egoismus. Smily "nichtgut" Und je reicher die Menschen, um so egoistischer sind sie. Zumindest meistens.

---
http://ryasbollywood-palace.de.tl/ Besucht mich mal ^^
nach oben


Beitrag #19 - erstellt: 29. Oktober 2006
@Rya...Wir pflegen zu sagen::::Das einzige was du nicht mit nehmen Kannst ......ist dein Geld!!!!!!
Das sollte die sich mal vor Augen nehmen.(gemeint ist wenn man stirbt denn das werden ja alle!!

---
nach oben


Beitrag #20 - erstellt: 31. Oktober 2006
also das regt mich total auf!Smily "zornig" Smily "zornig"
manche indischen familien töten die weiblichen babies,weil sie glauben es ist eine sünde eine tochter zu haben! aber in jeder religion heißt es doch, tötet man einen menschen,so durchkreuzt man gottest plan!Smily "zornig" Smily "zornig"
ich bin so sauer!
aber angeblich gibt es in indien ein gesetz das besagt,dass die ärzte nicht mehr abtreiben dürfen. aber das halten die eh nicht ein,weil ihnen ihr schmiergeld wichtiger ist als das leben eines kindes! sowas finde ich total unfair!
wieso sollen den mädchen bitte schlecht sein?! es gibt sehr viele frauen auf dieser welt die berühmter und erfolgreicher sind als männer. und wie schon vorhin erwähnt, ohne frauen gäbe es keine mütter!
das regt mich total auf.

---
Meine Animationen
nach oben


Beitrag #21 - erstellt: 31. Oktober 2006
sie töten die Mädchen nicht weil es eine Sünde ist sondern weil es eine finanzielle Last für die bereits arme familie ist,
ein Sohn ist für die Familie wie eine Investition für die Zukunft, aber das ist natürlich keine Rechtfertigung.Smily "tutmirleid"

---
gelöscht weil zu groß
nach oben


Beitrag #22 - erstellt: 03. November 2006
Heute habe ich es endlich geschafft, die Sendung von vorn bis hinten zu sehen - und ich versteh es nicht wirklich. Die Macht der Schwiegermütter macht mir mehr Angst dabei als die Macht der Männer. Die Frauen machen sich selbst so kaputt, das ist das Entsetzliche daran.

---
Meinen letzten Atemzug
möchte ich zu euren Füßen tun.
Meine Liebe zu euch übersteigt meine Liebe zu Gott.
Ich hoffe, Gott wird mir verzeihen.
Oh großer Gott, ich hoffe, du wirst mir verzeihen.
nach oben


Beitrag #23 - erstellt: 03. November 2006
Ich bin stolz auf meine zwei Töchter.
Und wie heißt es doch : Jungs machen Jungs und Männer machen Mädchen.
Spaß bei Seite. Das es heutzutage immer noch ein Thema in Indien ist, "nur" Jungs auf die Welt zu bringen ist schade.Nahezu erbärmlich. Aber ich kann mir auch gut vorstellen, daß es schwierig ist, Deine Tochter an den Mann zu bringen, wenn Du eine Mitgift zahlen mußt.
Ist es nicht auch in Deutschland üblich, daß die Brauteltern die Hochzeit bezahlen?
Grüßle
Despina

nach oben


Beitrag #24 - erstellt: 03. November 2006
Zitat von Pruntha:
Heute habe ich es endlich geschafft, die Sendung von vorn bis hinten zu sehen - und ich versteh es nicht wirklich. Die Macht der Schwiegermütter macht mir mehr Angst dabei als die Macht der Männer. Die Frauen machen sich selbst so kaputt, das ist das Entsetzliche daran.


Das hat mich auch so erschrocken! Das ist ja der Punkt. Wenn noch nichteinmal die Frauen unter sich zusammenhalten. Wer soll ihnen dann helfen und etwas ändern? Smily "zornig"

---
http://ryasbollywood-palace.de.tl/ Besucht mich mal ^^
nach oben


Beitrag #25 - erstellt: 04. November 2006
ich hoff das hört schnellstens auf

---

http://bollywood-chat.repage7.de/
nach oben
Produktempfehlungen


Beitrag #26 - erstellt: 05. November 2006
@Arjan: Davon kann man leider nicht ausgehen. Denn bevor sich in den Köpfen der Menschen nichts ändert, wird sich auch im Verhalten nichts ändern.

---
http://ryasbollywood-palace.de.tl/ Besucht mich mal ^^
nach oben


Beitrag #27 - erstellt: 14. November 2006
Rya schrieb:
@Arjan: Davon kann man leider nicht ausgehen. Denn bevor sich in den Köpfen der Menschen nichts ändert, wird sich auch im Verhalten nichts ändern.

Stimmt... Und es wird noch lange dauern, bis sich daran etwas ändert. Smily "achja"

---
Meinen letzten Atemzug
möchte ich zu euren Füßen tun.
Meine Liebe zu euch übersteigt meine Liebe zu Gott.
Ich hoffe, Gott wird mir verzeihen.
Oh großer Gott, ich hoffe, du wirst mir verzeihen.
nach oben


Beitrag #28 - erstellt: 16. März 2007
Ich habe einen bekanten der hat webportal http://www.India.sk und er war mit seine freundin und lebensgefärtin in Indien sie reisten durch ganze India und er hat mir geschreiben das als sie in eine riksa sitzen haben und sich kusten an die strase dan haben sie alle Indier die sie gesehen habe geärgert haben weil das in Indien verboten ist.

nach oben


Beitrag #29 - erstellt: 17. März 2007
Also ich glaub nicht das man einfach so denken kann das die BW stars ihre toechter abtreiben....Arjun Rampal hat zb 2 Toechter...es kann auch Zufall sein. Und ich muss auch dazu sagen...ob man jetzt sein Kind abtreibt oder man laesst es verhungern wie man hier in Deutschland in letzter Zeit of hoert..kein Unterschied. Leute haben halt ihre Gruende..genauso wie wir hier die Kinderarbeit nicht verstehen...Tatsache ist wenn diese Kinder nicht arbeiten gehen verhungert eine komplette Familie. Das sind Sachen die wir uns hier nicht vorstellen koennen.

Ich bin Muslima und in unsere Religion gibt es Leute die sagen Jungs sind besser...dabei steht im Koran das Maedchen ein Segen fuer die Familie sind...es kommt oft auch auf Traditionen an..Als meine Tochter geboren wurde hat ein ONkel angerufen und gemeint er wuerde uns nicht gratulieren weil wir ein Maedchen bekommen haben...so ein Schwachsinn.

..es ist halt nicht richtig um ein Geschenk Gottes wegzumachen..aber jeder hat sein Leben und soll damit machen was er will....wenn das Ende da ist wird er sich selber rechtfertigen muessen und nicht wir. Ob Maedchen oder Junge...sind beide ein GEschenk von Gott und das soll man so nehmen wie es ist.

nach oben


Beitrag #30 - erstellt: 17. März 2007
Ich finde es einfach nur schrecklich!!! Wie schon angesprochen gebeeren die Frauen ja die Kinder und nicht die Männer!
Ich verstehe es sogar noch irgendwie bei einer armen Familie aber nicht bei normalen oder höher gestellten!
Find es gut wen gesetzte dagegen arbeiten aber wer hält sich daran?
Das ist doch viel wichtiger!!!
Ich bin absolut dagegen

---
http://www.dshini.net/de/spage/7982c...d-0e83eec54b0f
nach oben


Beitrag #31 - erstellt: 18. März 2007
Es ist so seit den zeiten von Ashoka so . Wen man bedenkt das die Koniger in Aziatishen bereich aber auch in europishen bereich ein harem oder pujah haten weil fur die männer sind frauen nur zu einem gut fur kinder kriegen und zu dienstpersonal.Am sonsten waren fur männer die frauen nur eine sache kein lebende wesen nur eine sklavin die ihm nicht gleich war. Mädels sie vergesen eines das die frauen nicht immer so viel rechte haten wie wir heute.Und wen man ein krieg fuulte dan zum frieden zwishen den zwei seiten haben die koniger ihre kinder verheiratet also die väter haben ihre tohter verkauft.

nach oben


Beitrag #32 - erstellt: 07. Juli 2007
Zitat von zippo1993:
Ich finde es einfach nur schrecklich!!! Wie schon angesprochen gebeeren die Frauen ja die Kinder und nicht die Männer!
Ich verstehe es sogar noch irgendwie bei einer armen Familie aber nicht bei normalen oder höher gestellten!
Find es gut wen gesetzte dagegen arbeiten aber wer hält sich daran?
Das ist doch viel wichtiger!!!
Ich bin absolut dagegen


ja bin auch deiner meinungSmily "nichtgut"
es kam mal in den news hab gesehen,dass eine frau (INDISCHE)
8 kinder hatte und alle waren mädchen der mann hat es immerwieder versucht
es war immer ein mädchen und dann hat er sie alle nach der Geburt auf die straße gelegt
und die frau ist jetzt von ihren 9. kind schwanger und das ist auch ein mädchen

SIE IST SEHR TRAURIG UND WEIß NICHT WAS SIE TUN SOLLSmily "nichtgut" Smily "nichtgut"
die arme frau es ist nicht leicht seine eigenen fleisch und blut auf die straße zu werfenSmily "nichtgut"

---
Mein Forum:
http://kajol-fans.foren-city.de/
nach oben


Beitrag #33 - erstellt: 26. Januar 2008
Das ist wirklich traurig wie konnte der Mann das denn tun Mein Gott die Kinder tuhen mir leid.... Wer soll fie denn jetzt ernähren???Smily "nichtgut" Smily "nichtgut"

nach oben


Beitrag #34 - erstellt: 05. Februar 2008
Sowas ist echt schlimm....Smily "tutmirleid"

---

Addicted - Meine Story über Taylor Lautner auf myfanfiction.de. Wer will kann mal vorbeischauen (link bei Homepage)
nach oben


Beitrag #35 - erstellt: 30. Juli 2008
Es ist echt erschütternt. Man sieht auf der einen Seite Indien die Großmacht und auf der anderen ein Land, wo Kinder betteln und keine Chance haben etwas aus ihrem Leben zu machen.
Töchter sind nicht weniger Wert als Söhne. Ich hoffe, dass es irgendwann mal in die Köpfe der Menschen geht.
Es ist leider nicht nur in Indien so..
Ich habe eine Doku darüber gefunden. Alleine die erste Szene hat mich zum weinen gebracht. Schrecklich sowas!

Wozu leben?-Frauen in Indien 1

Wozu leben?-Frauen in Indien 2

Wozu leben?-Frauen in Indien 3

Wozu leben?-Frauen in Indien 4

Wozu leben?-Frauen in Indien 5

---
Gründerin der Chai-Suchti e.V. Wir wissen was Shah will!
nach oben


Beitrag #36 - erstellt: 30. Juli 2008
Tja durch den Fötuzid in Indien und in China, gehen denen so langsam die Frauen aus, nun werden die armen jungen Mädels aus den umliegenden Ländern teilweise mit falschen Versprechungen ins Land gelockt, oder sogar verschleppt, um den frauenmangel auszugleichen....

Ach by the way, nicht die Frau ist zuständig fürs Geschlecht des Kindes sondern der Mann....das sollte man den Jungs mal erklären...so interessant ich Indien finde, aber bei diesem Thema krieg ichs kotzenSmily "zornig" Smily "zornig" Smily "zornig" Smily "zornig"

Aber fängt diese Wahn der Männer nicht schon ganz nah vor unserer Haustür an??? Im Prinzip ja schon kurz hinter den Alpen....

---
Grüssle
Andrea
nach oben


Beitrag #37 - erstellt: 18. Januar 2009
also mich würds ja nicht wundern, wenn denen die frauen ausgehen Smily "nichtgut"

---



AASHIQUI 2
nach oben


Beitrag #38 - erstellt: 18. Januar 2009
Klar ist das schrecklich aber ich glaube ihr versteht die Lage der Menschen dort nicht richtig. Die Leben in ganz anderen Lebensverhältnisen wie wir und haben eine komplett andere Kultur und auch eine andere Tradition. Die Mitgift ist nicht der einzigste Grund warum Mädchen abgetrieben werden. Es ist schwerer ein Mädchen aufzuziehen, da sie schnell ihren Ruf schädigen kann und somit auch die Ehre ihrer Familie. Abgesehen davon dürfen in den Städten Chinas sowieso nicht mehr als zwei Kinder auf die Welt gesetzt werden. Und wie hier schon von jemanden gesagt wurde, lieber einen "Klumpen" (das klingt hart aber ist nichts anderes als ein kleiner Klumpen) abtreiben, als sie später umzubringen oder sie auf die Straße zu setzen.

Wenn man das erstmal abschaffen will, muss generell die ganze Tradition der (z.B) Inder teilweise vergessen werden und die Leute müssten im Prinzip ihr ganzes traditionelles Denken das von Generation zu Generation weitergegeben worden ist vergessen und abbauen. Und das geht nicht von heute auf morgen.

nach oben


Beitrag #39 - erstellt: 09. August 2009
Das ist Schwachsinn.
Egal aus welchem GRUND die das machen. Ja, man kann es begründen, aber man kann es NIEMALS so lange es die Menschheit geben wird, rechtfertigen! NIEMALS.

---
nach oben


Beitrag #40 - erstellt: 09. August 2009
Falls ich gemeint war, ich rechtfertige bestimmt nichts, was gegen die Menschenrechte ist. Nur ich finde man sollte sich schon in die Lage hineinversetzen koennen. Ist halt Psychologie und mein Gott nicht alles geschieht mit Recht auf dieser Welt. Es passieren Sachen, da kann man so lange meckern wie man will, es gibt weder eine Loesung noch eine Antwort dafuer. Manchmal muss man die Sache versuchen aus einer anderen Perspektive zu sehen und die Gefuehle und Aengste der Menschen zu verstehen. Nicht jeder kann so wie "wir" sein, d.h. wie wir Menschen im Westen. Und irgendwo gibt es halt noch einige Laender, wo das erhalten geblieben ist. Es ist immerhin nicht einfach sowas mh ja... phundamentalistisches in einem Land zu beseitigen, dass so maechtig ist, bezueglich der Einwohnerzahl. Das passiert eben von Generation zu Generation und man kann nicht viel machen als abwarten und Tee trinken. Klar kann man das ganze verbieten, aber es gibt immer welche, die es noch tun.
Abgesehen davon kann ich nur mich allein rechtfertigen, was im Grunde genommen jetzt auch nicht der Fall war. Ich sehe das nicht als noetig.

nach oben


Beitrag #41 - erstellt: 10. August 2009
Tja dann sollte man mal damit anfangen umzudenken, andernfalls ändert sich NIE etwas, und aller traditioneller Mist der Welt wird schön weiterhin auf dem Rücken von uns Frauen ausgetragen, das gilt nicht nur für Indien sondern auch für China, islamische Länder, Afrika, Südeuropa........

Und nur weils ne Tradtion ist, ist es noch lange nicht GUT!!!!!!!!

---
Grüssle
Andrea
nach oben


Beitrag #42 - erstellt: 10. August 2009
Ich finde, jeder, der das toleriert oder praktiziert gehört gehängt. Und da hab ich nicht mal einen einzigen Funken Mitgefühl!

Dass man weibliche Föten abtreibt (schon das beleidigt mich zutiefst, Indien), kleine weibliche Babys umbringt (lebendig begräbt etc., Indien), Mädchen weniger Bildung erhalten (Indien), Jungen allgemein vorgezogen werden (Indien), Frauen weniger Geld bekommen als Männer (Deutschland!), Frauen nur als Objekt der Lust gesehen werden (Islam-Länder), Frauen vergewaltigt werden (Überall auf der Welt), Mädchen beschnitten werden (!, Afrika), Mädchen "zugenäht" werden (Afrika), Frauen nicht arbeiten dürfen (Islam-Länder), Frauen sich verhüllen müssen und zwar vollständig (Koran, Islam-Länder), Mädchen allgemein nicht zur Schule gehen dürfen (Islam-Länder, Koranschulen ausgenommen!), Frauen immer für den Mann bereit sein müssen (Koran., Islam-Länder), Männer viele Frauen haben dürfen und Frauen nur einen Mann (Koran., Islam-Länder), Mädchen mit Säure bespritzt werden weil sie zur Schule gehen (Afghanistan), Frauen sind nur Sklavinnen, Männer haben mehr Rechte.. Jetzt hab ich schon keine Lust mehr aufzuschreiben, wo's zum Beispiel so ist. Das sind einfach zu viele Länder, eigentlich könnte ich hier eine ganz große Klammer hinsetzen und schreiben: AUF DER GANZEN WELT.

---
nach oben


Beitrag #43 - erstellt: 10. August 2009
Nur fuer's Protokoll - Ich bin auch eine Frau und will meine Rechte, dass ich keineswegs Frauenbenachteiligungen toleriere und gar akzeptiere. Ich versuche es nur zu verstehen und mich in die Menschen hineinzuversetzen um herauszufinden, warum das alles so ist. Und mal zu dir, nanaglen2001, keiner hat je gesagt - zumindest ich nicht - dass es gut ist. Nur dass ich das nicht noch oefters hoeren muss. Deshalb bitte ich euch einfach, es nicht falsch zu verstehen. Vielleicht habe ich es auch nicht so mit dem artikulieren.
Und abgesehen davon halte ich im Grunde genommen ebens nichts von Menschen, die meinen sie koennen anderen ihre Strafe prophezeien um ihre Wut dadurch auszudruecken und klarzumachen. Sowas wie "die Menschen gehoeren gehaengt" etc. ist eine ziemlich kleinliche Einstellung, fast schon so klein wie die der Personen, die das ueberhaupt machen. Ich meine, wenn man schon von Menschenrechten praedigt und andere rhetorisch damit angreift, dann sollte man sowas einfach unterlassen. Oder haben wir etwa Menschenrechte von denen ich nichts weiss? Vielleicht irgendein Gesetz das vorschreibt, andere zu toeten, "leiden zu lassen" - (ich zitiere) -aufgrund Mordes oder anderes?

An die Moralapostels hier: Applaus. Applaus.

nach oben


Beitrag #44 - erstellt: 11. August 2009
Pasanti warum greifst du mich an??? Nur weil ich im allgemeinen sage das ne alte Tradition nicht unbedingt gut sein muss????Smily "zornig"

Und so wie du dich artikulierst, musst du mit, ich nenns mal salopp, Prügeln rechnen. Allerdings war das mit dem "Gehört gehängt" schon ein wenig drastisch, allerdings muss es durchaus deutlich strafrechtlich verfolgt werden, es geht schliesslich um Grundrechte, nicht irgendwelchen Firlefanz.

Und wenn es um eklatante Menschenrechtsverletzungen und fundamentale Menschenrechte (nicht funfamentalistische wohlgemerkt) geht, verstehe ich keinen Spass. Es kann nicht angehen, das die Hälfte der Bevölkerung nur wegen des Geschlechtes in welcher Form auch immer niedergemacht wird. Und nu erzähle mir niemand das es irgendwelchen Sinn macht, das Frauen in einem Land weder Fahrrad noch Autofahren dürfen, mit Armut und Not kann man das dort bestimmt NICHT begründen.

Was Indien angeht, da sind wenigstens die Rechte der Frauen in der Verfassung verankert, es muss "nur" noch in die Köpfe der Menschen gelangen, aber da wird schon dran gearbeitet, und hoffen wir mal das steter Tropfen den Stein höhlt.

---
Grüssle
Andrea
nach oben


Beitrag #45 - erstellt: 12. August 2009
Es war nicht meine Absicht dich irgendwie anzugreifen. Ehrlich nicht. Deshalb tschuldige deswegen, denn so war das nicht gemeint. Du hast nichts Grosses gesagt und deshalb habe ich auch keinerlei Recht dich irgendwie zu provozieren. Ich verstehe dich in jeden einzelnen Punkt, bis auf die Stelle, wo ich mit Pruegeln rechnen muss. Keine Ahnung wie ich das auffassen soll. Habe es irgendwie nicht verstanden.

nach oben


Beitrag #46 - erstellt: 12. August 2009
@Pasanti93:

Du solltest dich nicht immer angesprochen fühlen.
Was hat es mit dem Thema zu tun, was ich zum Beispiel für richtig halte? Es gibt einen Punkt an dem man diskutieren sollte (dazu ist ein Forum schließlich da) und der ist in diesem Thread der, wo es um die Benachteiligung von Mädchen oder eben das Töten von Mädchen in verschieden Ländern geht und nicht darum, zu kritisieren, wie sich andere über das Thema aufregen oder was für Strafen sie sich für die Täter ausdenken. Das ist jedem selber überlassen.
Ich denke nicht nach den Menschenrechten.. darum ging's mir überhaupt nicht. Wenn Frauen oder Mädchen im Allgemeinen schlecht behandelt werden, wie auch immer, trifft mich das viel mehr als Mord. Ich finde es schlimmer als Mord. Und wenn ich so eine Meinung dazu habe, dann ist es eben so und es hat nichts mit dem Thema zu tun, wenn du meine Meinung über Strafen hier kommentierst oder es äußerst, wie du über solche Personen denkst. Sowas ruft nur wieder diesen Off-Topic-Quatsch hervor und darauf reagieren hier manche Menschen ziemlich empfindlichSmily "rolleyes"
Schreib doch, was du zu diesem Thema, nämlich der Benachteiligung von Mädchen, denkst und du kannst es gerne kommentieren, wenn's auch etwas darüber istSmily "smile"

@nanaglen:

Sie hat dich überhaupt nicht angegriffen. Ihr Kommentar zu deinem Beitrag hatte überhaupt nichts provozierendes, du solltest vielleicht ruhiger bleiben, so wie wir beide ruhig sind.

---
nach oben


Beitrag #47 - erstellt: 16. August 2009
Ich habe immer das Gefuehl, du bist parteiisch wie sonst was, wenn ich lese wie du meine Beitraege deutest. Irgendwie aber widerspricht sich dann alles, wenn ich z.B. wie jetzt sehen kann, dass du mich als "ruhige" Person abstempelst. Ist ja jetzt nicht so, dass das nicht stimmt. Es ist mir vollkommen gleichgueltig wie andere mich finden. Aber ich weiss nicht so genau, was du mir eigentlich damit sagen willst. Du musst nicht ultralieb zu mir sein nur damit wir nicht wieder "streiten". Auch wenn ich das in meinen Augen ganz und gar nicht als Streit ansehe. Aber lassen wir das mal alles. Ich finde du greifst wieder in eine andere Kiste, wie ich vielleicht auch vorhin, als ich nur die Misverstaendnise aus dem Weg geraeumt habe. Sonst muss ich leider sagen, dass die ganze Reaktionen der Menschen bezueglich dieses Thema genauso hier reingehoeren wie das Thema und die Fakten selbst. Und was das andere betrifft, ist jetzt auch egal. Ich brauche mich ja schliesslich nicht rechtfertigen. Ist auch wurscht.
Ansonsten wuerde ich sagen, dass ich mit dem Thread hier ziemlich fertig bin und gar nichts weiteres zum Thema zu sagen habe. Falls ich doch irgendwie fuer einen Aufstand gesorgt habe, tut es mir Leid. Ich habe nie die Intention andere anzugreifen.

Peace.

nach oben


Beitrag #48 - erstellt: 17. August 2009
Ich bin die letzte, die parteiisch ist Smily "smilesmile"
Und "lieb" zu dir sein will ich gar nicht, also das hatte ich nicht vor. Ich finde, du argumentierst sachlich & ruhig, genauso wie ich auch. Es ist lächerlich zu sagen, dass in unseren Beiträgen etwas "Provozierendes" heraussticht, wodurch man sich angegriffen fühlen könnte.

So lange hier niemand etwas neues in den Raum wirft, habe ich auch nichts weiter zu sagenSmily "smile"

---
nach oben


Beitrag #49 - erstellt: 18. August 2009
Ich habe die Sendung nicht gesehen, aber dennoch kenne ich das Problem. Eine Mitgift zu verlangen ist schon seit 1961 in Indien verboten, aber Traditionen sind Traditionen.
Einen Frauenmangel gibt es schon, aber sie müssen auch mal etwas tun. Sie müssen die Korruption einstellen, dann ginge es auch mal etwas vorran. Die Einstellung der Menschen muß sich wirklich ändern. Leider gibts noch kein Gerät wo man das Gehirn wieder geradebiegen kann, das würde in dem Fall sicher helfen. Es ist wirklich grausam, unverständlich und auch traurig das es heut zu tage sowas noch auf der Welt gibt.
Da ich von dem Problem wußte habe ich eine Patenschaft für ein indisches Mädchen. Ich hoffe sie wird es mal später nicht so schwer haben.

---
28.07 ich hab Rahul Khanna, Mukesh und Mahesh Bhatt getroffen
29.07. ich hab Emraan Hashmi getroffen und das gibts als Video bei Bollywood Hungama zu sehen :)
Wat für ein Glückspilz ich bin
nach oben


Beitrag #50 - erstellt: 11. Oktober 2009
Töchter sind der Stolz ihrer Eltern.

nach oben
Produktempfehlungen

1 2
Sie sind nicht eingeloggt
Bevor Sie sich aktiv an den Diskussionen in diesem Forum beteiligen können müssen Sie sich an unser System anmelden! Sollten Sie noch keine Login-Daten besitzen, können Sie jetzt ein neues Benutzerkonto erstellen!

 Neue Beiträge
 Keine neuen Beiträge

Nicht angemeldet?
Mit Benutzernamen und Passwort anmelden:

Angemeldet bleiben
Passwort vergessen? | Neues Benutzerkonto erstellen