Logo
Info
Noch nicht angemeldet? Hier einloggen oder neu registrieren!
Websuche:   

Anmelden

Benutzername:
Passwort:
Angemeldet bleiben

Produktempfehlungen

Kalender

Juli 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
      1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31

Seite merken

Icon del.icio.us Icon Digg Icon Technorati Icon Furl Icon LinkArena Icon SeekXL.de Icon Yigg.de Icon Webnews.de




Forum - Thema: Suzanne Collins (Die Tribute von Panem)

Thema: Suzanne Collins (Die Tribute von Panem)
Autor Beitrag


Beitrag #1 - erstellt: 17. Mai 2012
Suzanne Collins wurde 10. August 1962 in New Jersey geboren und ist eine in US-amerikanische Autorin. Ihre bekanntestes Werk ist wohl die Trilogie Die Tribute von Panem. Sie lebt mit ihrem Mann und ihren zwei Kindern in Connecticut.

Band 1: Die Tribute von Panem - Tödliche Spiele (2008)
Band 2: Die Tribute von Panem - Gefährliche Liebe (2009)
Band 3: Die Tribute von Panem - Flammender Zorn (2010)

Band 1 erschien in Deutschland 2009 und war weltweit ein großer Erfolg. Die Geschichte handelt von der 16-jährige Katniss, die in eine Arena geschickt wird und dort gegen 23 andere Jugendliche um ihr Leben kämpfen muss.

Quelle

Ich kann es eigentlich nicht leiden wenn ein Buch so gehyped wird, deswegen habe ich den ersten Band erst dieses Jahr gelesen aber er hat mir, entgegen meiner Erwartung, wirklich gut gefallen. Collins hat einen einfachen aber fesselnden Schreibstil, was dazu führt, dass man die Bücher wirklich schnell durchgelesen hat. Die Geschichte ist spannend, die Hauptfigur Katniss ist mir ein bisschen unsympathisch aber durchaus ein interessante Person.
Ich freue mich schon auf Band 2 & 3, die ich hoffentlich bald lesen kann, ich habe gehört, dass Band 2 das Beste sein soll.

---
Kajol ♥


Hilfe| Team
nach oben
Produktempfehlungen


Beitrag #2 - erstellt: 21. Mai 2012
Ich hab den Film gesehen und mir daraufhin den ersten Band gekauft. Er liegt allerdings noch ungelesen auf meinem Bücherhaufen Smily "rotwerd"
Die Rezensionen gehen ja bei Band 2 und 3 stark auseinander.
Ich hoffe jedenfalls das ich bald Zeit finde für das erste Buch, den den Film fand ich klasse (auch Jennifer Smily "smilesmile") Einziges Manko was den Film angeht: Katastrophale Kameraführung. Deshalb freu ich mich umso mehr aufs Buch. Beim Lesen wird einem in der Regel nicht schwindelig Smily "smilesmile"

---
nach oben


Beitrag #3 - erstellt: 22. Mai 2012
Zitat von Rani05:

Ich hoffe jedenfalls das ich bald Zeit finde für das erste Buch, den den Film fand ich klasse (auch Jennifer Smily "smilesmile")




Ich habe den Film keine zwei Stunden nachdem ich das Buch gelesen habe geguckt, was vermutlich der Fehler war, aber ich fand ihn nicht gut. Der Anfang war mir viel zu lang gezogen, das Ende zu schnell. Und die Schauspieler... naja.
Wenn man das Buch und den Film nicht vergleicht, ist er vermutlich wirklich ganz okay, aber das kann ich nicht. Smily "lach"

---
Kajol ♥


Hilfe| Team
nach oben


Beitrag #4 - erstellt: 22. Mai 2012
Ich hab mir bereits bei den Harry Potter Filmen abgewöhnt zu vergleichen, sonst wäre ich verrückt geworden Smily "smilesmile" Es sei denn, der Film hat annähernd nichts mit dem Buch zu tun, aber gut, das werde ich jetzt bald bei den Hungerspielen herausfinden.

Dann können wir neu diskutieren Smily "tongue"

---
nach oben


Beitrag #5 - erstellt: 12. Juni 2012
Aaaalso...ich bin ja noch am Lesen...jetzt gerade an der Stelle mit Rue vorbei und ganz ehrlich? Vielleicht liegt es daran, dass ich den Film zuerst gesehen habe, aber ich finde diesen einen der ganz Wenigen, die sogar sehr gut zum Buch umgesetzt worden sind.

Abstriche muss man zum Film sowieso machen, denn er kann keine 6 Stunden im Kino laufen (von mir aus ja schon ^^). Optisch mag Jennifer nicht zu Kat passen, aber bisher finde ich wirklich, dass die Darsteller sowie die Umsetzung zum Film super passt. Smily "smile"

Woran ich mich allerdings wohl nie gewöhnen werde, ist die Ich-Form in Büchern...gruselig, aber Panem lässt sich GsD sehr flüssig lesen Smily "smilesmile"

---
nach oben


Beitrag #6 - erstellt: 08. Juli 2012
Hmm. Bin etwas baff vom Ende der Panem-Trilogie. Etwas sehr baff.

Aber fangen wir mit dem zweiten Teil an, der mir sehr gut gefallen hat. Genauso fesselnd geschrieben wie Tödliche Spiele, allerdings fand ich, dass es sich am Anfang etwas hinzog, generell fand ich alles nicht so spektakulär wie im ersten Teil, mir kam das Buch viel ruhiger vor. Von der Handlung her war es das ja auch.
Trotzdem eine gute Fortsetung.

Und dann kommt Flammender Zorn. Und ich weiß nicht, wie ich mit diesem Ende leben soll. Generell hat mir das Buch gefallen, denn es war genauso spannend wie seine zwei Vorgänger, aber das Ende zerstört für mich einiges.

Spoiler:
Katniss mochte ich im ersten Teil schon nicht besonders, sie ist einfach keine typische Heldin - ich kann mit ihr nichts anfangen, weil ich ihre Handlungsweise so oft nicht verstehe und auch eigentlich nicht verstehen will.
Als sie am Ende von Band 3 mit ja stimmt, als es darum geht, ob die Hungerspiele noch einmal stattfinden sollen, ist mir buchstäblich der Kinnladen runtergeklappt. Grade sie, die selber Opfer war, will Unschuldige Nachkommen dafür bestrafen, was ihre Elter/Großeltern getan haben? Damit ist sie keinen Deut besser als Snow.

Das Katniss und Peeta nie wieder so ein Leben führen können, wie vor den Hungerspielen, war klar, aber dass es so abläuft? Und Prim, warum grade sie?


Also ich bin sehr unzufrieden und verlange nach einem vierten Teil, der das wieder in Ordnung bringt!

---
Kajol ♥


Hilfe| Team
nach oben


Beitrag #7 - erstellt: 08. Juli 2012
Es ist ne Weile her, dass ich die Bücher gelesen habe und kann mich deswegen nicht mehr an die Details erinnern, aber ich weiß noch, dass ich sie gut fand - alle drei Teile. Damit hat mich die Reihe schon mal mehr überzeugt als Twilight, wo die Geschichte ja mit jedem Buch abgenommen hat.

Im Gegensatz zu dir, Anjali, habe ich Zugang zu Katniss gefunden. Sie ist sicherlich nicht die liebenswerteste Heldin, aber wenn ich mir die Umstände vorstelle, in denen sie lebt, so denke ich sind ihre Handlungen und ihre Art nachvollziehbar. Die Stimmung in den Büchern ist ja generell eher nüchtern und teilweise etwas deprimierend und da passt eine Person wie Kat richtig rein. Ich will nicht unbedingt eine Person, mit der ich mich identifizieren kann, wenn sie in der Geschichte deplatziert wirken würde. Dann lieber so, wie es hier gehandhabt ist.

Ich muss ja jetzt gestehen, dass ich mich gar nicht mehr so richtig an das Ende erinnern kann, aber nach ner Weile kann ich das bei den wenigsten Büchern. Daher kann ich dazu jetzt keine Aussage machen.

Was den Film betrifft, so habe ich den noch nicht gesehen. Mein Freund wollte partout nicht mit mir ins Kino gehen, um diesen Film zu sehen. Smily "silberblick"
Ich muss allerdings sagen, dass ich mir Peeta ganz anders vorgestellt habe. Hutchinson passt so gar nicht in mein Bild von Peeta. Auch Gale sieht in meinem Kopf nicht aus wie Liam Hemsworth.
Wenn der Film auf DVD rauskommt, schaue ich ihn mir mal an. Mal sehen, ob er an die Bücher rankommt...

---

You can't base your life on other people's expectations.
nach oben


Beitrag #8 - erstellt: 08. Juli 2012
Das Katniss in die Bücher und damit in die Geschichte reingepasst hat, finde ich auch. Und ich kann durchaus nachvollziehen, warum sie so ist, wie sie ist. Aber mit ihren Entscheidungen komme ich halt nicht zurecht.

Spoiler:
Am meisten hänge ich mich sicherlich an dieser Abstimmung am Ende von Teil 3 auf, mir will einfach nicht einleuchten, warum sie dort mit ja gestimmt hat, wo sie doch vorher selber so hart die Ungerechtigkeit und Grausamkeit dieser Spiele erfahren musste.

Die einzige Sache, die ich bei Katniss total nachvollziehen kann, ist ihre hin und her gerissenheit zwischen Peeta und Gale.


Apropos Peeta, den finde ich ja wirklich toll. Smily "smilesmile" Mag ihn seit Band 3 viel lieber als Gale. So wie er an Katniss hängt, egal was sie tut... finde ich sehr bewundernswert. Smily "top"

---
Kajol ♥


Hilfe| Team
nach oben


Beitrag #9 - erstellt: 10. Juli 2012
Von Peeta bin ich ja hin und weg, muss ich auch ehrlich gestehen Smily "sweetheart" Und nach dem Lesen finde ich sogar, dass Hutcherson perfekt in die Rolle passt.

Und ganz ehrlich? Ich kann Katniss eigentlich fast die ganzen Bücher über verstehen? Vielleicht bin ich zu ähnlich gestrickt und kann mir in diesen Momenten vorstellen, ähnlich zu handeln? Keine Ahnung, aber ich konnte mich sehr gut in sie hineinversetzen. Sie ist so eine typische Antiheldin. Und auch ihren Entschluss kann ich verstehen, da ich denke, auch wenn es nicht erklärt wurde, dass es mit ihrer späteren Handlung übereinstimmt.

Ich bin jedenfalls heilfroh, dass es Spoiler:
ein Happy End gab
Smily "smilesmile"

Was ich der Autorin seeehr übel nehme und nicht nachvollziehen kann, sind folgende Dinge:

Spoiler:

1. Die Sterbenden: Gerade die Wichtigen wie Finneck und Cinna wurden viel zu sehr übereilt - sie hätte mich zum Schluchzen bringen können, wenn sie es richtig angestellt hätte, stattdessen weiß man bei Cinna nicht mal wirklich, dass er tot ist und bei Finneck wars wirklich so: Schwupps, tot, weiter im Text. Sie hat an falschen Stellen zu sehr ausgeholt. Da muss sie besser werden, das ist echt enttäuschend für den Leser, zumindest für mich. Das hat mich im 2. Buch schon so geärgert...da ging auch alles erst sehr schleppend, dann stand fest, sie müssen zurück und schwupps waren die Spiele quasi schon vorbei, weil eh alle tot.
2. Prims Tod - Weshalb das denn bitte auch noch? Sie hätte ja nun bitte auch wirklich knapp überleben können, das hätte es auch nicht mehr kitschig gemacht.
3. Die Mooooonate der Erholung ohne das Peeta sich wirklich blicken lässt? Ach bitte! Auch nicht nachvollziehbar, wo er doch quasi nebenan wohnt, auch wenn er erst später eingetrudelt ist. Und das waren auch wieder Seiten, wo ich mir dachte, schön und gut, andere Stellen ausführlicher wären trotzdem schöner gewesen.
4. Hätte ich mir mehr Zwischenspiel zwischen Peeta und Katniss im dritten Teil gewünscht, das war doch seeehr sparsam. Zu wenig Gefühle - auch wenn ich um mein Leben renne, sollten im Buch bestimmte Dinge deswegen nicht einfach übergangen werden und ich hoffe, dass sie es im Film dramatischer darstellen


---
nach oben


Beitrag #10 - erstellt: 25. August 2012
So, habe jetzt den Film gesehen und denke, es war gut, dass eine ganze Zeit zwischen Büchern und Film bei mir lag. So konnte ich den Film als Eigenes sehen und habe ihn nicht so sehr mit dem Buch verglichen.

Mag sein, dass ich mir den Peeta aus dem Buch anders vorgestellt habe (also optisch), aber Hutchinson hat ihn gut dargestellt und daher sehe ich ihn jetzt doch als gut gecastet an. Der Film generell gefiel mir ganz gut und hat Lust gemacht, die Bücher noch mal zu lesen.

Was die Dreiecksgeschichte Kat/Gale/Peeta angeht gehöre ich auch zur Fraktion Peeta. Spoiler:
Die Geschichte, wie er Kat schon vor dem Spielen geholfen hat (die Brotsache) hat mir schon gesagt, dass es am Ende er und Kat werden würden. Auch wurde ich mit Gale nie richtig warm. Das war einfach kein Charakter, den ich mir mit Kat vorstellen konnte. Auch gefiel mir gut, wie Kat sich in der Geschichte entwickelt. Ich glaube schon, dass sie sehr lange einfach Verantwortungsgefühle Peeta gegenüber gespürt hat und es war schön zu sehen, dass daraus dann mehr wurde. Peeta hatte es verdient, das Mädchen zu bekommen Smily "smilesmile"


---

You can't base your life on other people's expectations.
nach oben


Beitrag #11 - erstellt: 20. November 2013
Haben wir gar keinen Filmthread für Panem? Smily "kopfkratz"
Komme grad aus einer Preview von Catching Fire und hola, ich werde nie wieder eine Buchverfilmung schauen kurz nachdem ich das Buch gelesen habe. Ist ja nun ein Jahr her bei mir und mir hat die Verfilmung des zweiten Teils jetzt sehr gefallen (die des ersten inzwischen auch, nachdem ich sie letztens im Fernsehen noch einmal gesehen habe... Smily "lachlach"). Mit Jennifer kann ich mich noch immer nicht so sehr anfreunden - aber es wird! Smily "smilesmile" Bin sehr sehr gespannt auf die letzten zwei Filme und was sie aus dem Buch dort machen.

---
Kajol ♥


Hilfe| Team
nach oben
Produktempfehlungen

Sie sind nicht eingeloggt
Bevor Sie sich aktiv an den Diskussionen in diesem Forum beteiligen können müssen Sie sich an unser System anmelden! Sollten Sie noch keine Login-Daten besitzen, können Sie jetzt ein neues Benutzerkonto erstellen!

 Neue Beiträge
 Keine neuen Beiträge

Nicht angemeldet?
Mit Benutzernamen und Passwort anmelden:

Angemeldet bleiben
Passwort vergessen? | Neues Benutzerkonto erstellen