Logo
Info
Noch nicht angemeldet? Hier einloggen oder neu registrieren!
Websuche:   

Anmelden

Benutzername:
Passwort:
Angemeldet bleiben

Produktempfehlungen

Kalender

Juli 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
      1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31

Seite merken

Icon del.icio.us Icon Digg Icon Technorati Icon Furl Icon LinkArena Icon SeekXL.de Icon Yigg.de Icon Webnews.de




Forum - Thema: Studieren/Praktikum/Zivildienst etc. in Indien

Thema: Studieren/Praktikum/Zivildienst etc. in Indien
Autor Beitrag


Beitrag #1 - erstellt: 04. Januar 2008
Wenn ich mein Fachabi habe, will ich in Mumbai studieren. Was muss ich alles vorher tun? Und wieviel würde es kosten?????Smily "wink"

---
TaUba TAubA KyA HoGa, HoNa HejI voH hOga
nach oben
Produktempfehlungen


Beitrag #2 - erstellt: 04. Januar 2008
kannst du mit fachabi überhaupt im ausland studieren???? oder musst du vorher dein grundstudium hier in deutschland machen...

---
'Sherlocked - Obsession'

Benedict Cumberbatch
nach oben


Beitrag #3 - erstellt: 04. Januar 2008
Ich bin da auch etwas skeptisch, was das Studieren im Ausland mit Fachabitur anbelangt, da man ja für die deutsche Unis auch die Allgemeine Hochschulreife braucht und es spezielle Fachhochschulen gibt für's Fachabi.
Laut einigen Seiten (z.B. hier) ist es möglich, mit dem Fachabi im Ausland zu studieren, da die 12 Jahre Schule entscheidend sind. Am besten wird aber sein, du erkundigst dich direkt bei der indischen Botschaft oder auf entsprechenden Homepages der Universitäten, um nähere Infos zu finden.

Prinzipiell sollte es möglich sein, ohne jegliche Vorkenntnisse im Ausland zu studieren, allerdings ist es häufig so, dass du mindestens 1 Jahr im Inland studiert haben musst, um Auslands-BAföG zu bekommen bzw. damit dir die im Ausland gemachten Scheine anerkannt werden. Wenn du planst, dein komplettes Studium im Ausland zu absolvieren, solltest du dich vorher erkundigen, ob der dort angestrebte Abschluss in Deutschland auch anerkannt wird oder ob es nötig ist, auch in Deutschland noch eine vergleichbare Prüfung abzulegen. Und du musst zur Aufnahme neben den üblichen allgemeinen Aufnahmekriterien wie NC i.d.R. auch einen Sprachtest ablegen (in Indien über die englische Sprache; wenn du ihn nicht bestehst, musst du häufig zunächst einen speziellen Sprachkurs absolvieren, ehe du an den regulären Veranstaltungen teilnehmen kannst)

An Kosten kommen neben Unterhaltskosten wie Miete, Essen, Kleider die entsprechenden Uni-Gebühren auf dich zu, die im Ausland erfahrungsgemäß höher sind als ins Deutschland. Es kommt natürlich auf das Land an, aber z.B. in USA ist es keine Seltenheit, pro Semester 5000 Dollar oder mehr bezahlen zu müssen.


Hier einige Seiten mit Tipps zum Auslandsstudium:

http://www.studis-online.de/Studieren/Auslandsstudium/tipps-auslandsstudium.php

DAAD --> auf dieser Seite kannst du nachschauen, welche Voraussetzungen du für das Studium in Indien mitbringen musst. Unter Punkt "Zulassung" steht, dass du einen 12jährigen Schulbesuch nachweisen musst und das deutsche Abitur i.d.R. anerkannt wird.

http://www.unicum.de/community/uniforum/showthread.php?t=16912

Hoffe, dir hilft das ein bisschen weiter. Ansonsten - einfach fragen! Smily "winke"

---

nach oben


Beitrag #4 - erstellt: 04. Januar 2008
DankeSmily "wink"
1. Aber soweit ich weiß gibt es zwischen Indien und Deutschland einen Vertrag, dass die Deutschen die in Indien studieren möchten keine Studiumgebühren zahlen müssen und verkehrt rum. Und was das sonstige Geld angeht es gibt ja Hilfsorgnisation wie DAAD und andere Stiftungen die das alles bezahlen - ich weiß aber nicht unter welchen Umständen -. Und wenn nicht ist ja das Leben in Indien im vergleich zu Deutschland sehr billig.

2. Und mit Fachabi kann man doch auch auf Fachhochschulen studieren zwar nich Jura Medizin oda so aber immerhin. Das heißt ja im englischen College(was auch jede indische Universitäte fast hat).

---
TaUba TAubA KyA HoGa, HoNa HejI voH hOga
nach oben


Beitrag #5 - erstellt: 04. Januar 2008
Zu Punkt 1: Ich habe mal gegooglet und du hast Recht, es scheint so ein Abkommen zu geben (Quelle), jedoch ist es nicht so einfach ein Stipendium zu ergattern. Meistens bekommt man Stipendien eh erst, wenn man bereits einige Semester studiert hat und die Vorraussetzungen sind je nach Stiftung vor allem herausragende (Studien-)Leistungen, für die parteinahen Stiftungen politisches Engagement und für die kirchlichen Stiftungen auch meist Mitwirkung in der Gemeinde. Der DAAD fördert, soweit ich weiß, kein komplettes Studium.

Zu Punkt 2: Klar kann man mit Fachabi auch studieren, halt nur nicht überall.
College ist auch ein sehr weitschweifender Begriff und ist keinesfalls vergleichbar mit einer Fachhochschule. Ich studiere an einer Fachhochschule, in England aber wird unsere Fachhochschule mit einer Universität gleichgesetzt (University of Applied Sciences), also was ganz anderes als ein College.
Wie Jessie schon sagt, wäre es dann am einfachsten, wenn du die gewünscht Uni direkt anschreibst nach Zugangsvoraussetzungen bzw die erforderlichen Qualifikationen auf der Webseite nachliest.

---

You can't base your life on other people's expectations.
nach oben


Beitrag #6 - erstellt: 04. Januar 2008
Ich würde auch gerne nach dem Abi in Indien studieren,oder wenigstens ein Jahr dort verbringen,so als Opair oder soo..ein Auslands Jahr kommt immer gut..und indien ist mal ne abwechslung..die meisten gehen ja nach amerika..
aber erstmal lass ich mir noch etwas zeit,sind ja noch 3 jahre(vorraus gesetzt ich schaffe es)
und dazu muss ich mir auch erstmal i klaren sein was ich überhaupt studieren will xD

---
Neu als Chandni.angemeldet
nach oben


Beitrag #7 - erstellt: 17. Februar 2008
könnt ihr denn alle hindi ?smilesmile:

---
Meine FF Der verlorene Traum
nach oben


Beitrag #8 - erstellt: 17. Februar 2008
@rani47: Unterrichtssprache ist in indien eigentlich Englisch. Smily "zwinker" In vielen Studiengängen wird nur in Englisch unterrichtet, aber Grundkenntnisse in Hindi oder einer der Sprachen des Distrikts können nie falsch sein, dafür gibt es aber sicher besondere Kurse.

---


Hilfe| Team
nach oben


Beitrag #9 - erstellt: 17. Februar 2008
zu bedenken ist auch dass va es für mädchen schwieriger sein kann dort zu studieren als für jungs - kulturelle unterschiede

u au-pair kannst sicher vergessen die die sich ein au-pair leisten können nehmen sich gleich ne nanny u die andern...tja

und soweit ich weiß muss man mal im eigenen land zum studieren begonnen haben und meistens wird einem geraten erst im 2. abschnitt des studiums weg zu fliegen und zu schaun dass man im ausland die wahlpflichtfächer machen kann, da man sich die auslandssachen meist net als pflichtfächer anrechnen lassen kann. u soweit ich weiß muss man während des auslandsaufenthaltes auch den beitrag für die heimische uni zahlen Smily "silberblick"

---
nach oben


Beitrag #10 - erstellt: 28. Februar 2008
Zitat von Chandni:
soweit ich weiß muss man während des auslandsaufenthaltes auch den beitrag für die heimische uni zahlen Smily "silberblick"


Das ist nicht unbedingt so. Man studiert ja in diesen Semestern nicht an der heimischen Uni und verursacht da keine Kosten (die Akten liegen dort nur im Schrank rum). Für diese Zeit im Ausland kann man sich von den Beiträgen für die Uni befreien lassen, schließlich muss man an der Auslandsuni Geld zahlen und das ist meist nicht wenig, sondern recht viel (kommt immer auf das Land und die Uni an).

---


Hilfe| Team
nach oben


Beitrag #11 - erstellt: 14. März 2008
Hallo StreeStyler,

um an einer indischen Uni (oder an einem der affilierten colleges) zu studieren, benötigst du ein Abitur/Hochschulreife, dass du vorher auch einreichen musst. Sonst gibt es keinen Zugang.

Davon mal abgesehen hat die Uni in Mumbai, genau wie JNU in Delhi, einen sehr guten Ruf. Du kannst dich auf deren Homepage umschauen:
http://mu.ac.in

Wenn du nicht direkt auf dem Campus der Uni studieren willst sondern in einem der kleineren, angeschlossenen Colleges, die über die ganze Stadt verteilt sind und unterschiedlich gut angesehen sind, kannst du dir unter diesem Link eine Liste dieser Colleges anschauen:
http://www.mu.ac.in/aff_colleges.html (sortiert nach Fachrichtung)

Soweit du kein Stipendium hast (was eigentlich die Regel und nicht die Ausnahme ist) fallen für dich als Ausländer höhere Gebühren an als für indische Studenten. Die sind um einen nicht unerheblichen Prozentsatz höher. In Bangalore habe ich beispielsweise über das Doppelte bezahlt als indische Studenten, aber ich rate im Allgemeinen von der Bangalore University ab. Genau Infos zu den anfallenden Kosten erhältst du bei dem Institut, für das du dich im Endeffekt entscheidest.

Jemand meinte hier, dass es für Frauen evtl. schwieriger ist als für Männer in INdien zu studieren. Das ist nur teilweise richtig: es gibt Colleges, die nur für Frauen zugänglich sind. Dort ist man sozusagen "sicher".

Ich würde mich, selbst wenn du "nur" ein Fachabitur hast, einfach direkt an die indische Uni wenden bzw. an das von dir ausgesuchte Institut und fragen, ob sie deinen Abschluss anerkennen. Es kann ja nciht schaden, sich bei denen mal zu melden.
Ich rate von privaten Colleges, die keiner großen Uni angeschlossen sind, ab. Besser ist es, wenn das college an dem du studierst zu einer großen Uni wie University of Mumbai oder Delhi University etc pp gehört.

Viel Glück bei der Bewerbung. Übrigens findest du die Bewerbungsfristen ebenfalls im Internet. Diese würde ich einhalten, denn sonst steigen die Gebühren an.
Je nach der ausgewählten Uni/College ist die Unterrichtssprache Englisch, Hindi oder Marathi.

LG
Daniela

---
Alltag in Indien
http://nosianai.blog.de
Nachrichten aus Indien
http://indien-nachrichten.blog.de
nach oben


Beitrag #12 - erstellt: 14. März 2008
Zitat von Shakti86:
Das ist nicht unbedingt so. Man studiert ja in diesen Semestern nicht an der heimischen Uni und verursacht da keine Kosten (die Akten liegen dort nur im Schrank rum). Für diese Zeit im Ausland kann man sich von den Beiträgen für die Uni befreien lassen, schließlich muss man an der Auslandsuni Geld zahlen und das ist meist nicht wenig, sondern recht viel (kommt immer auf das Land und die Uni an).


Die AStA- Beiträge an das jeweilige Studentenwerk sind aber auf jeden Fall zu entrichten, da man trotz Auslandsaufenthalt weiterhin in Deutschland immatrikuliert bleibt und ohne die Zahlung der AStA-Beiträge eben nicht diesen Immatrikulationsstatus hat. Wie das mit den wesentlich höheren Studiengebühren ist, kann ich nicht sagen, da wir keine hier in unserem Bundesland haben.

---

You can't base your life on other people's expectations.
nach oben


Beitrag #13 - erstellt: 14. März 2008
Die AStA-Beiträge sind nicht sehr niedrig, aber man kann auf jeden Fall sich von den Kosten für das Semesterticket (was oftmals auch nicht gerade billig ist) befreien bzw. zurückerstatten lassen und die sind meist ein vielfaches höher (jedenfalls bei uns). In Hamburg gibt es ja zur zeit noch kein Studiengebühren soweit ich weiß, das ist schon mal eine Sorge weniger.

---


Hilfe| Team
nach oben


Beitrag #14 - erstellt: 14. März 2008
Zitat von Shakti86:
Die AStA-Beiträge sind nicht sehr niedrig, aber man kann auf jeden Fall sich von den Kosten für das Semesterticket (was oftmals auch nicht gerade billig ist) befreien bzw. zurückerstatten lassen.


Jup, das geht, aber die reinen AStA-Beiträge müssen berappt werden Smily "wink"

---

You can't base your life on other people's expectations.
nach oben


Beitrag #15 - erstellt: 14. Dezember 2008
Zitat von Chandni:
Hallo!

Hab eine eMail von nem Freund bekommen. Sie suchen Leute die sich für ein Internship in Indien (ab Feb 2009) interessieren.

Fragen, Anmeldung, Infos etc. bitte an wolfgang.bergthaler@gmail.com senden (Betreff Praktikum)

www.mayaone.com


---
Alle Rechtschreibfehler sind volle Absicht!
Zusammen ergeben sie eine geheime Nachricht
mit der ich versuche, die Weltherrschaft an mich zu reißen…

nach oben


Beitrag #16 - erstellt: 18. Januar 2009
Ist zwar schon älter, aber man weiß ja nie.

Zitat von jagpaul:
Unser Praktikum/Coaching soll nicht nur zur Bereicherung der beruflichen
Erfahrungen beitragen, sondern auch Kulturen zusammenführen und so einen
Beitrag zum Zusammenwachsen unserer Welt leisten
Indien ist unaussprechlich faszinierend, mystisch, aufregend und anders! Lernt
mehr über diese einmalige Kultur kennen mit allen Facetten. Erlebt die Sitten
und Bräuche hautnah und lasst euch von Indien berauschen!
Wenn ihr Indien nicht nur als Touristen besuchen möchtet, sondern mit den
Indern leben, arbeiten und eure Freizeit gestalen wollt, dann bieten wir euch
einen idealen Praktikumsplatz! brsedusoc@yahoo.com
Während eueres Aufenthalts lernt ihr eine völlig andere Kultur und
Lebensweisen kennen und vertritt gleichzeitig eure eigene Kultur.
(Ohne vermittlungsgebühr)

Ihr habt die Chance mit euren Ideen unsere Schule zu unterstützen und neue
Akzente zu setzen.The intern will be assisting the teachers mainly in the kindergarten. primary and upper primary classes. The interns creative talents in fields of theatre, music, arts, sports will be useful in initiating programs which will help the overall personality development of the student or develop all you feel good at your own end pl www.brsedusoc.com


---
Alle Rechtschreibfehler sind volle Absicht!
Zusammen ergeben sie eine geheime Nachricht
mit der ich versuche, die Weltherrschaft an mich zu reißen…

nach oben


Beitrag #17 - erstellt: 18. Januar 2009
Zitat von KAanjaliJOL:
naja, solange man überleben kann is es ja okay Smily "lach" Smily "zwinker"

hab hier übrigens ne seite gefunden zu FSJ in Indien.

okay, is vll nich grad die beste seite *grins* aber immerhin etwas, na? Smily "wink"


---
Alle Rechtschreibfehler sind volle Absicht!
Zusammen ergeben sie eine geheime Nachricht
mit der ich versuche, die Weltherrschaft an mich zu reißen…

nach oben


Beitrag #18 - erstellt: 18. Januar 2009
Zitat von Steena:
http://www.adra-deutschland.de/214.html

auf dieser seite seht ihr leider auch gleich das problem, vor das euch jede organisation stellen wird.. die bewerbungsfristen laufen in den nächsten tagen ab, bzw. sind schon abgelaufen.. ein fsj im ausland bedarf sehr breiter vorbereitung, die dann sehr zeitintensiv ist!


---
Alle Rechtschreibfehler sind volle Absicht!
Zusammen ergeben sie eine geheime Nachricht
mit der ich versuche, die Weltherrschaft an mich zu reißen…

nach oben


Beitrag #19 - erstellt: 18. Januar 2009
Zitat von jagpaul:
Ein Angebot direkt aus Indischeschule(Ohne vermittlunggebühr)..
Unser Praktikum/Coaching soll nicht nur zur Bereicherung der beruflichen
Erfahrungen beitragen, sondern auch Kulturen zusammenführen und so einen
Beitrag zum Zusammenwachsen unserer Welt leisten
Indien ist unaussprechlich faszinierend, mystisch, aufregend und anders! Lernt
mehr über diese einmalige Kultur kennen mit allen Facetten. Erlebt die Sitten
und Bräuche hautnah und lasst euch von Indien berauschen!
Wenn ihr Indien nicht nur als Touristen besuchen möchtet, sondern mit den
Indern leben, arbeiten und eure Freizeit gestalen wollt, dann bieten wir euch
einen idealen Praktikumsplatz!... brsedusoc@yahoo.com
Während eueres Aufenthalts lernt ihr eine völlig andere Kultur und
Lebensweisen kennen und vertritt gleichzeitig eure eigene Kultur.

Ihr habt die Chance mit euren Ideen unsere Schule zu unterstützen und neue
Akzente zu setzen.The intern will be assisting the teachers mainly in the kindergarten. primary and upper primary classes. The interns creative talents in fields of theatre, music, arts, sports will be useful in initiating programs which will help the overall personality development of the student or develop all you feel good at your own end pl. www.brsedusoc.com


---
Alle Rechtschreibfehler sind volle Absicht!
Zusammen ergeben sie eine geheime Nachricht
mit der ich versuche, die Weltherrschaft an mich zu reißen…

nach oben


Beitrag #20 - erstellt: 18. Januar 2009
Zitat von Chandni.:


---
Alle Rechtschreibfehler sind volle Absicht!
Zusammen ergeben sie eine geheime Nachricht
mit der ich versuche, die Weltherrschaft an mich zu reißen…

nach oben


Beitrag #21 - erstellt: 13. Februar 2009
hat jemand von euch vor, im zeitraum juni/juli bis september/oktober 2010 einen zivildienst in indien zu machen??

---



AASHIQUI 2
nach oben
Produktempfehlungen


Sie sind nicht eingeloggt
Bevor Sie sich aktiv an den Diskussionen in diesem Forum beteiligen können müssen Sie sich an unser System anmelden! Sollten Sie noch keine Login-Daten besitzen, können Sie jetzt ein neues Benutzerkonto erstellen!

 Neue Beiträge
 Keine neuen Beiträge

Nicht angemeldet?
Mit Benutzernamen und Passwort anmelden:

Angemeldet bleiben
Passwort vergessen? | Neues Benutzerkonto erstellen