Logo
Info
Noch nicht angemeldet? Hier einloggen oder neu registrieren!
Websuche:   

Anmelden

Benutzername:
Passwort:
Angemeldet bleiben

Produktempfehlungen

Kalender

Januar 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31

Seite merken

Icon del.icio.us Icon Digg Icon Technorati Icon Furl Icon LinkArena Icon SeekXL.de Icon Yigg.de Icon Webnews.de




Forum - Thema: Puja Hauszermonie

«« | Seite 2 von 2
Thema: Puja Hauszermonie
Autor Beitrag


Beitrag #51 - erstellt: 21. März 2010
Eine Puja:

-Anrufung der Gottheit (avashana)
-Anbieten eines Sitzes (asana)
-Reichung von Wasser zum Füßewaschen (padarghya)
-Reichung von Wasser zum Händewaschen (arghya)
-Reichung von Wasser zum Mundspülen (acamaniya)
-Reichung von Wasser für ein Bad (snana)
-Gabe von Kleidung (vastra)
-Anlegen der heiligen Schnur (yajnopvaita)
-Versprenkeln von Wohlgerüchen (gandha)
-Gabe von Blüten (pushpa)
-Entzünden und Schwenken von Räucherstäbchen (dhupa)
-Entzünden und Schwenken einer Lampe (dipa)
-Darreichung von Essen (naivedya)
-Grüßende Verneigung (namaskarana)
-Rechtsumwandlung (pradakshina)
-Verabschiedung und Abschluss (visarjana)

Dazu werden während der Auführung die zu den Handlung gehörenden Mantras rezitiert. Die kann man sich im Internet ergoogeln, welche Mantras zu welchem Gott gehören.

Das ist der normale Aufbau einer Puja für zu Hause oder aber auch im Tempel. Es geht wohl aber auch richtig kompliziert und aufwändig, und man sollte sich auch vorher schlau machen, welche Blumen und Wohlgerüche zu welchem Gott gehören. Zudem sollte man bevor man eine Puja feiert sich vorher reinigen. Was die Nahrung angeht die man darreicht Fleisch ist tabu, bis auf Ausnahmen, gerne nimmt man Süßigkeiten, Reis und Obst.

Das solch eine Puja mit dem nötigen Ernst und Respekt vollzogen werden sollte, erübrigt sich von selbst. Ich tät mich allerdings mal schlau machen, ob es nicht in der Nähe eine indische Gemeinde gibt. So wie ich es weiss haben die Leute i.d.R. nix dagegen wenn man mal einer Tempelpuja beiwohnt.

Hier mal ne Auswahl an Sitzgelegenheiten für Gottheiten
http://www.dollsofindia.com/gallery/PujaAccessories/RitualSeats/

Pujalampen
http://www.dollsofindia.com/gallery/PujaAccessories/PujaLamps/

Wasserbehälter
http://www.dollsofindia.com/gallery/PujaAccessories/PujaVessels/

Puja Thalis (habt ihr bestimmt schon in Bollywoodfilmen gesehen)
http://www.dollsofindia.com/gallery/PujaAccessories/PujaThalis/

Zig Räucherstäbchenhalter
http://www.dollsofindia.com/gallery/PujaAccessories/IncenseBurners/

Girlanden zum Schmücken der Gottheit nebst nem wirklich edlem Tuch (Kleidung) in die die Gottheit gehüllt wird ist auch immer gut, also ich meine jetzt schon edle Seide am besten in gelb oder orange.
http://www.dollsofindia.com/gallery/PujaAccessories/Garlands/

---
Grüssle
Andrea
nach oben
Produktempfehlungen


Beitrag #52 - erstellt: 24. März 2010
Hallo Andrea !!! Smily "winke"
Ich danke dir, dass du mir so schnell geantwortet hast
und die Seite die du mir gegeben hast sind auch echt toll ich habe immer nach solchen Sachen gesucht...
Vielleicht lege ich mir einpaar Sachen darvon zu. Smily "smilesmile"
Leider könnte ich erst jetzt antworten da ich in den letzten Tagen
nicht dazu gekommen bin zurück zu schreiben. Smily "boggled"
Dein Text war wirklich sehr verständlich... doch ich habe allerdings noch ein paar Fragen ...

1.Wenn ich in einem indischem Tempel zu besuch bin, muss ich das Gebet dann genau so fortführen,
wie du es beschrieben hast, ich meine das dauert doch ziemlich lange und ich bin mir auch nicht sicher ob man
diese ganzen Sachen bei einer Statue in einem öffentlichem Tempel machen darf ????

2. Du hattest geschrieben :
-Reichung von Wasser zum Füßewaschen
-Reichung von Wasser zum Händewaschen
-Reichung von Wasser zum Mundspülen
-Reichung von Wasser für ein Bad
Ich verstehe nicht ganz.
Bedeutet das, dass ich z.b. Ganesha's Hände, Füße, Mund ( die ganze Startue ) waschen müsste ?

3.Die Mantras die man zu den verschriedenen Ausführungen machen muss finde ich leider nicht im Internet ...
Es währe nett wenn du mir darfür eine Seite oder mehrere Seiten geben könntest ?

Es tut mir leid, dass ich dich mit soviel Frage belaste !!!! Smily "boggled"
Ich freue mich schon auf deine Antwort !!! Smily "smilesmile"
LG : Riccarda

---
Gelöscht da zu groß! .. Anjali
nach oben


Beitrag #53 - erstellt: 25. März 2010
Ich google mir auch grad die Finger wund, am ehesten wird man bei You_tube fündig, aber dann sind Englischkentnisse von Vorteil.

Am ehesten kommt das hier in Frage. Es ist zwar eine "Tlsai-Puja" aber ich vermute mal das anderen Pujas sehr ähnlich sind. Zumindest sahen die Pujavideos diesem hier recht ähnlich.

http://www.youtube.com/watch?v=4Jj2JuOGQRc

Ganesha puja
[url=http://www.youtube.com/watch#]!v=Ta8ylRCSbVQ&feature=related

Aber wie ich das verstehe insgesamt, brauchst du die verehrte Gottheit nicht waschen, sondern giesst halt nur viermal etwas Wasser über sie aus. Eine Puja kann man auch zu Hause abhalten, du machst dir halt ein ruhiges Eckerl nett, stellst ein Tsichlein auf, legst ein schönes Tuch drauf, dazu besorgst du dir halt ein paar Utensilien, gute Räucherstäbchen, eine Statue deines Gottes und sow weiter und so weiter. Da brauchts keinen Tempel. Da kann man mal hingehen und sich so ne öffentlich Puja anschauen. Vielleicht erklärt dir ein Priester auch das Prozedere.

Die jeweiligen Mantras müsstest du eigentlich bei You.Tube finden, vielleicht auch mal explizit im Temple nach den jeweiligesn Mantras oder Gebeten fragen.

Das ist das allererste Mantra , was man täglich bei Sonnenaufgang singt, das Gayatri Mantra:
http://www.youtube.com/watch?v=jDjYdpOmV1s

Dann mal Mantren für diverse Gottheiten

Hier mal Ganesha:
http://www.youtube.com/watch?v=_h2rFVPCSPE

Lakshmi
http://www.youtube.com/watch?v=SEbCUkVSajU
Und das find ich nur schön
http://www.youtube.com/watch?v=tX3hAHeQnR4
Ist besonders für Diwali

Shiva
http://www.youtube.com/watch?v=b-JtdztuijY
http://www.youtube.com/watch?v=YQLbbDHdOMw
Oh jeh ich fang an vom Hölzchen aufs Stöckchen zu kommen, nicht gutSmily "silberblick"

Aber ich glaub das sind eher Hymnen (quasi unsere Kirchenlieder)

Ich bild mir aber ein es gibt so kleine Büchlein für kleines Geld zu kaufen, wo diese Gebete zu den jeweiligen Handlungen drin stehen. Musst halt mal googeln. ich bild mir ein das nennt sich "Chalisa"

Und nu muss ich leider ins Büro fahren, und hab den Kopf voll "Om namah Shivaya" und das kommt grad net gut....

---
Grüssle
Andrea
nach oben


Beitrag #54 - erstellt: 25. März 2010
Hallo Andrea

Woow... du bist aber auch eine Expertin in diesem Gebiet !!! Smily "smilesmile"
Du kannst wirklich alles beantworten ... Smily "blendax"

...Mit den Englisch Kenntnissen komme ich schon zurecht, ich bin ganz gut in Englisch...
Dann müsste ich jetzt ja alles wissen, was ich wissen muss ...
Ich bedanke mich recht herzlich bei dir für die VIELEN Informationen
........................................Smily "danke"........................................

---
Gelöscht da zu groß! .. Anjali
nach oben


Beitrag #55 - erstellt: 26. März 2010
@ RSW

Och ich bin keine Expertin, ich hab ein paar Bücher über den Hinduismus und interessiere mich generell für Indien, und mal versehentlich ne DVD Box gekauft mit der Ramayana als TV Serie, 20 DVDs in Hindi mit englischen Untertiteln. Mein Gott da brummt einen echt der Schädel wenn man es schaut. So richtig schön schräg das Teil, tricktechnisch auf dem Stand der frühen Siebziger Jahre, aber doch irgendwie gut. Ich muss mal schauen ob ich sowas in der Art auch über Shiva bekomme (es gibt sie, weiss ich von You.Tube).

Der Hinduismus ist schon höchst interessant, aber mega kompliziert, da es DEN Hinduismus garnicht gibt. Diese Religion ist sowas von faszettenreich, da kann man schon fast von mehreren Religionen sprechen. Ich werd aber mal versuchen nach Hamm zu fahren diesen Sommer, denn da ist ein richtig schöner Hindutempel, und ich möcht so ne öffentlich Puja auch mal erleben. Ist bestimmt interessant, und mir auch lieber als solche Sekten mit solchen dubiosen Gurus, denen ich nicht über den Weg traue (hab Erfahrungen mit ner evangelisch-freikirchlichen Sache gesammelt, und gebranntes Kind scheut Feuer).

http://i332.photobucket.com/albums/m324/Thorichthys/anderes%20indisches/Mandir2603kleiner.jpg
Das ist mein Mandir in der frisch renovierten indischen Ecke.

---
Grüssle
Andrea
nach oben


Beitrag #56 - erstellt: 26. März 2010
Hallo Andrea !!!

Ich guck mir auch sehr gern Hindi Filme an, also indische Filme in Hindi...
Ich finde nicht wirklich das man da Kopfschmerzen bekommt.
Okey manchmal vielleicht schon, wenn es sehr laut ist aber sonst nicht.
Woow ich hoffe du hast dann viel Spaß in Hamm, Ich würde so etwas auch gerne mal mit erleben.
Und dein Mantir...Ich kann nur sagen WOOOOOOW Smily "eek" .
Den " Mantir ", ich weiß jetzt nicht genau wie man den Tempel nennt wo du deine Saturn hineingelegt
hast, aber ich habe ihn heute bei Ebay gesehen vom Verkäufer : das_bunte_orientkaufhaus.
Hast du ihn von dort gekauft ?
Aber du ja mehrere Statuen in den Mantri hineingestellt..betest du dann zu jeder einmal ?
Naja... Und die Statuen hast du bestimmt von dollsoffindia oder ?
Wirklich Hübsch ....Smily "sehrverliebt"

LG: Riccarda

---
Gelöscht da zu groß! .. Anjali
nach oben


Beitrag #57 - erstellt: 01. April 2010
Also mein Mandir ist vom "das bunte Orientkaufhaus". Mit dem Händler bin ich sehr zufrieden. Sehr schnell,gute Ware und top verpackt.

Heute hatte ich meinen mandir mal im Gebrauch. Ich hab mich vor diesem heutigen Tag ertwas gefürchtet (arbeitsmässig da viel krank oder im Urlaub), aber es fluppte prima.

Da hab ich doch heute Abend mal den Mandir ein wenig herausgeputzt und mich bedankt. Ne Puja würd ich das jetzt nicht nennen, aber meine Aktionen waren ernst gemeint.

http://i332.photobucket.com/albums/m324/Thorichthys/anderes%20indisches/DankfreinenberstandenenTag0104klein.jpg

---
Grüssle
Andrea
nach oben


Beitrag #58 - erstellt: 02. April 2010
@ Nanaglen Wow, der sieht echt klasse und einladend aus. Von dem Tempel in Hamm hab ich auch schon gelesen und würd selber gerne mal hinfahren. Die scheinen sogar so einen "Tag der offenen Tür" zu haben einmal im Jahr.

nach oben


Beitrag #59 - erstellt: 02. April 2010
Hallo Andrea !!!
Wow dein Mandir ist schon wieder so schön ^^... aber das ist er doch immer. Smily "oops"
Apropro Tempel, Ich habe mir auch schon einiges über ihn durch gelesen und
er gefällt mir echt gut. Hier hab ich noch 2 Seite von ihm :

http://www.baumann-martin.de/Kamad-Tem.html

Aber in der nächsten Seite ist mir aufgefallen, dass wenn du 3,00 bezahlst noch mehr Smily "blendax"
über den Tempel und die einzelnen Götter erfahren kannst, dass steht etwas weiter unten:

http://www.hamm.de/hindu_tempel.html

Ich habe auch eine kleine "Gebetsecke", Doch leider kann ich euch noch keine Fotos geben,weil
er noch nicht ganz fertig ist und ich muss gestehen, ich weiß auch
nicht wirklich wie das geht also Fotos ins Forum zu stellen. Smily "dumdidum"

---
Gelöscht da zu groß! .. Anjali
nach oben


Beitrag #60 - erstellt: 03. April 2010
Ich muss mal dahin, wenn die da das tempelfest haben, ich möcht mal wieder unsinnig Geld für Kram den die Welt nicht braucht aber gerne hätte raushauen Smily "silberblick" Smily "silberblick"

---
Grüssle
Andrea
nach oben


Beitrag #61 - erstellt: 04. April 2010
Wir sollten einen Forumsausflug machen Smily "smilesmile"

nach oben


Beitrag #62 - erstellt: 04. April 2010
@ Andrea
...Gelt raushauen ??
Wenn dort das Tempelfest statt findet ... kann man dort dann was kaufen oder wie ?

@ Vanhi

Gute idee aber ob das klaptt Smily "nullplan" da sehe ich einpaar Zweifel Smily "tutmirleid"

---
Gelöscht da zu groß! .. Anjali
nach oben


Beitrag #63 - erstellt: 05. April 2010
Beim Tempelfest gibbts auch immer so nette Sachen zu kaufen, wemm du dir die Pics mal angeschaut hast, da konnte man das gut sehenSmily "smilesmile" Und ich wette die haben dann auch richtig geniale Fressbuden da mit dem ganzen leckeren indischen Streetfood....yaaaaaaammmmm

---
Grüssle
Andrea
nach oben


Beitrag #64 - erstellt: 05. April 2010
Hmm..lecker indisch ....Ich liebe Indisch vor allem " Chicken tikka " JAMM JAMM,
Ich wünsch dir dann wirklich viel Spaß in Hamm und du hast recht man sieht das wirklich Smily "lach" .
Apropro was ist den eigentlich euer Lieblingsessen,aber in indisch versteht sich. Smily "smilesmile"
Ach und Andrea ich wollte dich noch fragen ob du eigentlich schon mal in Indien warst ?

---
Gelöscht da zu groß! .. Anjali
nach oben


Beitrag #65 - erstellt: 06. April 2010
Diese Fragen sind nun off Topic, such am besten mal im Unterforum indische Küche, da hab ich auch das eine oder andere geschrieben. Und in Indien war ich leider noch nie, dafür aber mein Bruder und der schon mehrmals, und der ist nicht so ganz unschuldig an meinem Interesse an diesem Land, so wie der immer erzählt hat.

---
Grüssle
Andrea
nach oben


Beitrag #66 - erstellt: 06. April 2010
Hallöchen !!!
Andrea das werde ich gleich machen Smily "smilesmile" ... Ich würde auch echt gern mal nach Indien ...
Aber ich hätte da ne kleine Frage... Es währ echt net wenn einer von euch sie beantworten könnte...
Also ich gucke schon seit mehreren Tagen nach dem Mantra für Hanuman, aber
ich bekomme immer unterschiedliche und ich blicke da langsam nicht mehr
so ganz durch Smily "silberblick" ... Kann mir einer von euch helfen ?

---
Gelöscht da zu groß! .. Anjali
nach oben


Beitrag #67 - erstellt: 10. April 2010
Ich bin auch auf der Suche nach so einem schönen Mandir für daheim. Bin sogar am überlegen, mir selber einen zu bauen.

In unserer Firma wartet hinten ein ganzer Container mit Holzresten, da lässt sich doch sicher was schönes draus machen... andererseits bin ich zu faul und würd so filigrane Sachen eh nie hinkriegen Smily "smilesmile"

nach oben


Beitrag #68 - erstellt: 12. Juli 2010
Hallöchen & Namste ihr Lieben !!!

Ich habe mal ein kleines Video gemacht mit den Hindugötter und deren Mantras ... Ich hoffe das hilft manchen ( auch für die neuen in diesem Thread )
Ich werd' mal gucken ob ich nicht noch einpaar Videos machen kann mit den Göttern und deren Mantras... Smily "smilesmile"

http://www.youtube.com/watch?v=Tp1nPXjE-Yc

Ich habe hier auch viel neues erfahren und darfür sage ich auch ein großes danke schonmal an Andrea und die anderen ...

LG:
Ricci

---
Gelöscht da zu groß! .. Anjali
nach oben


Beitrag #69 - erstellt: 05. August 2010
@ RSW

ich hab mir gerade mal dein Video gegönnt. Klasse gemacht, allerdings schreibt sich ´das eher "Indian Gods" und nicht unbedingt "India Godds" ;)

---
Grüssle
Andrea
nach oben


Beitrag #70 - erstellt: 12. August 2010
@ Andrea

Das is super, dass es dir gefällt ... Danke !!! Smily "smilesmile"
Ich hab mir einfach gedacht ich mach mal ein Video wo man gleich die Götter zusammen mit deren Mantras hat, weil man ja bei anderen Videos immer nach dem Mantra von dem Gott suchen muss und dan muss man nochmal suchen um das Mantra für den anderen Gott zu bekommen !!!
PS: Das ändere ich sofort ... danke für den Tipp Smily "wink"

Liebe Grüße:
Ricci

---
Gelöscht da zu groß! .. Anjali
nach oben


Beitrag #71 - erstellt: 19. August 2010
So die Tage war ich im Städtle und hab mal wieder geld rausgehauen. unter anderem auch "Poojabedarf"

http://i332.photobucket.com/albums/m324/Thorichthys/anderes%20indisches/PoojaThaliaufneuemTisch0908.jpg

Meine Herren, diese Baumwolldinger getränkt mit Ghee sollte man nicht unbeaufsichtigt lassen, die können richtig übel brennen, vorallem zum Ende hin, wenn das Fett aufgebraucht ist.

---
Grüssle
Andrea
nach oben


Beitrag #72 - erstellt: 04. Oktober 2010
Das hab ich auch schon festgestellt, nachdem ich meine Gheewicks angezündet habe.... Gott sei Dank ist nichts passiert, aber ich habe ein wohligeres Gefühl bei Teelichtern Smily "smilesmile"

nach oben


Beitrag #73 - erstellt: 11. Januar 2011
Zitat von nanaglen2001:
So die Tage war ich im Stätle und hab mal wieder geld rausgehauen. unter anderem auch "Poojabedarf"

http://i332.photobucket.com/albums/m324/Thorichthys/anderes%20indisches/PoojaThaliaufneuemTisch0908.jpg

Meine Herren, diese Baumwolldinger getränkt mit Ghee sollte man nicht unbeaufsichtigt lassen, die können richtig übel brennen, vorallem zum Ende hin, wenn das Fett aufgebraucht ist.


Das nenn ich mal Schön ;P ... Schöne Sachen... Leider hab ich keine Gheelampe, daher kann ich net mitstimmen *hihi* aber wenn die so doll brennen ...dann bleib ich glaube ich doch lieber bei den Teelichtern ... wie Vanhi auch schon sagte ... "gemütlicher" :D... Theoretisch macht es doch keinen Unterschied ob Gheelampe oder Teelicht oder ?!? Smily "smilesmile"

Ich hab mein Video ja nochmal bearbeitet.. leider musste ich das alte auch löschen ^^ hier der neue Link: http://www.youtube.com/watch?v=IEXZuArAte0

Lg: RsW

---
Gelöscht da zu groß! .. Anjali
nach oben


Beitrag #74 - erstellt: 08. Juli 2011
Pranams
Ich bin eher per Zufall auf diesem Forum gelandet und bin schon erstaunt, wie man hier über die Puja's spricht. Ganz so einfach wie hier das Thema behandelt wird, ist es natürlich nicht. Deshalb habe ich mich entschlossen euch ein bisschen mehr darüber zu erzählen und euch aufzuklären. Ich bin Shivanandaprabhu und bin praktizierender Kriya-yogi, pflege diese Religion schon seit mehr als 30 Jahren, also schon lange bevor hier in Europa Bollywood bekannt war und das Internet in jedem Haus stand. Pujas lernte ich in Indischen Tempeln und von meinem spirituellen Meister. Es sind authentische Abläufe die ich euch hier präsentiere und sie werden so oder in geringer Abwandlung in Tempeln praktiziert oder auch zu Hause

Die Puja oder rituelle Verehrung von Götterbildern oder Göttern nimmt in der spirituellen Praxis einen besonderen Platz ein. Sie bietet uns die Möglichkeit, unsere Liebe und Hingabe auf einfache Weise zum Ausdruck zubringen und dem göttliche näher zu kommen. Hinter der Puja steckt der Gedanke den Suchenden vom Bekannten zum Unbekannten zu führen. Die Meister der Upanishaden wandten eine spezielle Methode an um ihren Schülern transzendentales Wissen zu vermitteln. Sie brachten die Teile des Menschen, mit denen er in Kontakt zur Welt tritt - den Körper, Geist und Intellekt - auf der Handlungsebene mit der transzendenten Wirklichkeit in Verbindung.Durch diesen Prozess wurden Körper,Geist und Intellekt gereinigt. Die höchste Wirklichkeit kann nur mit einem reinen Geist erkannt werden, denn in ihm spiegelt sich das unendliche Bewusstsein. Wenn das Medium nicht "sauber" ist, entsteht keine klare Reflektion, so wie ein staubiger Spiegel einen Gegenstand nicht klar reflektieren kann In der Puja wird dieses Medium gereinigt, indem wir uns ganz auf Gott konzentrieren, der vor uns sitzt (Deity=Statue) Frauen sollten während der Regel (Periode) keine Puja durchführen. Im Körper befindet sich ein radförmiges Netz von feinen Nerven, das Unreinheiten sammelt, die während der Periode ausgeschieden werden. Diese natürliche Reinigung ist den Frauen vorbehalten, die auf diese Weise einen regelmässigen Reinigungsprozess durchlaufen, der ihnen die Überwindung von Maya (Illusion) erleichtern kann, zumindest auf körperlicher Ebene. Mit Hilfe von Ritualen sollen in uns und um uns herum Gedanken und Schwingungen von spirituellen Kräften geschaffen werden.

Fortsezung

nach oben


Beitrag #75 - erstellt: 08. Juli 2011
Der Ablauf der Puja:

Sudhi - Reinigung (atma suddhi) Innere Reinigung
Asana suddhi - Reinigung des Sitzes
Deepa Puja - Verehrung der Lampe
Ghanta Puja - Verehrung der Glocke
Kalasha Puja - Anrufung der heiligen Wasser
Sankalpa - Entschluss
Vigneshvara Puja - Verehrung von Ganesha
Atma Puja - Verehrung des Selbst
Dhyanam - Meditation
Sthana pita Puja -Verehrung des Sitzes der Gottheit
Avahanam- Einadung
Asanam Anbieten des Sitzes
Arghyam und padyam - Waschung von Händen und Füssen
Achamanyam - Reinigendes Trinken
Madham Parkam - Honig und Yoghurt
Abhishekam - Badezeremonie
Vastram Kleidung
Upaveetam - Heiliger Faden
Abharanam - Schmuck
Chandanam - Sandelholzpaste, Kumkum und Vibhuti
Pushpam - Blumen
Archana - 108 (oder 1008) Namen der Gottheit
Dhupam - Räucherstäbchen
Dipam - Gheelampe
Naivedyam - Nahrungsopfer
Tambulam - Betelblatt und Nuss
Karpura Niranjanam - Kampferflamme (arati)
Mantra Pushpam - Blumen und Lobpreisung
Atma Pradakshina Namaskaram - Rituelle Drehung und Verneigung
Nrityam und Geetam - Tanz und Gesang
Ausdruck von Hingabe / Bitte um Vergebung

dies ist der gesamte Ablauf einer Puja. Je nach dem kann man sie abkürzen. Für die Arati braucht man folgende Gegenstände vom Pujaplate. Glocke und Muschelhorn, Camarawedel und Fächer, Badewasser, Gheelampe, Incense und Blume. Diese entsprechen folgenden Elementen: Incense und Blumen = Erde, Gheelampe = Feuer, Badewasser = Wasser, Wedel und Fächer = Luft, Glocke und Muschelhorn = Äther

Pujas sollten von einem Pujari gelernt werden da man sich während der Puja keine Fehler leisten kann. Und zudem braucht es eine ganze Weile bis man die Sanskritverse alle richtig beherrscht und auch richtig ausspricht! Bei einer Arati hingegen ist es auch einem Laien möglich diese durchzuführen. Dort gelten folgende Regeln:

Räucherstäbchen - 7 Kreise um den ganzen Körper der Gottheit
Gheelampe - 4Kreise um die Füsse, 2 Kreise um den Bauch, 3 Kreise um den Kopf und 7 Kreise um den ganzen Körper.
Wasser - 3 Kreise um den Kopf, 7 Kreise um den ganzen Körper
Tuch - 3 Kreise um den Kopf, 7 Kreise um den ganzen Körper
Blume - 7 Kreise um den ganzen Körper der Gottheit

Bei den Deity's sollte man auch wissen, dass diese durch einen Priester eingeweiht werden sollten (Prathisthana = Installation)) ansonsten ist es besser nur ein Bild mit der Gottheit zu verehren. Es macht z.B. auch keinen Sinn verschieden Götter auf dem Altar zu haben (z.B. Krsna und dann Lakshmi und ein Shiva Linga, ist ein no go, und zu einem Linga sollta auch Nandi nie fehlen sie gehören zusammen! Meistens besteht ein Altar auf drei Stufen: Zu unterst stehen meistens die Parampara (Bilder der Schülernachfolge= Gurus) auf der zweiten die persönliche Gottheit und zuoberst die Hauptgottheit (Krsna, Shiva, Ganesha usw) Man sollte aber nicht unbedingt die Götter vermischen!Wer mehr wissen möchte kann mich kontaktieren, da ich hier nicht alle Einzelheiten niederschreiben kann - ich habe ein PDF Büchlein geschrieben das den gesamten Ablauf einer Puja / Arati so wie die des Agni Hotra (Feueropferung) wieder gibt (inkl. der Sanskrit Mantras und Slokas). Aber denkt daran, mir graust es eigentlich schon, wenn ich dann (im Forum) in einem Atemzug über Puja's lese und gleichzeitig spricht man auch noch über Indianfood =Hähnchenküche. Die Vedische Küche war schon immer rein Vegetarisch ebenso wie die Opferungen während der Pujas. Man kann ja nicht Tierschützer sein und gleichzeitig isst man diese - oder nicht. Diese Rituale sind sehr wirkungsvoll deshalb sollte man sich auch fleischlicher Nahrung Entsagen und auf vegetarische Nahrung umstellen(die Indische Küche bietet unendlich viele Möglichkeiten sich so zu ernähren und man wird Fleisch ganz schnell vergessen. Denn das Ritual soll einem ja Reinigen und deshalb sollte man sich nachher nicht mit "gewalterzeugter Nahrung wieder verschmutzen." Jedenfalls sollte man sich das Ganze gut durch Kopf gehn lassen. Den Puja's bringen einem der Realität näher und das ist eigentlich das Gegenteil von Bollywood - Bollywood ist eine Fantsasiewelt und hat eigentlich mit dem richtigen Indien nicht mehr viel gemeinsam, ausser den zum Teil tragischen Geschichten guter Regieseure. Ich war jahrelang in Indien und habe dort viel gesehen was nicht mit Bollywood übereinstimmt, vielleicht sollte man sich auch einmal darüber Gedanken machen.

Radhe Shyam
euer Shivananda Prabhu

nach oben
Produktempfehlungen


Beitrag #76 - erstellt: 16. Juli 2011
Zitat von shivanandaprabh:
Der Ablauf der Puja:

Sudhi - Reinigung (atma suddhi) Innere Reinigung
Asana suddhi - Reinigung des Sitzes
Deepa Puja - Verehrung der Lampe
Ghanta Puja - Verehrung der Glocke
Kalasha Puja - Anrufung der heiligen Wasser
Sankalpa - Entschluss
Vigneshvara Puja - Verehrung von Ganesha
Atma Puja - Verehrung des Selbst
Dhyanam - Meditation
Sthana pita Puja -Verehrung des Sitzes der Gottheit
Avahanam- Einadung
Asanam Anbieten des Sitzes
Arghyam und padyam - Waschung von Händen und Füssen
Achamanyam - Reinigendes Trinken
Madham Parkam - Honig und Yoghurt
Abhishekam - Badezeremonie
Vastram Kleidung
Upaveetam - Heiliger Faden
Abharanam - Schmuck
Chandanam - Sandelholzpaste, Kumkum und Vibhuti
Pushpam - Blumen
Archana - 108 (oder 1008) Namen der Gottheit
Dhupam - Räucherstäbchen
Dipam - Gheelampe
Naivedyam - Nahrungsopfer
Tambulam - Betelblatt und Nuss
Karpura Niranjanam - Kampferflamme (arati)
Mantra Pushpam - Blumen und Lobpreisung
Atma Pradakshina Namaskaram - Rituelle Drehung und Verneigung
Nrityam und Geetam - Tanz und Gesang
Ausdruck von Hingabe / Bitte um Vergebung

dies ist der gesamte Ablauf einer Puja. Je nach dem kann man sie abkürzen. Für die Arati braucht man folgende Gegenstände vom Pujaplate. Glocke und Muschelhorn, Camarawedel und Fächer, Badewasser, Gheelampe, Incense und Blume. Diese entsprechen folgenden Elementen: Incense und Blumen = Erde, Gheelampe = Feuer, Badewasser = Wasser, Wedel und Fächer = Luft, Glocke und Muschelhorn = Äther

Pujas sollten von einem Pujari gelernt werden da man sich während der Puja keine Fehler leisten kann. Und zudem braucht es eine ganze Weile bis man die Sanskritverse alle richtig beherrscht und auch richtig ausspricht! Bei einer Arati hingegen ist es auch einem Laien möglich diese durchzuführen. Dort gelten folgende Regeln:

Räucherstäbchen - 7 Kreise um den ganzen Körper der Gottheit
Gheelampe - 4Kreise um die Füsse, 2 Kreise um den Bauch, 3 Kreise um den Kopf und 7 Kreise um den ganzen Körper.
Wasser - 3 Kreise um den Kopf, 7 Kreise um den ganzen Körper
Tuch - 3 Kreise um den Kopf, 7 Kreise um den ganzen Körper
Blume - 7 Kreise um den ganzen Körper der Gottheit

Bei den Deity's sollte man auch wissen, dass diese durch einen Priester eingeweiht werden sollten (Prathisthana = Installation)) ansonsten ist es besser nur ein Bild mit der Gottheit zu verehren. Es macht z.B. auch keinen Sinn verschieden Götter auf dem Altar zu haben (z.B. Krsna und dann Lakshmi und ein Shiva Linga, ist ein no go, und zu einem Linga sollta auch Nandi nie fehlen sie gehören zusammen! Meistens besteht ein Altar auf drei Stufen: Zu unterst stehen meistens die Parampara (Bilder der Schülernachfolge= Gurus) auf der zweiten die persönliche Gottheit und zuoberst die Hauptgottheit (Krsna, Shiva, Ganesha usw) Man sollte aber nicht unbedingt die Götter vermischen!Wer mehr wissen möchte kann mich kontaktieren, da ich hier nicht alle Einzelheiten niederschreiben kann - ich habe ein PDF Büchlein geschrieben das den gesamten Ablauf einer Puja / Arati so wie die des Agni Hotra (Feueropferung) wieder gibt (inkl. der Sanskrit Mantras und Slokas). Aber denkt daran, mir graust es eigentlich schon, wenn ich dann (im Forum) in einem Atemzug über Puja's lese und gleichzeitig spricht man auch noch über Indianfood =Hähnchenküche. Die Vedische Küche war schon immer rein Vegetarisch ebenso wie die Opferungen während der Pujas. Man kann ja nicht Tierschützer sein und gleichzeitig isst man diese - oder nicht. Diese Rituale sind sehr wirkungsvoll deshalb sollte man sich auch fleischlicher Nahrung Entsagen und auf vegetarische Nahrung umstellen(die Indische Küche bietet unendlich viele Möglichkeiten sich so zu ernähren und man wird Fleisch ganz schnell vergessen. Denn das Ritual soll einem ja Reinigen und deshalb sollte man sich nachher nicht mit "gewalterzeugter Nahrung wieder verschmutzen." Jedenfalls sollte man sich das Ganze gut durch Kopf gehn lassen. Den Puja's bringen einem der Realität näher und das ist eigentlich das Gegenteil von Bollywood - Bollywood ist eine Fantsasiewelt und hat eigentlich mit dem richtigen Indien nicht mehr viel gemeinsam, ausser den zum Teil tragischen Geschichten guter Regieseure. Ich war jahrelang in Indien und habe dort viel gesehen was nicht mit Bollywood übereinstimmt, vielleicht sollte man sich auch einmal darüber Gedanken machen.

Radhe Shyam
euer Shivananda Prabhu
http://img692.imageshack.us/img692/3098/pujaplate1.jpg

nach oben


Beitrag #77 - erstellt: 20. Oktober 2011
Zitat von Simi67:
ich wollte eigentlich dieses Jahr in Indien zum Hinduismus übertreten, doch durch einen Priester erfuhr ich das ich durch die Hochzeit mit meinem Mann automatisch seinem Glauben und seiner Kaste angehöre

das is ja schon irgendwie cool Smily "top"

Zitat von Simi67:
Ja wenn du einen Inder heiratest hast du 2 Religionen, kannst deine eigene wenn du willst ablegen,
Ja genau die Frau gehört dann der Kaste des Mannes an nicht umgedreht


wie is denn dann das bei zum beispiel gauri khan? is sie dann hindu und moslem, weil SRK ja moslem is?

---

Main Hoon Donita.
nach oben
Produktempfehlungen

1 2
Sie sind nicht eingeloggt
Bevor Sie sich aktiv an den Diskussionen in diesem Forum beteiligen können müssen Sie sich an unser System anmelden! Sollten Sie noch keine Login-Daten besitzen, können Sie jetzt ein neues Benutzerkonto erstellen!

 Neue Beiträge
 Keine neuen Beiträge

Nicht angemeldet?
Mit Benutzernamen und Passwort anmelden:

Angemeldet bleiben
Passwort vergessen? | Neues Benutzerkonto erstellen