Logo
Info
Noch nicht angemeldet? Hier einloggen oder neu registrieren!
Websuche:   

Anmelden

Benutzername:
Passwort:
Angemeldet bleiben

Produktempfehlungen

Kalender

September 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
     1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30

Seite merken

Icon del.icio.us Icon Digg Icon Technorati Icon Furl Icon LinkArena Icon SeekXL.de Icon Yigg.de Icon Webnews.de




Forum - Thema: Liebe zwischen EuropäerIn und InderIn?

«« | Seite 3 von 4 | »»
Thema: Liebe zwischen EuropäerIn und InderIn?
Autor Beitrag


Beitrag #101 - erstellt: 20. November 2006
also wenn bei hochzeiten viel los ist find ich richtig cool. ich war zwar noch nie auf einer indischen hochzeit aber schon auf ner pakistanischen da geht richtig die post ab ist denke ich fast gleich die hochzeit bei indern und pakistanern allerdings kommts auch auf die religion anSmily "smilesmile"
bei unseren hochzeiten geht ebenfalls die post ab dort sind immer hunderte von menschen eingeladen da reicht ein normales haus bei weiten nicht aus um zu feiernSmily "smilesmile"

nach oben
Produktempfehlungen


Beitrag #102 - erstellt: 22. Dezember 2006
also ich war auch letztens wieder auf ner Indischen , und da war es auch cool, sogar alte Omas haben mitgetanzt Smily "silberblick"

aber bei ner pakistanischen oder moslemischen war ich nie , aber ist es da nicht strenger mit den frauens und co?

aber bei den Türken geht es auch richtig cool ab

---
gelöscht weil zu groß
nach oben


Beitrag #103 - erstellt: 22. Dezember 2006
auch die juden wissen zu feiern, die haltens fast wie die inder - wenn feier, dann aber richtig bis die geldbörse kracht *gg* hauptsache alle verwandten, bekannten & freunde sind dort u es wird abgetanzt *gg*

hm...mittlerweile sind wir schon bei ca. 2000 - panik ?!? Smily "silberblick"

---
nach oben


Beitrag #104 - erstellt: 23. Dezember 2006
Smily "winke" Chandni da muss ich dir recht geben und dir auch siva . bei türken gehts ganz schon rund und bei den juden auch . ich war schon bei fünf türkischen und bei 1einer jüdischen hochtzeit dabei . und die waren sehr gut.
bei der hochtzeit von meinem mann und mir war es mega mega super toll. Smily "madxmas" Smily "madxmas" Smily "madxmas" Smily "madxmas" Smily "nikolaus" Smily "nikolaus2"
ich wünsche euch allen frohe weinachten

---
nach oben


Beitrag #105 - erstellt: 24. Dezember 2006
also die hochzeiten von uns arabern sind der hammer meistens wird sogar zusätzlich ein saal gemitet da läuft musik bis zum abwinken alles ist in bewegung sogar musiker werden eingeladen essen und trinken bis zum umfallen also da geht richtig die post ab.die hochzeiten bei uns kosten weit mehr als der durchschnitt bei sovielen gästen und allem anderen. weit über 40.000 € blättert man da locker hin.
da ist party stimmung garantiert

nach oben


Beitrag #106 - erstellt: 24. Dezember 2006
eine Frage, wird denn wirklich bei euch getrunken bis zum umfallen??Smily "wink" Also Alkohol?

---
gelöscht weil zu groß
nach oben


Beitrag #107 - erstellt: 29. Dezember 2006
Smily "smilesmile" nee alkohol wird nicht getrunken außer wenn halt nicht muslime bei der hochzeit dabei sind was ja auh oft vorkommt.

nach oben


Beitrag #108 - erstellt: 26. Mai 2008
editiert - wir sind doch hier keine Partnerbörse - vorallem müllst du die Threads voll!!

---
i lov SRK
nach oben


Beitrag #109 - erstellt: 23. Juni 2008
Hallo an die Experten, habe auch mal ne Frage. Was hat es zu bedeuten wenn in einer anfangenden Beziehung der Mann die Frau auf die Stirn küßt?

Und darf man als Frau das erwiedern oder gar den Mann auf den Mund küssen oder muß man warten bis er den ersten Schritt macht?

Habe oft in Filmen gesehen das z.B. Shah Rukh die Frau auf die Stirn küßt.

---
nach oben


Beitrag #110 - erstellt: 23. Juni 2008
@atchi ich bin schockiert........ich dachte du weißt das???? also wirklich Smily "smilesmile"

nach oben


Beitrag #111 - erstellt: 23. Juni 2008
@ atchi,mal abgesehen davon das deine frage in diesem thread völlig falsch ist, dachte ich auch du weisst das.du warst doch schliesslich schon in indien.
wenn der mann die frau auf die strin küsst dann segnet er sie damit und bedeutet ihr gleichzeitig" du gehörst jetzt zu mir." allerdings ist das natürlich nur bei verliebten der fall. wenn der vater seine tochter küsst dann will er ihr nur zeigen das er sie segnet und ihr unter umständen glück wünscht.egal wofür. auch eine geste des vergebens kann damit gemeint sein.
die mutter die den sohn küsst wünscht ihm ebenfalls glück auf seinem weg und oder will ihm ihre liebe zeigen.
so einfach ist das.Smily "smilesmile"

---
nach oben


Beitrag #112 - erstellt: 23. Juni 2008
Nein ihr lieben das wußte ich wirklich nicht. Ich war zwar doch in Indien aber so viel darüber weiß ich nicht und geküßt hat mich da auch keiner, leider. Ha ha
Aber vielen lieben Dank für die Info. Nu weiß ich bescheid.

---
nach oben


Beitrag #113 - erstellt: 16. Juli 2008
Also.... nun habe ich alle eure Beiträge gelesen... und wollte nur sagen... ich bin Deutscher und werde nach alter indischer Tradition eine indische Frau heiraten... leider habe ich nun mal keine Eltern mehr, aber mein Chef (ein Inder aus Punjab) wird alles mit den Brauteltern abklären, was eigentlich die Aufgabe meiner Eltern wäre... er übernimmt diesen Part für mich...
auch wird er selbst dabei die Kamera führen und meine Hochzeit festhalten, danach wird er zurück nach Deutschland fliegen und alles hier abklären, was zur Einreise meiner indischen Frau zu klären wäre mit der Botschaft, Ausländerbehörde und Standesamt, so dass meine zukünftige nicht allzulange warten muss, um mir nach Deutschland zu folgen.
Aber eines weis ich auch... ich werde nicht für immer in Deutschland bleiben, sondern werde eines Tages nach Indien auswandern, um in der Nähe ihrer Familie zu leben. Denn mein Herz schlägt für Indien und dort möchte ich auch sterben.... nun jaaa, im September geht es jaa nun auch nach Indien... und ich werde sicherlich drei schöne Tage Hochzeit miterleben... so wie es da Tradition zu feiern ist... wenn ich nicht meinen Chef hätte... würde es sicherlich Probleme geben, was das heiraten einer indischen Frau betrifft. Schliesslich haben die Eltern der Braut immernoch ein Recht... die Tochter an einem Mann zu geben... der ihnen wohlgesonnen ist... mag sein... der Vorwurf ein "Ausländer" zu sein wird bleiben.... selbst Engländer die in Indien geboren wurden, durch die englische Vorherrschaft, werden noch heute als Ausländer gesehen, auch wenn sie indische Staatsbürger sind... und sie bleiben Europäer, auch mit der Eheschliessung indischer Frauen. Sollte vielleicht ein Problem wegen des Glaubens sein... bin ich gern bereit, mich den hinduistischen Glauben anzunehmen, das wäre für mich kein Problem, da ich hier eh keiner Glaubensgemeinschaft angehöre.

---
"Es gibt einen Weg, den keiner geht, wenn Du ihn nicht gehst:
Es gibt Deinen Weg, einen Weg, der entsteht, wenn Du ihn gehst."

nach oben


Beitrag #114 - erstellt: 16. Juli 2008
Zitat von ThoR:
Also.... nun habe ich alle eure Beiträge gelesen... und wollte nur sagen... ich bin Deutscher und werde nach alter indischer Tradition eine indische Frau heiraten... leider habe ich nun mal keine Eltern mehr, aber mein Chef (ein Inder aus Punjab) wird alles mit den Brauteltern abklären, was eigentlich die Aufgabe meiner Eltern wäre... er übernimmt diesen Part für mich...
auch wird er selbst dabei die Kamera führen und meine Hochzeit festhalten, danach wird er zurück nach Deutschland fliegen und alles hier abklären, was zur Einreise meiner indischen Frau zu klären wäre mit der Botschaft, Ausländerbehörde und Standesamt, so dass meine zukünftige nicht allzulange warten muss, um mir nach Deutschland zu folgen.
Aber eines weis ich auch... ich werde nicht für immer in Deutschland bleiben, sondern werde eines Tages nach Indien auswandern, um in der Nähe ihrer Familie zu leben. Denn mein Herz schlägt für Indien und dort möchte ich auch sterben.... nun jaaa, im September geht es jaa nun auch nach Indien... und ich werde sicherlich drei schöne Tage Hochzeit miterleben... so wie es da Tradition zu feiern ist... wenn ich nicht meinen Chef hätte... würde es sicherlich Probleme geben, was das heiraten einer indischen Frau betrifft. Schliesslich haben die Eltern der Braut immernoch ein Recht... die Tochter an einem Mann zu geben... der ihnen wohlgesonnen ist... mag sein... der Vorwurf ein "Ausländer" zu sein wird bleiben.... selbst Engländer die in Indien geboren wurden, durch die englische Vorherrschaft, werden noch heute als Ausländer gesehen, auch wenn sie indische Staatsbürger sind... und sie bleiben Europäer, auch mit der Eheschliessung indischer Frauen. Sollte vielleicht ein Problem wegen des Glaubens sein... bin ich gern bereit, mich den hinduistischen Glauben anzunehmen, das wäre für mich kein Problem, da ich hier eh keiner Glaubensgemeinschaft angehöre.


die frau kennst aber schon oder hast dir des quasi alles organisieren lassen? weil so kommts im moment rüber wie dieses "ich bestell mir mal eben ne frau ausm osten durch den katalog" Smily "tutmirleid"

---
nach oben


Beitrag #115 - erstellt: 27. Juli 2008
also meine mutter ist deutsche und mein vater ist inder . Und die Eltern meines Vaters hatten nichts dagegen,sie haben sogar gratuliert.ich denke schon das es indische Familien gibt,die das etwas anders sehen , aber es gibt eben solche und solche

---
nach oben


Beitrag #116 - erstellt: 05. August 2008
Was hat denn die Familie deiner Mutter gesagt ? Also meine Ellis wären nicht so einverstanden, wenn ich einen Inder heiraten würde...leider ....

---
nach oben


Beitrag #117 - erstellt: 06. August 2008
mein Vater war vor 26 Jahren auch dagegen als ich ihm meinen jetzigen Mann vorstellte, weil er Inder war.
Aber er hatte sich dann doch mit dem Gedanken abgefunden. Der Vater meines Mannes sowie seine Verwandtschaft
hatten nichts dagegen, im Gegenteil. ich bin sehr herzlich in der Familie aufgenommen wurden.

---

Am reichsten sind die Menschen, die auf das meiste verzichten können.
nach oben


Beitrag #118 - erstellt: 06. August 2008
ja...im endeffekt muss das der vater ja akzeptieren...mein vater wäre auch nicht begeistert...hmm....vllt ändert sich das ja noch.

---
nach oben


Beitrag #119 - erstellt: 06. August 2008
um ehrlich zu sein war der vater meiner mutter in der nazi-zeit aufgewachsen und kämpfte im 2 weltkrieg.und daer von klein auf schon das hitel zeug eingehämmert gekriegt hat,war er natürlich erst mal entsetzt oh gott ein inder, aber irgenwann hat er ihn dann doch akzeptiert.

---
nach oben


Beitrag #120 - erstellt: 08. August 2008
achso...das ist natürlich gut, also wenn ers akzeptiert...fühlst du dich denn jetzt mehr deutsch oder indisch? du bist ja ne halbe inderin... also ich bin halb deutsch, halb russin, aber ich fühl mich eher als deutsche...klar verbindet mich auch was mit russland und so...aber naja...ich lebe ja hier...^^

---
nach oben


Beitrag #121 - erstellt: 09. August 2008
mh früher wohl er deutsche ,ich wollt nie was mit indien zu tun haben ,weil ich halt kein "ausländer" sein wollte . aber das hat sich geändert. jetzt bin ich stolz drauf halb inderin zu sein und ich fühl mich halt so dazwischen schwer zu beschreiben aber ist so ;D

---
nach oben


Beitrag #122 - erstellt: 11. August 2008
hehehehe,süß^^

---
nach oben


Beitrag #123 - erstellt: 03. September 2008
Hi Leute,
wollte jetzt auch mal was dazu schreiben. Möchte mal eure Meinung hören.

Also, ich habe einen Inder im Chat kennengelernt. Wir haben sozusagen eine Emailfreundschaft.Wir telefonieren,skypen,schreiben uns regelmäßig.
Ich habe allerdings nicht nach einer Beziehung gesucht im Internet. Das war eher Zufall,dass wir uns kennengelernt haben.
Nun ja, aus anfänglicher Freundschaft wurde Liebe.Das beruht auf Gegenseitigkeit.
Er wohnt allerdings in Neu Delhi,besucht das Goethe-Institut dort und wird bald nach Deutschland ziehen.
Er ist wirklich unheimlich lieb,süß und ehrlich und ich bin mir zu 100% sicher,dass es wahre Liebe ist (auch von seiner Seite aus/er ist nicht auf Asyl oder sowas aus).
Nun ja,allerdings gibt es dann immer wieder diese Zweifel,dass es ja eine Fernbeziehung ist(auch wenn er bald nach Deutschland zieht) und ob es Sinn hat diese
Beziehung zu führen.
Hmm..ich bin richtig verzweifelt und weiß nicht,was ich tun soll...
Wäre euch wirklich dankbar,wenn ihr eure Meinung dazu abgeben könntet.
Liebe GrüßeSmily "winke"

---
Never say I love you if you don't really care.
Never talk about feeling if they aren't really there.
Never hold my hand if you are going to break my heart.
Never look in my eyes if all you do is lying.
Never say hello if you really mean good bye.
nach oben


Beitrag #124 - erstellt: 04. September 2008
@anjali er kann noch so lieb und süß sein, du kannst nicht wissen ob er wirklich EHRLICH ist und du weißt nicht ob er nicht vielleicht doch eine aufenthaltsgenehmigung für hier möchte oder ob er nicht vielleicht schon längst verheiratet ist und kinder hat. va. online-bekanntschaften sind mit vorsicht zu genießen, nicht dass du am ende total unglücklich bist, weil er bei weitem nicht das ist was er dir vorgemacht hat. natürlich gibts auch welche die ehrlich sind, aber bleib vorsichtig. sollte er wirklich nach deutschland kommen, kann man ja versuchen sich mal real zu treffen - vielleicht versteht man sich ja in wirklichkeit überhaupt nicht?!

---
nach oben


Beitrag #125 - erstellt: 05. September 2008
ja, ich würde dir auch raten, das mit Vorsicht zu genießen. Zum Einen gings mir früher auch schon so, das ich mich über internet verliebt habe und als man sich dann real gegenüberstand, war einiges anders. zum anderen ist da wirklich immer die Gefahr, das in Indien schon Frau + Kinder sitzen. Hab da leider schon einige fälle erlebt. ich hab mit meinem Freund bisher Glück gehabt, meine Zweifel wurden aber auch erst ausgeräumt, als er mich nach 1 jahr beziehung mit nach Indien nahm und seiner Familie vorstellte. Hatte auch schon eine onlinefreundschaft, mit einem Inder, der schon hier in Deutschland war - und irgendwann kam heraus, das er meiner Freundin schöne Augen macht, aber schon 6 monate mit einer Deutschen verheiratet war. mir hat er immer vorgejammert, wie einsam er hier in Deutschland sei und über einen beitrag im Forum von seiner FRAU kamen wir drauf, das es ein und dieselbe Person ist, die uns 3 (und wohl noch viele andere) total verarscht hat....
Also geh es locker an und verrenne dich in nichts. ich wünsche dir auf jeden fall, das du glück hast und er ehrlich ist.

nach oben
Produktempfehlungen


Beitrag #126 - erstellt: 10. September 2008
hallo Smily "winke"
ich heiße carolin und bin seid 2 jahren glücklich mit einem indischem mann zusammen..
ich ´suche nette mäddels oder frauen die auch mit indischen männer zusammen sind und mit denen ich über alles reden kann und tipps austauschen kann :)
bitte schriebt mir iene private nachricht ich warte und ich freu mich drauf Smily "dankedankedanke"

---
Schatz?
--> Main Tumse pyaar karti hoon 8.o8.2oo6
nach oben


Beitrag #127 - erstellt: 10. September 2008
das klingt ja sehr romantisch - europäer und inderin oder umgekehrt...Smily "smile"

---



AASHIQUI 2
nach oben


Beitrag #128 - erstellt: 12. September 2008
ja, nur ob das geht ist ja hier die frage.....

---
nach oben


Beitrag #129 - erstellt: 29. September 2008
Ob es klappt hängt natürlich immer von der Person und den Umständen ab. Ich persönlich halte aber nichts von Mischehen- ein Nicht-inder kommt daher nicht mehr in Frage, die Unterschiede sind einfach zu groß...liebe hin oder her!Bin da etwas unromantisch aber dafür umso realistischer Smily "smilesmile"

---
keep smiling:)
nach oben


Beitrag #130 - erstellt: 02. November 2008
Zitat von SweetRani2:
das klingt ja sehr romantisch - europäer und inderin oder umgekehrt...Smily "smile"


Es mag ja sein, daß das in Deinen Augen romantisch klingt. Aber solche Liebe hat nicht nur mit Romantik zu tun. Du solltest Dir ganz sicher sein, ob Du Dich auf das "Experiment Inder" einläßt Smily "zwinker" . Denn indische Männer "ticken einfach anders" als europäische Männer - das solltest Du wissen. Das liegt eben an ihrem Herkunftsland, wo vieles so ganz anders ist/läuft als bei uns. Denk' nur mal an das Thema "Pünktlichkeit/Zeitgefühl". Inder sind in diesem Punkt viel gelassener und unbekümmerter als wir.

Meiner Meinung nach gehört neben der Liebe vor allem sehr viel gegenseitiges Verständnis und ein gewisses Maß an Entgegenkommen für die jeweils andere Kultur/Religion zu einer funktionierenden und haltenden Beziehung. Niemals solltest Du versuchen, aus Deinem indischen Partner einen "Deutschen" machen zu wollen - das wird niemals funktionieren. Das würde auch kein Inder mit sich machen lassen (wollen) - da bin ich mir ziemlich sicher. Inder haben oft andere Vor- und Einstellungen von/zu Familie, Frauen, ja selbst ihrem Arbeitgeber, mit denen Du Dich als dt. Frau erst einmal auseinandersetzen und arrangieren mußt. Manchen Frauen fällt das besonders schwer, kommen damit nicht klar. Wenn Du dann einen netten ind. Mann gefunden hast, mit dem Du Dein Leben teilen möchtest, "paß gut auf Dich auf" Smily "zwinker" Achtung, was ich jetzt schreibe, ist ironisch gemeint...: Denn wenn Du nur noch seine Musik hörst, nur ind. kochst, wenn ihr den Abend gemeinsam verbringt, seine BW-Filme im Original guckst und Du in seinem Beisein nur Farben trägst, die ihm gefallen, könnten aus Deinem Umfeld "Vorwürfe" kommen, Du würdest Dich in eine Inderin verwandeln und/oder Dich gar Deinem Partner "unterordnen"!!! Ach: "wehe", wenn Du ihm Tee für die Arbeit kochst/mitgibst und ihm das warme Restessen vom Vorabend bringst...

Das mußte ich mir nämlich vorwerfen lassen Smily "oerx" ! Aber: Hindi-Musik hörte ich schon, bevor ich mit meinem Schatz zusammenkam. Die Filme sah/sehe ich im Original, weil die Synchros teilweise mehr als schlecht sind, ich aber andererseits seine Sprache lernen kann. Was das Indisch Kochen angeht. Ich habe meinen Schatz bisher nur an einem Abend der Woche bei mir - warum sollten wir also nicht gemeinsam Indisch kochen?! Mir schmeckt es sehr gut, ich lerne, was er gerne ißt, wie es zubereitet wird, und nebenbei können wir uns ganz wunderbar unterhalten Smily "smilesmile" .

Wichtig ist, daß Du Dich in allen Situationen wohl fühlst und Du Dir nichts aufzwingen läßt, womit Du nicht leben kannst Smily "smilesmile" ! Und glaub' mir: Ich fühle mich sehr wohl und in keinster Weise unterordnend. Soweit kommt es noch, daß ich mich nur nach den Wünschen meines Partners richte - egal, ob er Inder oder Deutscher ist!

@ aliceth: Ob es klappt hängt natürlich immer von der Person und den Umständen ab.

Das hast Du völlig richtig und sehr schön ausgedrückt Smily "smilesmile" !

nach oben


Beitrag #131 - erstellt: 10. November 2008
was haben denn deine eltern dazu gesagt Bollysongrani ??? ja, i ch weiss du bist etwas älter als ich, aber meine eltern würden sich darüber aufregen glaube ich...dabei finde ich es richtig schade. ist es denn wirklich so,dass du und dein partner in manchen dingen total verschiedene ansichten habt??? was sagt denn seine familie dazu,dass er eine deutsche partnerin hat?

und ist es auch so, dass du auf den mann hören musst. ich weiss nicht...ich meine so, wie im film khabie kushi khabie gham....so wie die frau von amitabh bachchan....weil sie schweigt ja auch zu allem ... obwohl sie das nicht gutheißt was ihr man sagt...

---
nach oben


Beitrag #132 - erstellt: 10. November 2008
@indiafanatic:
Also in manchen dingen, halte ich inzwischen auch lieber meinem Mund, z.b. bringt es nichts mehr, mit meinem Freund über Bollywoodpartys zu diskutieren. er ist von der Einstellung her so, das er es nicht mag, wenn ich in "die Disco" gehe (in Indien gibt es sowas ja nicht soooo)und nun laß ich es halt bleiben. Ansonsten mache ich meinen Mund schon auf, auch wenn es ihn nervt, das wir DEUTSCHEN über alles diskutieren müssen ;-)
Meine mum hät bestimmt lieber nen deutschsprachigen schwiegersohn, aber sie findet sich eben damit ab, denn es geht ja darum, das ich glücklich bin. Außerdem freut sich sich, das wir sie ab und zu indisch bekochen :-)

nach oben


Beitrag #133 - erstellt: 10. November 2008
@ Indiafanatic: Was meine Eltern dazu sagen? Nun, meine Mutter ist seit 5 1/2 Jahren tot, aber ich weiß, daß sie mit meinem Schatz kein Problem gehabt hätte! Sie wäre mit ihren schwarzen (Natur)Haaren und ihrem dunklen Taint eher als Inderin durchgegangen als ich (Sie sah schon immer wie eine "Sinti" oder "Roma" aus.). Sie hätte ihn gemocht. Als ich meinem Vater von meinem Schatz erzählte, fiel ihm erst einmal nur ein Schimpfwort ein, was ich ihm bis heute übel nehme! Da ich nicht bei/mit ihm aufwuchs, ist unser Verhältnis auch nicht sonderlich... Er kennt meinen Schatz auch noch nicht. Aber er meint, daß es mein Leben ist und ich alt genug bin um zu wissen, was/wen ich will. Recht hat er!!! Mir ist egal, was meine erwachsene Verwandtschaft von unserer Liebe hält. Wichtig ist nur, daß ich glücklich bin und meine Kinder und mein Schatz sich verstehen Smily "top" !

Was seine Familie zu uns sagt? Das weiß ich nicht. Wir wohnen ja (noch) nicht zusammen, stehen erst am Anfang unserer Beziehung. Ich scheine aber Glück mit meinem Schatz zu haben, denn wir beide haben gar nicht sooooo verschiedene Ansichten. Naja, er ist ein gestandener Mann, der weiß, was er will und kein herumdruksendes Kind mehr! Er hat sein Ziel vor Augen - und das ist nicht verkehrt Smily "smilesmile" ! Ich hatte vor unserem Zusammenkommen viel über Indien gelesen bzw. im TV gesehen - und ich meine nicht nur BW-Filme. Ich denke, daß ich bei/mit ihm sehr realistisch und ohne dicke rosa Brille durch's Leben gehe. Wir haben ähnliche, vernünftige, Ansichten. So trennt er z.B. klipp und klar Arbeit und Privatleben. So hatte mein Schatz letzte Woche Geburtstag. Er hätte den Tag vom Chef frei bekommen, damit wir ihn gemeinsam verbringen können (wir haben verdammt wenig Zeit füreinander)... Und obwohl sein Chef in Indien ist, zog er es trotzdem vor, zu arbeiten. Klar hätte ich mich über einen ganzen Tag allein mit ihm sehr gefreut, seine Nähe genossen, aber ich wußte schon vorher, daß er nicht "blau macht". So haben wir aber wenigstens zusammen Mittag in einem Restaurant gegessen, obwohl er das nicht mag... Smily "smile" .
Weißt Du, mein Schatz ist zur Zeit nur an einem Abend in der Woche bei mir. Wenn er dann hier ist, verlangt er nicht von mir, daß ich ihn abends bekoche und so (wie es sich vielleicht für eine Frau nach einem anstrengenden Arbeitstag des Mannes gehört Smily "wink" ). Nein, im Gegenteil, wir stehen gemeinsam in der Küche Smily "smile" ! Und wir sind nicht nur zu zweit, sondern zu dritt, denn einer seiner Kollegen ist oft dabei und übernachtet mit in meiner Wohnung. Viele andere Frauen hätten irgendwann die Nase voll und würden sagen, der 3. soll woanders übernachten. Aber mir macht das nichts aus, auch weil ich weiß, daß Gastfreundschaft bei den Sikhs sehr groß geschrieben wird.
Ich denke, wenn bei uns mehr Alltag einzieht, wenn wir zusammen in einer Wohnung leben bzw. wir erst einmal mehr Zeit als momentan miteinander verbringen, dann kommen auch mehr Unterschiede zwischen uns zum Vorschein. Ich lasse mir bestimmt nicht alles sagen und schweige auch ganz bestimmt nicht, wenn mir etwas nicht gefällt! Denn wir sind ja nicht verheiratet bzw. leben ja nicht in einem Haushalt zusammen!!! Ich habe meine Arbeit, er hat seine Arbeit - keiner mischt sich in die Arbeit des anderen ein (Das ist übrigens ein ungeschriebenes Gesetz!). Er kann mir nicht sagen, daß ich zu Hause bleiben soll, mich um Haushalt und meine Kinder kümmern soll, während er das Geld verdient! Er weiß, daß ich meinen Arbeitsvertrag für 3 Jahre unterschrieben habe, daß mir meine Arbeit wahnsinnig viel Spaß macht! Das würde ich mir nicht verbieten lassen - auch nicht von ihm! Wären wir verheiratet, und er würde genug Geld für meine Kinder, mich und ihn verdienen, würde ich vielleicht mal drüber nachdenken Smily "wink" . Ich sehe das so: Wenn Du für alle Deine Ansichten gute Gründe/Argumente hast, die nachvollziehbar sind, die Du ruhigen Gewissens vetreten kannst, dann ist alles nur halb so kompliziert Smily "smilesmile" . So halte ich das auch mit meinen Kindern. Eine vernünftige Erklärung bringt mehr als ein Herumgedrukse/Ausweichen.

@ Indiangirl: Das mit dem zur BW-Party-Gehen hat mir mein Schatz auch erklärt. Da gibt es zu viele Inder, die nur eine Frau für den Spaß im Bett suchen. 1. gehören immer zwei dazu, 2. würde ich trotzdem und ohne seine "Erlaubnis" hingehen - einfach, um das mal erlebt zu haben. Ich bin ja schließlich nicht sein Eigentum Smily "wink" ! Wie ich schon schrieb: soweit kommt es noch, daß ich mich einem Mann völlig unterordne - egal ob Inder oder Deutscher!

nach oben


Beitrag #134 - erstellt: 11. November 2008
ja, also ich bin wirklich erstaunt ,dass so viele deutsche frauen mit einem inder verheiratet sind..hätte ich nicht gedacht. da hätte ich noch eine frage : werdet ihr auf der straße nicht komisch angeschaut von straßenpassanten oder so??? also, ich weiss , dass meine eltern nicht so zufrieden wären mit einem dunkelhäutigem ehemann und dann auch den dunkelhäutigen kindern...

@bollysongrani
das ist ja cool, dass dein freund sikh ist....=)))) wo habt ihr euch denn kennengelernt???

und ich habe noch eine frage an alle... also ich habe einen indischen "freund" , den ich nur aus dem internet kenne,aber schon seit nem halben jahr. er ist sehr nett usw und kommt aus gutem hause, ist also kein armer schlucker wie man so schön sagt. auch hat er seinen eltern über mich erzählt und sie wären glücklich eine schwiegertochter aus deutschland zu haben. aber ich bin ja erst neunzehn und er achtzehn.,...deshalb ist eine heirat noch nicht in sicht. er behauptet, dass ich ein teil von ihm bin und deshalb gehe ich davon aus, dass er sich ein bisschen in mich verliebt hat. kann ich ihm denn vertrauen? also er ist echt nett usw..aber wir kennen uns halt eben nur aus dem inet. aber erkommt nächsten sommer und besucht mich und meine ellis. glaubt ihr, dass das auch so einer ist, der nur ne frau aus deutschland sucht, damit er hier leben kann???? also davor hab ich echt angst, dass ich dann enttäuscht werde und soo,....übrigends, er ist auch ein sikh...=) was haltet ihr davon???? ist es möglich, dass seine gefühle doch echt sind? und er kein betrüger ist??? ich mein, er hat mir auch schon fotos geschickt usw. und man sieht, dass er aus keinem indischen slum oder so kommt, sondern dass seine eltern geld haben. ja, cih weiss...klingt vielleicht etwas geldgeil...aber ich mein...ich will ja auch keinen mann oder freund, der auf meine kosten lebt... ich hoffe ihr versteht mich !

viele grüße an alle !Smily "smile"

---
nach oben


Beitrag #135 - erstellt: 11. November 2008
weiß das jemand: wo hoch is die wahrscheinlichkeit, dass das kind dann dunkelhäutig wäre? Smily "kopfkratz" Smily "lachlach"

---


*** MEIN BERLINALE 2010- best-of-VIDEO ***
nach oben


Beitrag #136 - erstellt: 11. November 2008
also die wahrscheinlichkeit ist ziemlich hoch. weil das gen, dass die dunkelhäutigkeit verursacht, dominant zum gen ist, das die hellhäutigkeit verursacht. es ist auch seeeehr wahrscheinlich, dass ein kind ,dass mit einem inder oder inderin gezeugt worden ist, auch aussieht wie ein inder, dh. schwarze haare und braune augen. denn all diese merkmale sind dominant gegenüber dem gen der blauen augen und blonde haare oder braun. natürlich gibt es auch unterschiede und glücksfälle. aber so sieht nun mal die statistik aus. ich hoffe du weisst was dominant bedeutet?

---
nach oben


Beitrag #137 - erstellt: 12. November 2008
Zitat von Ansche24:
weiß das jemand: wo hoch is die wahrscheinlichkeit, dass das kind dann dunkelhäutig wäre? Smily "kopfkratz" Smily "lachlach"


Guck Dir mal die Kinder Elias und Anna von Boris Becker an - die sind auch hell trotz dunkelhäutiger Mutter. Oder denk' mal an die in Berlin geborenen "zweifarbigen" Zwillinge. Du weißt also nie vorher, welche Hautfarbe ein Kind bekommt, wenn ein Elternteil hell bzw. dunkel ist - das ist auch gut so Smily "zwinker" !

nach oben


Beitrag #138 - erstellt: 12. November 2008
Zitat von Indiafanatic:
also die wahrscheinlichkeit ist ziemlich hoch. weil das gen, dass die dunkelhäutigkeit verursacht, dominant zum gen ist, das die hellhäutigkeit verursacht. es ist auch seeeehr wahrscheinlich, dass ein kind ,dass mit einem inder oder inderin gezeugt worden ist, auch aussieht wie ein inder, dh. schwarze haare und braune augen. denn all diese merkmale sind dominant gegenüber dem gen der blauen augen und blonde haare oder braun. natürlich gibt es auch unterschiede und glücksfälle. aber so sieht nun mal die statistik aus. ich hoffe du weisst was dominant bedeutet?


Das ist nicht immer gesagt. Während meiner Schulzeit war ein Geschwisterpaar an meiner Schule, deren Vater ist ein Inder - aber dunkle Haare und/oder leicht getönte Haut hatten beide nicht. Andererseits haben wir mittlerweile junge Erwachsene in der Stadt, da siehst Du den indischen Vater sofort in den Kindern.
Mein Schatz arbeitet mit zwei Kollegen zusammen, die mit dt. Frauen je ein Kind haben. Ich kenne diese Kinder nur von Fotos, aber viel Ähnlichkeit mit ihren Vätern haben sie nicht...

nach oben


Beitrag #139 - erstellt: 12. November 2008
Also mein "neffe" ist ja auch ein mischling und er schaut einfach total süß aus, hatte mit 3 - 4 Jahren auch schon Modefotos für Kataloge gemacht. Er hat richtig schwarze augen und haare und eine etwas dunklere Hautfarbe. Die Mutter hat leuchtend blaue augen und blonde Haare. Also ich wäre sogar etwas entäuscht, wenn ich mit meinem Freund ein Kind hätte und es dann total nach mir käme ;-) aber so genau weiß man das nie. Hab aber auch gehört, das die dunklen Gene die dominanteren sind.

@Indiafanatic: das mit deinem Internetfreund kann man nicht so genau sagen. Es gibt solche und Solche und jeder muß es wohl selbst ausprobieren, um es herauszufinden. Solange du mit einer gewissen Vorsicht an die Sache rangehst und nichts überstürzt, ist es bestimmt in Ordnung. Inder aus Slums chatten auch eigentlich nicht ;-) Wenn er ein Besuchsvisum für Deutschland bekommt, ist das schon mal super, denn es ist für Inder nicht selbstverständlich, nach Europa "reingelassen" zu werden. mein Freund ist auch Sikh, aber ich kenne solche und solche. Schlimmer sind aber meistens die, die hier irgendwie illegal ins Land gerutscht sind und dann wirklich nur ne deutsche zum Heiraten suchen, um offiziell hier bleiben zu dürfen. Oder die, die meinen, sie hätten hier leichte Beute mit Frauen und könnten sich hier austoben, weil es im eigenen land nicht so einfach ist.

nach oben


Beitrag #140 - erstellt: 12. November 2008
@ Indiafanatic: Ich stimme Indiangirl zu - genieße die ganze Sache mit Vorsicht! Im Internet/auf dem Papier kann man sich immer anders geben. Warte erst einmal ab, wie er sich gibt, wenn Du ihn persönlich kennenlernst. Wir wollen ja auch keinem Böses unterstellen, aber wie das im Leben eben so ist: es gibt überall Solche und Solche. Wollen wir hoffen, daß er nicht mit Dir und Deinen Gefühlen spielt Smily "smile" !

nach oben


Beitrag #141 - erstellt: 14. November 2008
Zitat von Indiafanatic:
ja, also ich bin wirklich erstaunt ,dass so viele deutsche frauen mit einem inder verheiratet sind..hätte ich nicht gedacht. da hätte ich noch eine frage : werdet ihr auf der straße nicht komisch angeschaut von straßenpassanten oder so??? also, ich weiss , dass meine eltern nicht so zufrieden wären mit einem dunkelhäutigem ehemann und dann auch den dunkelhäutigen kindern...

@bollysongrani
das ist ja cool, dass dein freund sikh ist....=)))) wo habt ihr euch denn kennengelernt???

und ich habe noch eine frage an alle... also ich habe einen indischen "freund" , den ich nur aus dem internet kenne,aber schon seit nem halben jahr. er ist sehr nett usw und kommt aus gutem hause, ist also kein armer schlucker wie man so schön sagt. auch hat er seinen eltern über mich erzählt und sie wären glücklich eine schwiegertochter aus deutschland zu haben. aber ich bin ja erst neunzehn und er achtzehn.,...deshalb ist eine heirat noch nicht in sicht. er behauptet, dass ich ein teil von ihm bin und deshalb gehe ich davon aus, dass er sich ein bisschen in mich verliebt hat. kann ich ihm denn vertrauen? also er ist echt nett usw..aber wir kennen uns halt eben nur aus dem inet. aber erkommt nächsten sommer und besucht mich und meine ellis. glaubt ihr, dass das auch so einer ist, der nur ne frau aus deutschland sucht, damit er hier leben kann???? also davor hab ich echt angst, dass ich dann enttäuscht werde und soo,....übrigends, er ist auch ein sikh...=) was haltet ihr davon???? ist es möglich, dass seine gefühle doch echt sind? und er kein betrüger ist??? ich mein, er hat mir auch schon fotos geschickt usw. und man sieht, dass er aus keinem indischen slum oder so kommt, sondern dass seine eltern geld haben. ja, cih weiss...klingt vielleicht etwas geldgeil...aber ich mein...ich will ja auch keinen mann oder freund, der auf meine kosten lebt... ich hoffe ihr versteht mich !

viele grüße an alle !Smily "smile"


Mein einziger Hinweis: Seit vorsichtig!!!!! Und zwar SEHR! Vor allem bei Indern. Es gibt viele Außnahmen, aber mindestens 20mal mehr, die alle gleich sind. Internetbekanntschaften entpuppen sich oft als totaler Reinfall. Ok, er kann dich besuchen, wenn du das ok findest (ABER VORSICHT), dann kann man ja abchecken ob man sich versteht.
Niemand kann wirklich sagen, dass man jemanden liebt nur weil man mal übers Internet Kontakt hatte. Erst nach richtigen Treffen kann man wirklich entscheiden ob man sich "riechen" kann (wortwörtlich nehmen!). Ich würde also auf seine Aussagen nicht allzu viel geben zumal sich in Indien die Aussagen fesgesetzt haben, dass Europäerinnen alle Sexgeil sind und man mit denen alles machen kann.
Außerdem, wie stellst du dir das vor? bist du auch Sikh? Was für eine Religion hast du? Ist er ein "normaler" Sikh oder schon mit Turban und so? ich bin nicht voreingenommen (hey, ich mag Sikhs total!) aber ich persönlich würde es mir schwer vorstellen eine Beziehung mit einem schon etwas stärker "hardcore" Sikh zu führen. Mein Freund ist beispielsweise nicht super religiös geht aber auch gerne mal ins Gurdwara und er will mich immer mitnehmen aber ich tue mich etwas schwer, da das gar nicht meine Welt ist (atheistisch erzogen + wie verhalten im GW???? Regeln??? DOES / DONTs etc. :O???). Also man muss da schon sehr dahinter stehen ...

Und was das Gefühlgeschwafel über Internet (Telefon?) angeht: Abstand halten, neutral bleiben. Sonst macht man sich Hoffnungen und sich total verrückt und dann tut ein Reinfall doppelt weh.
Treffen kann man sich ja wirklich mal. Aber bitte, sei vorsichtig! Aber vielleicht ist er ja ein netter (so wie meiner *griiiiiiiins*) ...

Ach ja und was die Aussagekraft von irgendwelchem Fotos angeht, na ja, also ich glaube da hat die Presse mit ihren Berichten schon genug Vorarbeit geleistet als dass ich dazu noch was sagen müsste/sollte/wollte *loool* Smily "smilesmile" Smily "smilesmile"

Bitte halte mich jetzt nicht für oberpessimistisch, aber ich habe mit Internetbekanntschaften so viel Müll erlebt, das prägt und ich spreche wirklich nur aus Erfahrung (ist aber alles schon laaange her *lol*) ...

nach oben


Beitrag #142 - erstellt: 14. November 2008
Zitat von Ansche24:
..weiß das jemand: wo hoch is die wahrscheinlichkeit, dass das kind dann dunkelhäutig wäre? Smily "kopfkratz" Smily "lachlach"

@Indiafanatic & @BollysongRani: dankeschön Smily "thanks".. aber da muss es doch irgendwie wissenschaftliche studien geben, glaube nich, dass das zufall is, sondern genau berechnet werden kann (zumindest der wahrscheinlichkeits-prozentsatz) Smily "smilesmile" .. hat darüber schonmal wer was gelesen? Smily "smile"

---


*** MEIN BERLINALE 2010- best-of-VIDEO ***
nach oben


Beitrag #143 - erstellt: 14. November 2008
Zitat von Ansche24:
Zitat von Ansche24:
..weiß das jemand: wo hoch is die wahrscheinlichkeit, dass das kind dann dunkelhäutig wäre? Smily "kopfkratz" Smily "lachlach"

@Indiafanatic & @BollysongRani: dankeschön Smily "thanks".. aber da muss es doch irgendwie wissenschaftliche studien geben, glaube nich, dass das zufall is, sondern genau berechnet werden kann (zumindest der wahrscheinlichkeits-prozentsatz) Smily "smilesmile" .. hat darüber schonmal wer was gelesen? Smily "smile"


Ich glaube nicht, daß es für die Entstehung einer "neuen" Hautfarbe irgendwelche wissenschaftlichen Studien gibt oder so. Das sind wohl alles Zufälle, die Farbspannbreite ist wohl zu groß. Ich denke, daß in den Familien mit "gemischtfarbigen" Eltern mehrere Kinder oft auch unterschiedliche Hauttöne haben - mal heller, mal dunkler. Aber ich laß' mich gern eines Besseren belehren... Smily "zwinker"

nach oben


Beitrag #144 - erstellt: 14. November 2008
gibt ja auch so fälle wo das "dunkle gen" eine generation überspringt u erst bei den enkeln rauskommt - peinlich wenn ne frau nen seitensprung gemacht hat und das dann durch die enkerl rauskommt Smily "silberblick"

@ inder & beziehung

vorsicht ist mal oberstes gebot - wurscht ob hindu oder sikh oder christ - hab einige indische freunde u ich versteh punjabi/hindi einigermaßen gut und krieg uach mit was die so über andere mädchen reden und man würds kaum glauben was da für sprüche rennen... reicht schon wenn das top ne spurt zu tief sitzt u gleicht hat das mädl nen stempel aufgedrückt. aber auch die inderinnen, va die älteren sind da extrem kritisch was europäische mädchen betrifft.

va was man auch beachten sollte inder verwenden das wort "freund" für jeden und wenn er denjenigen grad einmal 2 minuten gesprochen hat, schon sind sie buddys. also auf dieses "wir sind freunde" muss man echt aufpassen, wir sind ja kritisch was die bezeichnung freund betrifft aber bei den indern ist jeder u alels gleich ein freund und man kann net genug aufpassen. und jaa sie können charmant sein, flirten und setzen volle kanne auf dieses srk-image ala süß und nett aber das nimmst zur kenntnis und aus, wer drauf eingeht u sich davon bezirzen lässt und im schlimmsten fall noch in die kiste mit demjenigen hüpft braucht sich nicht wundern wenn sie dann richtig weitergereicht wird von den typen - kennt ja jeder jeden quasi u die reden immer über solche mädchen - und die mädchen werden diese bezeichnung auch nimma los.

---
nach oben


Beitrag #145 - erstellt: 16. November 2008
@ Phuul: Also, ich würde sehr gerne mal mit meinem Freund in den Gurdwara gehen, gerade, weil ich überzeugte Atheistin bin und ich das einmal erlebt haben möchte Smily "smilesmile" ! Er weiß das auch, kommt aber selbst auch viel zu selten in den Tempel. Das hängt einfach mit seiner Arbeit zusammen, wo er selten sonntags frei hat... Ich hoffe sehr, daß sich in absehbarer Zeit für uns beide die Möglichkeit ergibt, gemeinsam in den Gurdwara zu gehen Smily "smile" . Und was die Regeln betrifft, bin ich genauso "unwissend" wie Du. Aber ich weiß schon, daß alle den Kopf bedecken und ohne Schuhe in den Tempel gehen. Alles andere wird sich zeigen. Mein "Problem" wäre, daß ich rein gar nichts verstehen würde - aber das macht mir nichts aus Smily "smile" .

nach oben


Beitrag #146 - erstellt: 17. November 2008
die meisten SIkhs gehen ja hauptsächlich zum Essen da rein ;-)

nach oben


Beitrag #147 - erstellt: 19. November 2008
also mein inet freund geht gerne in die gurudwara,...ich würde da auch gerne mal hingehen... ich mein,kann ja wohl nicht soooo extrem unterschiedlich sein wie ne kirche...sikhs glauben ja auch nur an einen gott..... aber er geht auch oft dahin um zu beten und nicht nur um zu essen,....oder er macht beides....loooooooooool

---
nach oben


Beitrag #148 - erstellt: 20. November 2008
meiner hat mich leider noch nie mitgenommen. Aber in München ist das auch in einem "normalen" haus, also da meint man von draußen nicht, das es ein gurdwara wäre.

nach oben


Beitrag #149 - erstellt: 20. November 2008
wie sieht denn ne gurudwara oder in gurudwara von innen aus??? jaja..ich weiss passt nicht hier rein, würde mich aber trotzdem mal interessieren...=)))

---
nach oben


Beitrag #150 - erstellt: 26. November 2008
ich war einige male auch bei einer hochzeit. bei uns sinds auch normale häuser. dort wo ich war gehst von aussen quasi ins untergeschoss des hauses. da kommst mal in den eingangsbereich wo du schuhe und jacke ablegst mit waschbecken, dusche ,wc usw gleich daneben - man muss sich ja reinigen bevor man reingeht (das mindeste ist ordentlich die hände mit seife waschen. daneben war dann gleich ne kochplatte, n kühlschrank u essen. wennst dich gewaschen hast u schuhe aus hast bedeckst deinen kopf. sikhs mit turban hams ja einfach, die anderen können sich dort so dreieckige tücher ausborgen, die frauen haben ihre dupattas. dann gehts mal weiter in dem raum der größer wird - nach der hochzeitszeremonie saßen wir dort am boden u haben gegessen. man geht durch einen vorhang durch vor dir siehst du das heiligtum mit dem buch usw, alles geschmückt und einem baldachin, seitlich ein kleines podium wo priester/musiker ihren platz haben. du gehst dann vor wirfst geld in ne box vor dem heiligtum, betest kurz, dann auf den boden knien u dich vorm heiligtum verbeugen (also stirn schön runter zum boden) u dann setzt du dich iwo hin - alles am boden natürlich. dann geht einer rum der verteilt so einen klebrigen süßen brei den du essen musst (ka wie das heißt), wenn du alleine drinnen bist kannst du dir diesen brei selber holen, gehört jedenfalls zum besuch dazu. beim rausgehen dem heiligtum nicht den rücken zukehren - wurde mir gesagt und man verbeugt sich auch nochmal.

die atmosphäre ist wie in einer kirche sehr stimmig.

die hochzeit war auch toll - ich durfte als einzige nichtinderin (bis auf die braut) mit in den tempel - hab die braut bis vor der hochzeit net gekannt aber man hatm ich gleich mal zur brautbetreuung berufen

die zeremonie hat ähnlichkeiten mit der der hindus, das brautpaar geht hintereinander um das heiligtum herum,. vebrunden durch ein rotes tuch, er vorne sie hinten. man sitzt aufm boden, verbeugt sich xmal vor dem heiligtum. - wenn ihr wollt kann ich paar bilder posten

u des passt rein weil ja manche europäerinnen dann ja in die situation einer hz im gurdwara gegenüber stehen Smily "wink"

---
nach oben
Produktempfehlungen

1 2 3 4
Sie sind nicht eingeloggt
Bevor Sie sich aktiv an den Diskussionen in diesem Forum beteiligen können müssen Sie sich an unser System anmelden! Sollten Sie noch keine Login-Daten besitzen, können Sie jetzt ein neues Benutzerkonto erstellen!

 Neue Beiträge
 Keine neuen Beiträge

Nicht angemeldet?
Mit Benutzernamen und Passwort anmelden:

Angemeldet bleiben
Passwort vergessen? | Neues Benutzerkonto erstellen