Logo
Info
Noch nicht angemeldet? Hier einloggen oder neu registrieren!
Websuche:   

Anmelden

Benutzername:
Passwort:
Angemeldet bleiben

Produktempfehlungen

Kalender

Januar 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31

Seite merken

Icon del.icio.us Icon Digg Icon Technorati Icon Furl Icon LinkArena Icon SeekXL.de Icon Yigg.de Icon Webnews.de




Forum - Thema: Jane Austen

Thema: Jane Austen
Autor Beitrag


Beitrag #1 - erstellt: 08. November 2009
Dann beginne ich doch mal in diesem Bereich mit einer meiner Lieblingsautorinnen: Jane Austen. Smily "smilesmile"

Manche mögen solche Literatur für langweilig halten, aber ich lese sie sehr gerne. Zugegeben, ich habe mich bisher erst durch Pride and Prejudice und Persuasion gearbeitet, aber ich mochte beide Bücher ausgesprochen gerne. Pride and Prejudice ist amüsant, aber Persuasion hat mich mehr berührt und ich könnte es auch noch viel öfter lesen. Ich glaube auch, dass wenn ich die Wahl zwischen Mr. Darcy aus P&P und Cptn. Wentworth aus Persuasion die Wahl hätte, als eine der wenigen Frauen Letzteren wählen würde. Smily "smilesmile"

Meine Lieblingspassage aus Persuasion ist der Brief, den Cptn Wentworth an Anne schreibt:
"You pierce my soul. I am half agony, half hope. Tell me not that I am too late, that such precious feelings are gone for ever. I offer myself to you again with a heart even more your own than when you almost broke it, eight and a half years ago. Dare not say that a man forgets sooner than woman, that his love has an earlier death. I have loved none but you. Unjust I may have been, weak and resentful I have been, but never inconstant."

Ich finde diese Stelle so wunderschön. Mag ja sein, dass es kitschig ist, aber ich mag es. Als nächstes werde ich mir mal Sense and Sensibility besorgen und durchlesen Smily "smile"

---

You can't base your life on other people's expectations.
nach oben
Produktempfehlungen


Beitrag #2 - erstellt: 08. November 2009
Ich habe mir schon so oft vorgenommen ein Buch von ihr zu lesen, aber irgendwas in mir lehnt sich immer gegen sie auf, weil sie nunmal diesen Ruf als "Kitsch"-Autorin hat.

Kannst du mir denn ein gutes Buch von ihr empfehlen? Eins, das vllt. nicht so Mainstream ist und nicht tausend mal irgendwo durchgekaut wurde?

---

nach oben


Beitrag #3 - erstellt: 08. November 2009
Oh, schwierig. All ihre Bücher sind sehr bekannt und ich selbst habe bisher halt auch nur zwei gelesen. Aber wie gesagt, mein Favorit ist Persuasion, auf deutsch Verführung.

Man muss natürlich ältere Literatur mögen, um sie zu lesen. Die Sprache ist aber relativ verständlich, so dass man nicht ständig Aussagen deuten muss wie bei Shakespeare. Wenn du dir kein Buch kaufen willst, kann man ihre Bücher auch online lesen: http://www.literaturepage.com/authors/Jane-Austen.html
Wäre dann allerdings in Englisch....

---

You can't base your life on other people's expectations.
nach oben


Beitrag #4 - erstellt: 08. November 2009
Ich bin ja auch ein riesen Fan von Jane Austen - und dank einer Freundin habe ich seit letzten Jahr alle Bände schön zusammen passend in einem wunderschönen Schuber zu Hause im Regal stehen.
Mittlerweile habe ich sie auch alle schon gelesen -. bis auf die nur als Fragmente veröffentlichten, nie fertiggestellten Romane.

Am besten gefällt mir Pride and Prejudice und Persuasion - ich kann Djarmila nur recht geben, der Brief ist sooooo wunderschön.

@ Liba - sie hat nur 7 Romane geschrieben, da ist es schwer, einen zu finden, der nicht schon x mal durchgekaut wurde. Am wenigsten bekannt sind wohl Northanger Abbey und Lady Susan. Empfehlen würde ich aber auf jedenfall Pride and Prejudice und Sense and Sensibility. Nicht umsonst sind es ihre berühmtesten. Smily "top"

---


~~~~
~~ No excuses, no apologies, no regrets ~~
nach oben


Beitrag #5 - erstellt: 08. November 2009
Vielen Dank für die Seite. Emma reizt mich schon seit längerem. Ich mag es wenn mich Bücher auch während dem Lesen zum nachdenken bringen, von daher finde ich ältere Literatur wirklich super.
Werde es mir auf jeden Fall für die nächste Zeit vornehmen in der Bücherei nach einigen Werken von ihr Ausschau zu halten. Smily "smile"

---

nach oben


Beitrag #6 - erstellt: 08. November 2009
Oh, ich muss mir auch noch mal ihre Bücher in Sondereinbänden holen. Das sind Bücher, die man sich als Schatz aufheben kann und immer wieder lesen. Smily "top"
Ich finde Jane Austen auch nicht mal sonderlich kitschig. Da fand ich Twilight kitschiger mit dem ständigen Ich liebe dich-Gesülze.

Edit: Oh, in der Bücherei wirst du sicherlich fündig. Wenn die keine Austen-Bücher haben, ist es eine miese Bücherei...

---

You can't base your life on other people's expectations.
nach oben


Beitrag #7 - erstellt: 08. November 2009
Ja in der Bücherei gibt es ziemlich viele Bücher von ihr, aber bislang kannte ich nur Stolz und Vorurteil so wirklich gut von ihr und das ist mittlerweile einfach schon zu oft durchgenommen/verfilmt worden, dass ich mir das nicht mehr antun möchte.

Was Twilight angeht, hast du wirklich Recht, da finde ich die Romantik in älteren Büchern auch viel schöner umschrieben.

---

nach oben


Beitrag #8 - erstellt: 08. November 2009
Na es war halt alles noch viel dezenter. Damals gab es gesellschaftliche Regeln und da war eine einfach Annäherung nicht immer möglich, aus den verschiedensten Gründen. Ich finde es halt schön, wie die zarte Annäherung in diesen alten Büchern beschrieben wird. Da ist alles noch viel unschuldiger als heute.

Es mag auch am Schreibstil liegen, denn ich finde dass ältere Bücher selten richtig kitschig sind. Vor allem sind die Männer da noch voller Prinzipien, weshalb sich wohl viele Frauen zu ihnen hingezogen fühlen. Wer hätte nicht gerne einen Mr. Darcy mit harter Schale und weichem Kern, einen Mr. Knightley, der einem sagt, was richtig und was falsch ist oder einem Cptn. Wentworth, der auf einen wartet, obwohl man ihm das Herz gebrochen hat? *seufz*

---

You can't base your life on other people's expectations.
nach oben


Beitrag #9 - erstellt: 08. November 2009
Ich liebe die Romane von Jane Austen. Aber sie sind nicht kitschig! Romantisch ja, aber kitsch as kitsch can sind andere Romane, die meistens richtig grottenschlecht geschrieben sind. Smily "tongue"

Zugegeben, ich habe erst Pride and Prejudice und Sense and Sensibility gelesen, aber der Rest folgt noch (bald, bin zur Zeit bei Wutherhing Heights von Emily Bronte), immerhin habe ich mir die Wordsworth Collection zugelegt. Alle 7 Romane in 1 Band für 8 €, war ein guter Preis. *gg*

Am Freitag habe ich ja die 1995er-Verfilmung von Sense and Sensibility gesehen, die Miss Steele war da genauso furchtbar wie im Buch (und solche Leute verabscheue ich). Das war eine gute Verfilmung.

Solche Romane sind einfach schön, natürlich ist das eine ganz andere Gesellschaft (Ende 18. Jh., Anfang 19.) und da war vieles anders, aber die Männer waren da meistens Gentlemen. Mr Darcy oder Edward Ferrar (Sense and Sensibility) sind doch Goldstücke, auch wenn sie eine harte Schale haben bzw. sich erst den Zwängen unterwerfen.
Ach, jetzt habe ich Lust mein Jane Austen-Buch in die Hand zu nehmen. Smily "smile"

Ich persönlich kann Jane Austen nur empfehlen, also ich lese die Bücher viel lieber als die Pflichtleküre, die uns in der Schule aufgezwungen wurde. Ich hätte lieber Jane Austen anstatt Huxleys Brave New World gelesen. In Pride and Prejudice kann man auch die Gesellschaft analysieren und nicht nur bei einer Utopie, hätte mir mehr Spaß gemacht. Smily "lachlach"

Das sind einfach so schöne Geschichten. Smily "sweetheart" Begeistert mich immer wieder, sehr schön finde ich auch die Zeichnungen, die für die Romane angefertigt worden sind.

---


Hilfe| Team
nach oben


Beitrag #10 - erstellt: 08. November 2009
Ja, es ist schon klasse, dass man Klassiker für supergünstig bekommen kann. Ich habe hier so einige Klassiker von Austen, Dickens, Gaskell und Bronte stehen Smily "smile"

Vielleicht sollten wir zu Austen mal eine Leserunde machen. Dann könnten Neue sich reinlesen und alte Austen-Hasen lesen ihre Bücher ja immer wieder gerne Smily "thanks"

---

You can't base your life on other people's expectations.
nach oben


Beitrag #11 - erstellt: 10. November 2009
Ich LIEBE Jane Austen's Bücher. Ich habe bisher diese Romane von ihr gelesen: Stolz und Vorurteil (einmal in Deutsch und einmal in Englisch), Emma, Sinn und Sinnlichkeit und Mansfield Park. Auch habe ich eine Biographie von Jane Austen gelesen. Mein Lieblingsroman ist natürlich Stolz und Vorurteil Smily "smilesmile" Smily "love" Außer Stolz und Vorurteil kann ich auch Emma sehr stark empfehlen. Ich lese es schon zum zweiten Mal und ich finds sooo amüsant und unterhaltsam, wirklich toll Smily "top"

---



AASHIQUI 2
nach oben


Beitrag #12 - erstellt: 10. November 2009
Es ist ja auch Jane Austens Schuld, dass ich unbedingt mal Bath sehen wollte und einen Tag dort verbracht habe auf meinem UK.Trip. Ich habe dabei auch das Jane Austen Centre besucht, wo ich noch ein bisschen über ihr Leben und die gesellschaftlichen Normen zu ihrer Zeit gelernt habe. Es war wirklich sehr interessant. Smily "top"

Mittlerweile habe ich jetzt auch mit Mansfield Park angefangen. Ich habe das immer vor mir her geschoben, weil mich weder die Filmversion mit Frances O'Conner noch die mit Billie Piper überzeugt haben und ich irgendwie den Eindruck hatte, die Geschichte sei nicht so gut wie ihre berühmtesten. Nach den ersten Seiten kann ich aber schon sagen, dass es Zeit wurde, dass ich mich dieses Buches annehme. Jane Austen hat einfach einen schönen Schreibstil und kann jede Geschichte nett rüberbringen. Smily "smile"

---

You can't base your life on other people's expectations.
nach oben


Beitrag #13 - erstellt: 11. November 2009
@Djarmila: Du warst also auch schon in England? Ich werde nämlich im Somme nach Südengland reisen und habe vor, mir das Jane Austen Haus in Chawton anzusehen, und vielleicht ihr Grab in Winchester. Warst du dort auch?

---



AASHIQUI 2
nach oben


Beitrag #14 - erstellt: 11. November 2009
Joa, kann man so sagen. Ich habe zwei Jahre in England gelebt (Portsmouth, was in ihrem Roman Mansfield Park vorkommt) und fliege regelmäßig rüber.

Das Haus in Chawton habe ich aber noch nicht gesehen und obwohl ich in Winchester war, habe ich ihr Grab nicht besucht. Irgendwie hat sich das nie ergeben und es stand auch nicht hoch auf meiner Wunschliste. Bath halt schon, da sie ausführlich über Bath in ihrem Roman Persuasion schreibt.

---

You can't base your life on other people's expectations.
nach oben


Beitrag #15 - erstellt: 11. November 2009
Ah ok. Über Bath hab ich auch schon viel gehört Smily "smile" Mal sehen, vielleicht komm ich auch hin.

---



AASHIQUI 2
nach oben


Beitrag #16 - erstellt: 16. November 2009
Also bei der Leserunde bin ich dabei, ich mag Jane Austen, habs aber zugegebenermaßen noch nicht geschafft, ein Buch von ihr zu lesen. Hatte bisher nur die Brieffragmente zu Hause und ehrlich gesagt, war mir das zu nervig Smily "rolleyes"

Wäre aber dabei! Smily "smile"

---
nach oben


Beitrag #17 - erstellt: 06. Dezember 2009
@Rani05
Ich bin auf jeden Fall dabei und vielleicht hat auch noch jemand anderes Lust?!

Mittlerweile habe ich ein bisschen aufgeholt und auch endlich Mansfield Park und Northanger Abbey gelesen.

Gerade mit Northanger Abbey musste ich mich langsam anfreunden, da der Schreibstil von Austen sich doch schon sehr von den anderen Büchern unterschied. Das Buch war lockerer geschrieben, mit viel mehr Humor und in Passagen persönlich an den Leser gerichtet, aber mir gefiel es dann nachher doch ausgesprochen gut. Vor allem die Wandlung von der doch am Anfang dümmlich-naiven scheinenden Catherine Morland zu einem Mädel mit mehr Verstand fand ich schön beschrieben. Mr. Tilney war ein Mann, der mir durch seinen Humor und seine freundliche und faire Art sehr gefiel. Ich habe die Verfilmungen von 1986 und 2006 gesehen und fand zwar, dass die 1986er Version sich zum Teil besser an die Vorlage hielt, aber Peter Firths Mr. Tilney in der 86er Version hatte nicht dieses humorvolle, spielerische wie der Mr. Tilney aus der Romanvorlage. Da war JJ Feild in der 2007er Version doch perfekt besetzt, denn so hätte ich mir einen Mr. Tilney vorgestellt.

Ein Teil hat mir dann besonders gut gefallen in NA:

Scarcely had they worked themselves into the quiet possession of a place, however, when her attention was claimed by John Thorpe, who stood behind her. "Heyday, Miss Morland!" said he. "What is the meaning of this? I thought you and I were to dance together." "I wonder you should think so, for you never asked me."
"That is a good one, by Jove! I asked you as soon as I came into the room, and I was just going to ask you again, but when I turned round, you were gone! This is a cursed shabby trick! I only came for the sake of dancing with you, and I firmly believe you were engaged to me ever since Monday. Yes; I remember, I asked you while you were waiting in the lobby for your cloak. And here have I been telling all my acquaintance that I was going to dance with the prettiest girl in the room; and when they see you standing up with somebody else, they will quiz me famously."
"Oh, no; they will never think of me, after such a description as that."
"By heavens, if they do not, I will kick them out of the room for blockheads. What chap have you there?"
Catherine satisfied his curiosity. "Tilney," he repeated.
"Hum — I do not know him. A good figure of a man; well put together. Does he want a horse? Here is a friend of mine, Sam Fletcher, has got one to sell that would suit anybody. A famous clever animal for the road — only forty guineas. I had fifty minds to buy it myself, for it is one of my maxims always to buy a good
horse when I meet with one; but it would not answer my purpose, it would not do for the field. I would give any money for a real good hunter. I have three now, the best that ever were backed. I would not take eight hundred guineas for them. Fletcher and I mean to get a house in Leicestershire, against the next season. It is so uncomfortable, living at an inn."
This was the last sentence by which he could weary Catherine's attention, for he was just then borne off by the resistless pressure of a long string of passing ladies. Her partner now drew near, and said, "That gentleman would have put me out of patience, had he stayed with you half a minute longer. He has no business to withdraw the attention of my partner from me. We have entered into a contract of mutual agreeableness for the space of an evening, and all our agreeableness belongs solely to each other for that time. Nobody can fasten themselves on the notice of one, without injuring the rights of the other. I consider a countrydance as an emblem of marriage. Fidelity and complaisance are the principal duties of both; and those men who do not choose to dance or marry themselves, have no business with the partners or wives of their neighbours."


Mansfield Park gefiel mir auch sehr gut, doch ich muss sagen, dass mir das Buch etwas zu lang geraten ist und für diese Länge ist das Ende doch zu überhastet. Fannys Gefühle und Ansichten sowie Dialoge wurden immer sehr im Detail dargestellt und man konnte richtig mitfühlen, wie sehr ihr die Sache mit Edmund and Ms. Crawford ans Gemüt ging und dann wurde dem zueinander finden von Edmund und Fanny am Ende überhaupt keine richtige Zeit gewidmet. Das hat den guten Eindruck, den das Buch vorher gemacht hat, arg getrübt.

Jetzt fehlen mir noch von ihren Romanen Sense and Sensibility und Emma. Smily "smilesmile"

---

You can't base your life on other people's expectations.
nach oben


Beitrag #18 - erstellt: 07. Dezember 2009
Lohnt sich das denn noch, wenn du eh schon alles gelesen hast? Smily "lach"

Scheint aber weiterhin keiner wirkliches Interesse zu haben?!

Ich glaube, Emma möchte ich nicht unbedingt lesen...die Filme sind zwar ganz nett, aber ich mag die Story an sich irgendwie nicht wirklich...vielleicht, weil sie so eine olle Xanthippe ist Smily "smilesmile"

---
nach oben


Beitrag #19 - erstellt: 07. Dezember 2009
Zitat von Rani05:
Lohnt sich das denn noch, wenn du eh schon alles gelesen hast? Smily "lach"


Oh, Jane Austen kann man immer wieder lesen, zumindest einige ihrer Bücher. Und wenn es mir die Möglichkeit gibt, Charaktere oder schöne Passagen zu diskutieren, bin ich immer dabei Smily "smilesmile" .

Emma ist auf meiner Liste auch irgendwie ganz unten (wobei ich mich jetzt frage, was du mit Xanthippe meinst *gg*).
Also wenn du irgendeinen Favoriten unter den Jane Austen-Büchern hast, das du lesen willst, gib Bescheid. Ich mache auf jeden Fall mit Smily "thanks"

Als kleines Schmankerl gibt es bei einer Kaffeemarke Minilesungen zu sehen, bei der drei bekannte britische Darsteller Ausschnitte aus verschiedenen Büchern lesen, u.a. auch Jane Austen.
Hier die Links zu den Jane Austen-Lesungen:

Dominic West liest aus Pride und Prejudice
Greg Wise liest aus Persuasion

Jetzt warte ich nur noch darauf, dass Dan Stevens vielleicht aus Sense and Sensibility liest Smily "smilesmile"

Greg Wise war übrigens der Willowby in der 1995er Version von Sense and Sensibility, während Dan Stevens der Edward Ferrars aus der 2008er Version von Sense and Sensibility ist.Smily "smilesmile"

---

You can't base your life on other people's expectations.
nach oben


Beitrag #20 - erstellt: 07. Dezember 2009
Xanthippe war die Ehefrau des Philosophen Sokrates, die als Inbegriff des zänkischen Weibes in die europäische Literatur eingegangen ist. Ihr Name wird oft sprichwörtlich gebraucht und steht dann für eine übellaunige, streitsüchtige Frau, häufig auf die partnerschaftliche Beziehung bezogen. Smily "smilesmile"

Quelle

Da ich noch nicht ein einziges Buch von ihr gelesen hab, darfst du gern eine Empfehlung aussprechen Smily "smilesmile"
Dieses Jahr werde ich das allerdings wohl nicht mehr schaffen zu lesen, aber für Diskussionen bin ich ja auch immer zu haben Smily "top"

---
nach oben


Beitrag #21 - erstellt: 07. Dezember 2009
Hmm, ich würde ja entweder sagen Pride & Prejudice (der Klassiker) oder Persuasion (meine Lieblingsbuch von ihr).
Sag einfach Bescheid, welches Buch du gerne lesen würdest und wann es losgehen kann. Ich bin da flexibel. Für Jane Austen finde ich immer Zeit Smily "smilesmile"

---

You can't base your life on other people's expectations.
nach oben


Beitrag #22 - erstellt: 07. Dezember 2009
Dann würde ich sagen, Persuasion...ich fand sie im Film zwar mittelmäßig, aber insgesamt war er wirklch goldig Smily "smile"

Sobald ich das Buch (ich lese es auf deutsch) gebe ich dir Bescheid Smily "top"

---
nach oben


Beitrag #23 - erstellt: 07. Dezember 2009
Welche Version von Persuasion meinst du jetzt? Die alte mit Amanda Root und Ciarán Hinds oder die neue mit Sally Hawkins und Rupert Penry-Jones?

Ich kann das Buch sicher auch auf deutsch besorgen, so dass man leichter vergleichen kann. Wobei es auf deutsch ja zig verschiedene Übersetzungen gibt, aber es wird schon recht ähnlich sein...

---

You can't base your life on other people's expectations.
nach oben


Beitrag #24 - erstellt: 07. Dezember 2009
Ne, die mit Amanda Root. Sie hat zwar sehr gut gespielt, sah für mich aber tatsächlich schon zuuu alt aus, ob nun alte Jungfer oder nicht.

Ich versuche gerade durchzublicken, welches Buch ich mir kaufen werde...es heißt doch auf deutsch Verführung oder nicht? Smily "kopfkratz"

---
nach oben


Beitrag #25 - erstellt: 07. Dezember 2009
Auf deutsch heißt Persuasion entweder Überredung oder aber in manchen Fällen auch Anne Elliott, je nach Ausgabe. Das ein Buch mit zwei unterschiedlichen Titel herausgebracht wurde, hat mich am Anfang etwas überrascht, aber es ist dasselbe Buch Smily "smilesmile"

Ja, Amanda Root spielt klasse, aber mir sah sie auch zu alt aus für 27. Dafür sieht in Rupert in der neuen Version als Cptn. Wentworth zu jung aus, also hat wohl alles seine Vor- und Nachteile

---

You can't base your life on other people's expectations.
nach oben
Produktempfehlungen


Beitrag #26 - erstellt: 07. Dezember 2009
Ich glaub die neue Version kenn ich in dem Fall noch nicht.

Also doch Überredung...gut, dann hab ichs gefunden Smily "smilesmile"

---
nach oben


Beitrag #27 - erstellt: 07. Dezember 2009
Die neue Version ist auch nicht schlecht. Ich habe beide da Smily "smilesmile"

Rupe sieht leider gar nicht so aus wie der Cptn. Wentworth, den ich mir vorgestellt habe. Zu weich und jungenhaft für jemanden, der sich in der Navy verdient gemacht hat. Da ich Rupe allerdings ganz gerne sehe, versuche ich darüber hinwegzusehen Smily "smilesmile"

Amanda Root & Ciarán Hinds
Sally Hawkins & Rupert Penry-Jones

---

You can't base your life on other people's expectations.
nach oben


Beitrag #28 - erstellt: 07. Dezember 2009
Och, Rupert finde ich aber vom Aussehen her wesentlich netter als Ciarán Hinds. Der hat zwar in dem Film reingepasst, aber ich glaub, das war der Erste von Jane Austen, in dem mir gar kein Darsteller so richtig vom Aussehen her gefallen hat.

Da lobe ich mir doch Rupert! Muss ich mir den dann doch nochmal anschauen Smily "smilesmile"

---
nach oben


Beitrag #29 - erstellt: 07. Dezember 2009
Na ja, ich habe genug andere Filme von Rupe, wo ich ihn bewundern darf. Er passt halt einfach nicht als Wentworth und da kann er noch so toll aussehen. Smily "smilesmile"
Hinds ist da einfach realer.

Ich habe mir jetzt übrigens gerade wieder Anne Elliott aus der Bibliothek entliehen Smily "wink"

---

You can't base your life on other people's expectations.
nach oben


Beitrag #30 - erstellt: 08. Dezember 2009
Ach wie, so schnell biste?! Ich werds aber dieses Jahr wirklich nicht mehr schaffen, also lass dir Zeit! Smily "smilesmile"

---
nach oben


Beitrag #31 - erstellt: 08. Dezember 2009
Ich habe es mir auch nur schon mal besorgt. Ich fange an mit lesen, wenn du soweit bist. Smily "smilesmile"

Habe jetzt gestern erst mal mit Verstand und Gefühl angefangen. Wenn ich damit durch bin, fehlt mir dann nur noch Emma, aber irgendwie reizt mich der Roman nicht so sehr. Vielleicht haben mich aber auch die beiden Verfilmungen mit Kate Beckinsale und Gwyneth Paltrow abgeschreckt, denn ich konnte beiden nicht sehr viel abgewinnen. Vielleicht schaue ich mir demnächst mal die neueste Verfilmung mit Romolo Garai an und die kann mich davon überzeugen, dass Emma eine gute Geschichte ist, aber irgendwie bezweifel ich das Smily "tutmirleid"

---

You can't base your life on other people's expectations.
nach oben


Beitrag #32 - erstellt: 08. Dezember 2009
Ich glaube ja nach wie vor, es liegt immer noch an der Emma selbst, die ist einfach doof. Smily "lachlach"
Denn Kate Beckinsale find ich eigentlich ganz nett und schau die recht gern.

Aber es gibt eine neue Verfilmung??? Himmel, lass es Geld regnen!! Smily "rolleyes"

---
nach oben


Beitrag #33 - erstellt: 08. Dezember 2009
Na wer weiß, ob die Emma aus dem Buch eher zu ertragen ist als die Emma aus dem Film. Ich persönlich empfand sie gerade in der Person von Paltrow als sehr nervtötend und den Mr. Knightley (so sehr ich Northam auch mag) als etwas langweilig.

Und es gibt doch ständig Neuverfilmungen von irgendwelchen Klassikern und irgendwie werden manche Darsteller immer recyclet. Der neue Mr. Knightley ist Johnny Lee Miller, der in Mansfield Park schon den Love interest der Heldin gab.Smily "smilesmile"

---

You can't base your life on other people's expectations.
nach oben


Beitrag #34 - erstellt: 08. Dezember 2009
Ach?! Noch ein bekanntes Gesicht?! Muss nachher erstmal googlen, werd das jetzt genau ist...

Aber ich merke schon, hab ich ne Frage, muss ich nur dich ansprechen, du hast da voll den Durchblick Smily "smilesmile"

---
nach oben


Beitrag #35 - erstellt: 16. Dezember 2009
Also, ich habe den Film "Stolz und Vorurteil" nie gesehen, aber da meine freundinnen von dem film so begeistert waren, habe ich mir das buch gekauft. Ich habe es bis jetzt bis etwa mehr als zur hälfte gelesen und da ist praktisch noch keine liebe im spiel. es gibt eig. auch gar keinen handlungsstrang oder eine nähere umgebungsbeschreibung oder derartiges....es wird immer nur geredet, geredet und geredet....zum teil wirklich seeeehr ermüdent. am anfang konnte ich mich garnicht mit elisabeth identifizieren, aber als darcy ihr seine liebe gestand, ging die spannungskurve doch ein wenig nach oben. ich finde es wirklich schade, dass viele klassiker sehr oft äußerst ermüdent sind... aber vllt wirds ja noch besser mit "stolz und vorurteil". wenn ich das buch zu ende gelesen habe, kann ich euch meine entgültige meinung sagen =)

---
nach oben


Beitrag #36 - erstellt: 17. Mai 2010
Ich lese gerade Die Watsons von Jane Austen und ich bin zwar noch nicht weit gekommen, aber das was ich bisher gelesen hab, hat mich echt umgehauen. Es ist Jane Austen allererstes Werk, dass sie geschrieben hat, und ich finde es wirklich total gelungen. Ich mag die Heldin Emma Watson sehr gern. Ich bin gespannt wie das Buch ausgeht Smily "smile"

---



AASHIQUI 2
nach oben


Beitrag #37 - erstellt: 17. Mai 2010
@SweetRani2
Hmm, ich kann mich nicht dazu durchringen, das Buch anzufangen, da ich weiß, dass es nie beendet wurde. Ich sehe irgendwie keinen Sinn darin, ein Buch zu lesen, für das es kein Ende gibt Smily "smilesmile"

Ich bin immer noch keinen Schritt weiter mit Emma. Außer "Die Watsons", welches ich nicht als Roman mitzähle, da halt nie beendet, habe ich außer Emma schon alles gelesen. Ich habe letztens auch eine wunderschöne deutsche Taschenbuchausgabe von Emma gekauft. Von 14 Euro auf 2 runtergesetzt. Da musste ich zuschlagen. Smily "smilesmile"
Ich schaue mir das Buch zwar immer an, aber fange nie an zu lesen. Ich denke, ich hätte den Film mit Paltrow wohl nicht schauen sollen, denn der Gedanke an diesen Film hält mich immer davon ab, mich wirklich auf das Buch zu konzentrieren. Smily "tutmirleid"

---

You can't base your life on other people's expectations.
nach oben


Beitrag #38 - erstellt: 18. Mai 2010
@ Djarmila: Du solltest "Emma" UNBEDINGT lesen! Es ist eines ihrer besten Romane. Find halt ich. Es ist natürlich Geschmackssache, aber ich mag den Film mit Gwyneth Paltrow total gerne. Versuch das Buch wirklich mal zu lesen.
Ja, du hast schon recht. Dass Jane Austen Die Watsons nie selber fertiggeschrieben hat, find ich auch blöd. aber trotzdem ist die geschichte super interessant.

---



AASHIQUI 2
nach oben


Beitrag #39 - erstellt: 18. Mai 2010
Zitat von Djarmila:
Ich denke, ich hätte den Film mit Paltrow wohl nicht schauen sollen, denn der Gedanke an diesen Film hält mich immer davon ab, mich wirklich auf das Buch zu konzentrieren. Smily "tutmirleid"


Die Verfilmung mit Paltrow ist ja auch grusselig genug. Smily "silberblick" Das hat mich auch lange davon abgehalten mich mit dem Thema Emma zu beschäftigen. Aber 2009 ist eine sehr gute Adaption von der BBC raus gekommen die ich nur voll und ganz empfehlen kann. In dieser Verfilmung spielt Romola Garai (bekannt aus Dirty Dancing 2 oder Daniel Deronda) die Emma und Jonny Lee Miller (Dracula 2000 oder Mansfield Park) spielt hervorragend Mr. Knightley.

Mein Lieblingsbuch von Jane ist und bleibt "Persuasion". Das war das 2. Buch das ich gelesen hatte aber die Geschichte um Anne und Cpt. Wentworth ist einfach wunderschön.Smily "top"

---


See ya...
nach oben


Beitrag #40 - erstellt: 24. Mai 2012
Hallo Jane Austen Fans!

Ich oute mich hier jetzt auch mal als Jane Austen-Fan. Ich habe in den letzten Monaten alles von Jane Austen gelesen, was es auf der englischen "Project Gutenberg - Seite" gibt (Pride and Prejudice mehrmals). Dann habe ich mir ihre großen sechs Romane auch auf deutsch in Buchform geholt (und natürlich gelesen). Aktuell warte ich gerade auf eine Bestellung bei Amazon: "Die Watsons / Lady Susan / Sanditon: Die unvollendeten Romane" und eine Jane Austen Biographie von Elsemarie Maletzke.

Wer nicht nur gerne ihre Bücher liest, sondern auch gerne Verfilmungen ihrer Romane sieht, kriegt in nächster Zeit Gelegenheit zwei Varianten von "Stolz und Vorurteil" im Fernsehen zu sehen:

am Montag, 28.5., gibt's um 7:50 Uhr auf VOX die Verfilmung von 2005 mit Keira Knightley und Rosamund Pike.

am Donnerstag, 7.6., startet ARTE die Ausstrahlung der BBC-Miniserie von 1995 mit den ersten beiden von sechs Folgen. An den beiden folgenden Donnerstagen gibt's wieder je zwei Folgen.

Den Film mit Keira Knightley habe ich schon auf Festplatte (er ist einer meiner Lieblingsfilme - ich habe ihn schon "gefühlte" 100 mal gesehen Smily "smile" ). Wenn auch die Story ein bischen wie im Zeitraffer abläuft, überzeugen mich die Schauspieler in diesem Film. Allen voran Keira Knightley, aber auch Rosamund Pike und Matthew Macfadyen. Donald Sutherland gibt einen klasse Vater Bennet und Tom Hollander als Mr. Collins ist einfach genial.

Die BBC-Verfilmung von 1995 kenne ich noch nicht und ich bin deshalb sehr gespannt darauf.

Viele Grüße

Günther

---


Magst Du blau? Ich mag blau.....
nach oben
Produktempfehlungen

Sie sind nicht eingeloggt
Bevor Sie sich aktiv an den Diskussionen in diesem Forum beteiligen können müssen Sie sich an unser System anmelden! Sollten Sie noch keine Login-Daten besitzen, können Sie jetzt ein neues Benutzerkonto erstellen!

 Neue Beiträge
 Keine neuen Beiträge

Nicht angemeldet?
Mit Benutzernamen und Passwort anmelden:

Angemeldet bleiben
Passwort vergessen? | Neues Benutzerkonto erstellen