Logo
Info
Noch nicht angemeldet? Hier einloggen oder neu registrieren!
Websuche:   

Anmelden

Benutzername:
Passwort:
Angemeldet bleiben

Produktempfehlungen

Kalender

Oktober 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31

Seite merken

Icon del.icio.us Icon Digg Icon Technorati Icon Furl Icon LinkArena Icon SeekXL.de Icon Yigg.de Icon Webnews.de




Forum - Thema: Erziehung in Indien

Thema: Erziehung in Indien
Autor Beitrag


Beitrag #1 - erstellt: 20. Oktober 2007
Ich muss für Pädagogik ein Referat über das Thema: Erziehung in Indien halten. Das Problem ist, dass es im Internet nicht wirklich viel über das Thema gibt. Könntet ihr mir vielleicht helfen??

nach oben
Produktempfehlungen


Beitrag #2 - erstellt: 20. Oktober 2007
kommt drauf an was genau du wissen musst oder möchtest. ist ja eigendlich ein breit gefächertes thema.es gibt sowohl traditionelle erziehungsmethoden oder auch durchaus westlich orientierte menschen die ihre kinder nicht mehr zwangsverheiraten oder ähnliches.

---
nach oben


Beitrag #3 - erstellt: 20. Oktober 2007
also ich meine schon die traditionellen erziehungsmethoden Smily "smilesmile" aber gut dass du nachgefragt hast

nach oben


Beitrag #4 - erstellt: 22. Oktober 2007
Tja und dann müsste man noch unterscheiden on Junge oder Mädchen. Da wird in Indien ja heftigst differenziert.

---
Grüssle
Andrea
nach oben


Beitrag #5 - erstellt: 22. Oktober 2007
ich mein schon mädchen und jungen, damit der unterschied deutlich wird.

nach oben


Beitrag #6 - erstellt: 22. Oktober 2007
Mädchen werden oder wurden strenger erzogen als Jungs.Jungs hatten mehr Freiheiten. Mädchen durften nicht mal mit ihren Freundinnen draussen spielen. Sind sie gesehen wurden, bekamen sie Ärger und wurden rein geschickt. Den Kinder wurde sehr viel Respekt jeglicher Person gegeüber beigebracht. Respekt wird in Indien sehr groß geschrieben. Und es ist ja heute noch teilweise so das den Mädchen vorgeschrieben wird wem sie zuheiraten haben. Den Mädchen wurde früh schon bei gebracht wie sie mit dem Haushalt umzugehen haben.
Einen Mädchen war es /oder ist es noch untersagt Freunde vor der Ehe zuhaben, genauso wie Geschlechtsverkehr.

---

Am reichsten sind die Menschen, die auf das meiste verzichten können.
nach oben


Beitrag #7 - erstellt: 23. Oktober 2007
danke simi67, dass hilft mir schon ein wenig weiter Smily "smile" ich hab gelesen, dass jungs erst daran denken dürfen eine eigene familie zu gründen, wenn alle mädchen der familie bereits das haus verlassen haben. weiß da jemand etwas genaueres zu. ob das stimmt oder nicht?? ist nämlich für mich etwas unglaubwürdig.

nach oben


Beitrag #8 - erstellt: 23. Oktober 2007
ich hab gedacht es ist genau anders rum...ich dachte zuerst müssen die jungs heiraten damit die mädchen auch dürfen...aber weiß nichts genaues drüber...habs nur mal gehörtSmily "smile"
würde aber auch gern mehr darüber wissenSmily "smilesmile"

---
FADY!
nach oben


Beitrag #9 - erstellt: 24. Oktober 2007
Ich denke dass es deshalb so ist, weil der Bruder mit seiner Heirat eine eigene Familie gründet, für die er sorgen muss. Sollte jetzt der Ernährer seiner Familie, also sein Vater, Onkel oder irgendwer sterben, müsste er gleichzeitig noch die Verantwortung für seine Schwestern übernehmen. Das fällt allerdings weg, wenn diese selber schon verheiratet sind und von der Familie ihres Mannes aufgenommen sind, die sich um sie kümmern.

nach oben


Beitrag #10 - erstellt: 24. Oktober 2007
das ist im Grunde egal, bei meinem Mann zum Beispiel ging es der Reihe nach, der ältere Bruder zuerst, wenn der Junge heiratet bring er seine Frau ind elterliche Haus, und wenn das Mädchen heiratet geht sie in die Familie ihres Mannes. Sie kommt dann nur noch als Besuch in ihr Elternhaus. der Respekt den die Kinder schon früh beigebracht bekommen beinhaltet auch, das wenn die Eltern nicht mehr arbeiten können, weil sie zu alt oder krank sind, das sich der Sohn, oder die Söhne die im Haus leben, sich um das leibliche Wohl der Eltern zukümmern haben.

---

Am reichsten sind die Menschen, die auf das meiste verzichten können.
nach oben


Beitrag #11 - erstellt: 26. Oktober 2007
Soweit ich das ich richtig in erinnerung behalten habe werden jungs höher geschätzt als mädchen, weil dies nur in das Haus des mannes gehen. Deshalb sind die meisten frauen in indien auch analphabeten und gehen häufig nicht zur schule, da ihr bruder lernen muss um die familie zu ernähren. In Indien hat ein Mann ein hohes Ansehen, wenn er viele

nach oben


Beitrag #12 - erstellt: 04. Dezember 2007
schade dass niemand mehr schreibt. naja, bin schon fast mit dem referat fertig. wenn ich mal wieder zeit hab, stell ich das mal rein. kann ja sein, dass das jemand von euch nochmal braucht =)

LG

nach oben


Beitrag #13 - erstellt: 13. Dezember 2007
Hi, also auf youtube.com kannst du ja mal indien eingeben, da müsste eine reportage kommen "warum leben, Frauen in indien" oder so. Die ist auch sehr aufschlussreich. Vielleicht hilft sie ja weiter....? glg

---
nach oben


Beitrag #14 - erstellt: 31. Dezember 2007
Hab endlich etwas zeit gefunden, um mein referat hier reinzustellen. Ich hoffe es hilft den einen oder anderen irgendwann Smily "top"

1) Kolonialzeit:
-Viele Kinder konnten nicht in die Schule, da sie arbeiten mussten --> Väter waren manchmal an Kriegen beteiligt
- Missionare kamen in die Schulen: durften ausschließlich englisch sprechen; behandelten mädchen und jungen gleich; keine kastenunterschiede
- um 1850 gründete Lord dalkonsie separate schule für Mädchen
- missionare versuchten Inder zu Katholiken zu machen
-Respekt vor Leuten höherer kasten (kein Anfassen; keine hausbesuche)

nach oben


Beitrag #15 - erstellt: 24. Januar 2008
2) nach der Unabhängigkeit 1947 bis heute (darf man manchmal aber nicht zu ernst nehmen, weil es nennen wir es mal sonderfälle sind)

-Kinder durften/konnten meist nicht in die schule --> viele private schulen, die zu teuer sind / mädchen durften es generell nicht /kinder müssen arbeiten, um geld zu verdienen
- kinder in den städten lernen schon mit 3-3,5 jahren lesen, schreiben, rechnen --> aufnahmegespräch mit 5-6 jahren an guten schulen --> rechnen, lesen, adresse aufsagen, was auf englisch sagen
- sehr enge beziehung zwischen lehrer und schüler --> beziehung wie zwischen vater und kind
- in den schulen wird / wurde an besonderen tagen gebetet
- jedoch kein religionsunterricht in den schulen

nach oben


Beitrag #16 - erstellt: 25. Januar 2008
-religiöse mythen werden mit märchen erzählt; bei den täglichen opfergaben und den gebeten sind die kinder schon von klein auf mit dabei
- götterwelt bietet viele feste --> kinder werden mit der religion bekannt gemacht (rituale, gesänge, geschichten)
- epen und mythen werden im tempel in form von tänzen vermittelt
- heutzutage gibt es sogar "religiöse" comics
- bis zum 5. lebensjahr werden die kinder als rein angesehen. erst danach beginnt deren erziehung

zum einen besondere verwöhnung: -->
kinder werden getragen und bemuttert; --> kinder schlafen bis zum 5./6. Lebensjahr im elterlichen bett; --> im schulkindalter gehen kinder mit ihrer mutter auf die toilette und kriegen danach auch noch die hände gewaschen
- kinder werden nachts nicht alleine gelassen--> lieber wird das kind auf eine feier mitgenommen, wo es dort auf dem schoss einschläft

..zum anderen sehr viel strenge: --> respekt gegenüber anderer personen; alle älteren werden gesietzt; leichte verbeugung gegenüber vorgesetzten; berührung der füße (meist bei über 50 jährigen); kinder werden nicht nur durch die eltern erzogen sonsern durch die gesamte großfamilie; keine wiedersprechungen gegenüber eltern; Kinder lernen teilen und gastfreundschaft kennen; kinder lernen früh verantwortung,z.b. beim aufpassen jüngerer familienangehörigen
- in der öffentlichkeit gibt es keine umarmungen; kinder werden gerne vorgezeigt z.b. bei stadtfesten; inder würden nie in anwesenheit der eigenen eltern rauchen oder trinken; keine eigene partnerwahl-arrangierte hochzeiten-liebe kommt erst mit den jahren; im indischen madras werden kinder mit dem einreiben der augen mit pfeffer bestraft

nach oben
Produktempfehlungen


Sie sind nicht eingeloggt
Bevor Sie sich aktiv an den Diskussionen in diesem Forum beteiligen können müssen Sie sich an unser System anmelden! Sollten Sie noch keine Login-Daten besitzen, können Sie jetzt ein neues Benutzerkonto erstellen!

 Neue Beiträge
 Keine neuen Beiträge

Nicht angemeldet?
Mit Benutzernamen und Passwort anmelden:

Angemeldet bleiben
Passwort vergessen? | Neues Benutzerkonto erstellen