Logo
Info
Noch nicht angemeldet? Hier einloggen oder neu registrieren!
Websuche:   

Anmelden

Benutzername:
Passwort:
Angemeldet bleiben

Produktempfehlungen

Kalender

November 2020
Mo Di Mi Do Fr Sa So
      1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30

Seite merken

Icon del.icio.us Icon Digg Icon Technorati Icon Furl Icon LinkArena Icon SeekXL.de Icon Yigg.de Icon Webnews.de




Forum - Thema: Das indische Schönheitsideal (Frauen) - Patala Dhani Sundar & Par

Thema: Das indische Schönheitsideal (Frauen) - Patala Dhani Sundar & Par
Autor Beitrag


Beitrag #1 - erstellt: 09. September 2020 zuletzt geändert: 10. September 2020 von Coyotequeen
In Indien wird eine perfekte Frau als  पतलाधनीसुंदर - [patala dhani sundar] bezeichnet. patala=dünn, dhani=reich, sundar=hübsch. Eine perfekte Frau sollte also schlank, reich und hübsch sein. Aber reicht das allein aus um eine patala dhani sundar zu sein? Es ist nicht nur das Aussehen allein. Eine Patala Dhani Sundar sollte viele gute Charakter Eigenschaften besitzen. Dazu aber gleich mehr. Das genaue Gegenteil von Patala Dhani Sundar ist परास्त – [paraast], was schlichtweg Loser heißt. Eine Paraast ist oft arm, hässlich und das Verhalten spricht auch nicht für sich. 

Was verstehen Inder unter "hübsch"?

Das wichtigste Merkmal einer schönen Frau ist der schlank-geschmeidige Körper. Darum auch das ‚patala‘ in Patala Dhani Sundar. Die meisten Hindus sind Veganer (höherkastige Hindus essen überhaupt keine tierischen Produkte).

Des Weiteren ist eine schmale Taille sehr begehrt. Die meisten Frauen wickeln ihre Saris so, dass die Taille schmaler wirkt
Außerdem wollen südasiatische Frauen meistens süß wirken, kindliche und bunte Kleidung ist hier also ganz normal und viel Haarschmuck ist auch angesagt. Die meisten Frauen machen auch übertrieben kindliche Schritte um süß zu wirken (Tripal Kadam Verhalten). Selbstverständlich soll eine hübsche Frau auch einen strahlenden Teint haben, sprich hellhäutig sein. 

Im Kopf habe ich ein Bild von einer Patala Dhani Sundar und einer Paraast. Patala Dhani Sundar erkennt man allein schon an ihrer Haltung. Sie sitzt wie eine Lady. Paraast hingegen ist es egal, was andere von ihr halten. Sie sitzt dort, wie es ihr gerade bequem ist.

So beschreiben Inder die typische Patala Dhani Sundar und Paraast

Das was ich nachfolgend schreiben werde haben Inder original selbst so gesagt. Das ist deren Vorstellung, wie eine Frau sein sollte und wie nicht. Manches finde ich selber etwas komisch, aber schaut selbst.

Eine Patala Dhani Sundar ist schlank, hübsch und reich. Außerdem verhält sie sich stets wie eine Lady. Besonders auf Fotos wirkt sie immer elegant und lächelt nur dezent. Sie braucht sich nicht so krass zu verstellen wie eine Paraast. Eine Paraast ist oft dick und arm. Ihr Benehmen ist schlecht. Was die Öffentlichkeit über sie denkt, ist ihr egal.
Egal wie müde Patala Dhani Sundar ist und egal wie anstrengend ihr Tag war, man wird Patala Dhani Sundar NIE in einer unpassenden Pose sehen. Sie wirkt immer elegant und damenhaft, was man von Paraast nicht behaupten kann. Paraast benimmt sich so, wie es ihr gerade recht ist. Ihre Umwelt beachtet sie dabei nicht.

Eine Patala Dhani Sundar gibt nicht an, sie zeigt nie extra ihr Hab und Gut in die Kamera. Wenn man mal was sehen sollte, ist es oftmals Zufall. Bilder von Paraast sind oftmals mit Selbstauslösern erstellt und mit Photoshop bearbeitet. Ihr Gesicht ist nie vollkommen zu erkennen und oft mit Gegenständen oder Haaren verdeckt.

Patala Dhani Sundar ist hinter der Kamera immer glücklich zu sehen! Sie zeigt stets ihre Sonnenseite und nicht ihre Trauer. Wenn Paraast nicht ihren Mund verdeckt, verformt sie gerne ihren Mund auf vielerlei Art und Weisen. Und schreibt irgendwelche Sätze auf ihr Bild.

Paraast will sehnsüchtig eine eigene Karre haben. Allerdings kann sie sich die nicht leisten. So erfüllt sie sich ihren Traum, indem sie Photoshop nutzt. So kann sie wenigstens auf Bildern ihren Traum träumen. Patala Dhani Sundar hingegen will gar keine Karre haben. Sie lässt sich lieber durch die Stadt chauffieren.

Es gibt noch viel mehr solcher kleinen Vergleiche, aber ich glaube, das meiste ist wegen des Kulturunterschiedes nicht zu verstehen. Patala Dhani Sundar und Paraast sind typische Hindi-Begriffe und gehören bereits zur indischen Kultur dazu.
Eine Patala Dhani Sundar ist einfach etwas besonderes. Es wird insbesondere gesagt, dass Patala Dhani Sundars nur unter Patala Dhani Sundars bleiben und sich nicht mit Paraasts abgeben.
Wie am Anfang aber bereits ist das alles total verallgemeinert. Es gibt mit Sicherheit auch Ausnahmen. So ist jedenfalls die Vorstellung, wie eine perfekte Frau sein sollte. Wir wissen aber alle, dass es KEINE perfekte Frau gibt, oder? 😉

nach oben
Produktempfehlungen


Beitrag #2 - erstellt: 09. September 2020
Tolle Aufklärung und Beispiele. Wichtig ist insbesondere wie sich eine Dame auf der Straße bewegt… stampft sie wie ein Bauerntölpel oder stolziert sie Ladylike...

nach oben


Beitrag #3 - erstellt: 10. September 2020
Die perfekte Frau, womöglich noch ein Engel? Mit so einem Wesen leben zu müssen, ein schrecklicher Gedanke.
Ich liebe das unperfekte, das Wandelbare. Es sind gerade die kleinen, vermutlich unverwechselbaren „Fehler“, die einen Menschen apart und anziehend machen(können). 😉
Wie siehts denn mit euren kleinen, unverwechselbaren Eigenheiten so aus, wenn ich mir mal die Frage erlauben darf. 😉

nach oben
Produktempfehlungen


Sie sind nicht eingeloggt
Bevor Sie sich aktiv an den Diskussionen in diesem Forum beteiligen können müssen Sie sich an unser System anmelden! Sollten Sie noch keine Login-Daten besitzen, können Sie jetzt ein neues Benutzerkonto erstellen!

 Neue Beiträge
 Keine neuen Beiträge

Nicht angemeldet?
Mit Benutzernamen und Passwort anmelden:

Angemeldet bleiben
Passwort vergessen? | Neues Benutzerkonto erstellen