Logo
Info
Noch nicht angemeldet? Hier einloggen oder neu registrieren!
Websuche:   

Anmelden

Benutzername:
Passwort:
Angemeldet bleiben

Produktempfehlungen

Kalender

Januar 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31

Seite merken

Icon del.icio.us Icon Digg Icon Technorati Icon Furl Icon LinkArena Icon SeekXL.de Icon Yigg.de Icon Webnews.de




Forum - Thema: Bücher Diskussions Thread

«« | Seite 16 von 16
Thema: Bücher Diskussions Thread
Autor Beitrag


Beitrag #751 - erstellt: 26. August 2009
Zitat von bollyrani1992:

Ansonsten freu ich mich schon ganz dolle auf den 26. Oktober, wenn eines meiner Wunschbücher erscheint Smily "sweetheart" Leider werde ich dann aber noch ein Weilchen warten müssen, ehe es als Taschenbuch vertrieben wird.

Weiß jemand von euch, wie lange so etwas durchschnittlich dauert? Smily "smile"


Welches ist es denn? Smily "smilesmile"

Die Zeitspanne ist unterschiedlich und hängt davon ab, wie gut sich die Hardcover Ausgaben verkaufen. Verkaufen die sich sehr gut, erscheint so schnell kein Taschenbuch. Verkaufen sie sich mäßig, dauert's ein gutes Jahr. Manches Verlage veröffentlichen von ihren Büchern aber gar keine TBs.

Ich habe mir gestern den ersten Band der neuen J.R. Ward Reihe auf Englisch vorbestellt ... wenn mal was bei Teil 1 anfängt, muss ich doch auch einsteigen.

---
Ich denk an dich, seitdem ich denken kann ...



Hilfe| Team
nach oben
Produktempfehlungen


Beitrag #752 - erstellt: 26. August 2009
Zitat von Rani05:
@Shakti: Das das dritte Buch dicker wird, weiß ich, hab ja shcließlich alle drei zuhause Smily "smilesmile" Und Erzbischöfe haben aufgeschrieben??? Umso besser...bei Harry Potter haben sie ja auch von Satan und allem drum und dran gesprochen, dann bin ich sicher, dass mir dieses auch gefallen wird Smily "lach"


Die Bischöfe haben sich u.a. über *psst* Eva aufgeregt. *gg*

@Bollyrani: Das mit den TBs ist ja so ne Sache. Die Tintenwelt wird wohl nie als TB erscheinen, bei anderen Bücher kann es 1 Jahr oder länger dauern. Ich habe mir gestern Teil 3-6 der Meredith Gentry-Reihe (Urban Fantasy) Smily "hehe" in der Paperback Mass Edition bestellt, da kommt meist jedes Jahr (es aren auch schon mal über 2 Jahre) 1 Band in dieser Edition raus, der nächste am 24.11.09, während der 8. Teil erst im Dezember 09 als gebundene Ausgabe erscheint. Da muss man alsonoch länger auf das TB warten. *seufz*

@Steena: Die Fallen Angels-Reihe? Das klingt seeeehr interessant, sag mir dann, ob sich die Bücher lohnen. Hast du auch die Black Dagger Brotherhood-Reihe gelesen? Die könnte vielleicht auch was für mich sein. Smily "smilesmile"

Ich und meine Büchersucht. *lol*

Ich habe in den letzten Wochen schon 12 Bücher mit je über 300 Seiten verschlungen (meist abends/nachts). Katie MacAlister Romane, 8 Bände Dark Ones, 4 Bände Aisling Grey, Guardian, dazu noch eine Kurzgeschichte zu den Dark Ones in der Anthologie Just One Sip. 2 Silver Dragon-Romane habe ich noch hier, der dritte kommt im November. Und gesterns habe ich mir dann halt die restlichen Meredith Gentry-Bände in der Mass-Edition bestellt und MacAlisters Men In Kilts.
Ich bin schlimm, ich weiß. Smily "dumdidum" V.a hänge ich bei meiner Hausarbeit jetzt hinterher, ich sollte mich nicht ablenken lassen, Montag ist Abgabe und ich habe noch nicht ganz die Hälfte geschafft. Smily "rolleyes"

---


Hilfe| Team
nach oben


Beitrag #753 - erstellt: 26. August 2009
Zitat von Shakti86:

@Steena: Die Fallen Angels-Reihe? Das klingt seeeehr interessant, sag mir dann, ob sich die Bücher lohnen. Hast du auch die Black Dagger Brotherhood-Reihe gelesen? Die könnte vielleicht auch was für mich sein. Smily "smilesmile"


Nein, für so lange Sachen habe ich eigentlich selten einen Nerv und als ich darauf aufmerksam geworden bin, gab es schon eine stattliche Auswahl an Bänden. Fallen Angel 01 kommt dann ja jetzt bald und dann mache ich einfach mal mit. Wenn's mir nicht zusagt, höre ich einfach nach dem ersten Band wieder auf.

Ich bin am 26. des Monats beim 24. Buch ... das ist mir dieses Jahr noch nicht mal passiert Smily "schreck" Cheffe stöhnt unter all meinen Beschreibungen Smily "smilesmile" Aber mein Stapel der ungelesenen Bücher dankt es mir, der schrumpft endlich mal ein kleines bisschen.

"Evermore" von Alyson Noel kommt jetzt übrigens auch endlich auf Deutsch! Smily "winke"

---
Ich denk an dich, seitdem ich denken kann ...



Hilfe| Team
nach oben


Beitrag #754 - erstellt: 26. August 2009
@Shakti:Ist auch gut so, dass es von der Tintenwelt keine TBs geben wird. Ich bin eig. ein bevorzugter Festeinband-Leser. Kann TBs nicht wirklich leiden. Das ich frage liegt nur daran, dass ich Teil 1 und 2 von der "Reihe" auch "nur" als TB hab und da sieht es natürlich doof aus, wenn das 3. auf einmal fest ist Smily "wink" Auf alle Fälle danke für die Info.

@Steena: Auch an dich danke für die Info´s. Oh man, das klingt für mich gar nicht gut. Und in unserer Biblio wirds das bestimmt wieder nicht geben, so dass ich es vorher wenigstens schonmal lesen kann, bevor ich mir es hole *seufz*

Uups. Es war der 14. Oktober; hatte ich wohl mit einem anderen Buch verwechselt Smily "lach"

Gemeint ist "Das verlorene Symbol" von Dan Brown. [u]http://www.amazon.de/gp/product/3785723881/ref=s9_hnr_gw_ir01/277-5687022-2922428?pf_rd_m=A3JWKAKR8XB7XF&pf_rd_s=center-2&pf_rd_r=0NAJ2VJG8WWADC9RP6K3&pf_rd_t=101&pf_rd_p=148348491&pf_rd_i=301128>>klick

---
nach oben


Beitrag #755 - erstellt: 26. August 2009
Hat von euch jemand das Buch "Wie ein einziger Tag" gelesen?

nach oben


Beitrag #756 - erstellt: 26. August 2009
Zitat von Shakti86:

..... MacAlisters Men In Kilts.


Ich finde, das ist das einzige wirklich gute Buch von ihr, die anderen waren *schnarch*. Weder witzig noch originell. Mittlerweile gibt es eh viel zuviele Vampirromane, die meisten gerade mal mittelmäßig.

Ich habs weder bei Lara Adrian noch bei Katie MacAlister oder Lynsay Sands geschafft mehr als einen Roman zu lesen......

Die einzigen zwei Reihen, die ich soweit fertig bekommen habe waren die *Biss...* Reihe von Stephenie Meyer und die *Sookie Stackhouse Novells* von Charlaine Harris (obwohl bei letzterer wohl noch was nachkommt). Charlaine Harris schreibt einfach genial!

Ich lese unheimlich gerne Fantasy - aber so langsam nimmts mit diesem Vampirromanen überhand.....Smily "nichtgut"

Ansonsten habe ich ein wunderschönes Leseexemplar von *The Lost Symbol* von Dan Brown hier liegen, das nächste Woche im Urlaub verschlungen wird ;-))

Auf meiner *ganz dringend haben wollen* Wunschliste stehen dank TT jetzt nur noch der neue von Frank Schätzing und *Genesis* von Karin Slaughter

---


~~~~
~~ No excuses, no apologies, no regrets ~~
nach oben


Beitrag #757 - erstellt: 26. August 2009
Die Aisling Grey-Reihe dreht sich nicht um Vampire, auch wenn sie in derselben Welt spielt (mit Guardians etc.), da kommen Drachen vor. Die deutschen Titel von der Reihe finde ich nicht so toll - Dragon Love Smily "rolleyes" - und dann sind das nicht einfach Drachen wie im Original, sondern Werdrachen (weil sie sich in Menschen verwandeln können), hat der Übersetzer mal eben ein neues Wort geschaffen, anstatt einfach mal das Wort beizubehalten und es als eine andere Art der Legende zu nehmen.

Wobei der Dämon Jim in Neufundländerform schon sowas von Niles von der Nanny hat. Smily "smilesmile"

Die Lara Adrian-Vampirromane reizen mich nicht und auch viel anderer Kram, den es bei Amazon gibt, nicht wirklich. Twilight schon mal gar nicht. Smily "wink" Der Vampirmarkt ist langsam übersättigt, die letzten 2 MacAlister Romane der Dark Ones fand ich jetzt auch nicht so gut, wie einige frühere, das wird hoffentlich wieder besser.

Ich gehe im Moment lieber zu Drachen und Urban Fantasy mit Sidhes. Wobei die Sookie Stackhouse-Romane recht interessant klingen, da gibt es aber auch einen ganzen Haufen (an die 20 oder so) von (und ne Fernsehserie). Mal sehen, wenn ich ganz verzweifelt bin und zu viel Geld habe. *lol*
Teilweise kommt mir das bei den Vampirromane in den Amazonzusammenfassungen abgeschrieben vor. Smily "tutmirleid" Deswegen werde ich mal eher gucken, was mit Black Dagger ist, da kann man immerhin auf Amazon reinlesen. Vielleicht erspare ich mir dann auch das Elend. *gg*

Einserseits ist das ja schön, wenn regelmäßig Bücher rauskommen, aber auch anhand von MacAlister merkt man, wenn sie an zu vielen Büchern schreibt. Die letzten 2 Dark Ones Romane sind ziemlich in der zeitlichen Nähe von den Silver Dragons rausgekommen und mit den Jugendbüchern unter ihren anderen Pseudonymen habe ich mich nicht wirklich beschäftigt, aber da scheinen auch noch so mindestens 1 im Jahr zu erscheinen.
Laut ihrer Homepage kommen zur Zeit jedes Jahr im März und im Oktober/November 1-2 neue Bücher raus, das ist für die Qualität nicht immer zuträglich. Die ersten Dark One-Romane haben mir halt besser gefallen, da kam jährlich auch nur 1 raus.

Da warte ich lieber 3 Jahre auf den nächsten Outlander-Roman von Diana Gabaldon, in der Sparte Highland-Geschichte gibt es ja auch seeeehr viel Schrott. Und die Gabaldon-Bücher erscheinen seit Anfang der 90er und es sind nur bis jetzt 6 (bald 7) erschienen. Aber sie sind wenigstens gut.

Oder ich kehre wieder zu LOTR zurück, nach der zigsten Wiederholungslesung bin ich seit letztem Jahr irgendwo im 2. Band stehen geblieben. Die Elben sind halt doch einfach immer wieder was schönes und die sprachliche Qualität schwer zu übertreffen.

Oh weh, jetzt habe ich ja auch über MacAlister gestänkert und über zu hohe Buchauswerfer, obwohl ich die auch mal lese. Ich bin wohl schizophren. Smily "lachlach"

Moment, Frank Schätzing hat ein neues Buch? Den Schwarm fand ich ja richtig gut (bis auf den Schluss, aber das hatte ich hier schon mal geschrieben). Da muss ich doch mal in unserer Stadtbibliothek gucken. Smily "smile"

---


Hilfe| Team
nach oben


Beitrag #758 - erstellt: 26. August 2009
Zitat von Shakti86:
Die Aisling Grey-Reihe dreht sich nicht um Vampire, auch wenn sie in derselben Welt spielt (mit Guardians etc.), da kommen Drachen vor. Die deutschen Titel von der Reihe finde ich nicht so toll - Dragon Love

Dragon Love wollte ich demnächst auch mal anfangen das Erste zu Lesen, steht aber nicht auf meiner Dringlichkeitsliste. Werde ich mal machen wenn ich nichts anderes habe Smily "smilesmile"

Zitat von Shakti86:

Wobei die Sookie Stackhouse-Romane recht interessant klingen, da gibt es aber auch einen ganzen Haufen (an die 20 oder so) von (und ne Fernsehserie). Mal sehen, wenn ich ganz verzweifelt bin und zu viel Geld habe. *lol*

Bis jetzt sind es acht deutsche und neun englische - hält sich also noch in Grenzen. Wobei die Bücher mit der TV Serie bis auf die Hauptfiguren nicht allzuviel gemein haben ;-))
Allerdings gibt es noch andere Romane der Autorin, die aber zu anderen Reihen gehören....

Zitat von Shakti86:

Da warte ich lieber 3 Jahre auf den nächsten Outlander-Roman von Diana Gabaldon, in der Sparte Highland-Geschichte gibt es ja auch seeeehr viel Schrott. Und die Gabaldon-Bücher erscheinen seit Anfang der 90er und es sind nur bis jetzt 6 (bald 7) erschienen. Aber sie sind wenigstens gut.

Da muß ich gestehen, hab ich es auch nur zu 3,5 Bücher geschafft - Drums of autumn war soooooooo langatmig, ab der Hälfte hab ich es aufgegeben und kein weiteres mehr gelesen Smily "rotwerd" Das fünfte hab ich irgendwann mal geschenkt bekommen - seitdem steht es ungelesen im Regal rum ;-)

Zitat von Shakti86:

Oder ich kehre wieder zu LOTR zurück, nach der zigsten Wiederholungslesung bin ich seit letztem Jahr irgendwo im 2. Band stehen geblieben. Die Elben sind halt doch einfach immer wieder was schönes und die sprachliche Qualität schwer zu übertreffen.

Da kann ich nur absolut und uneingeschränkt zustimmen Smily "top" Smily "smilesmile"

Zitat von Shakti86:

Moment, Frank Schätzing hat ein neues Buch? Den Schwarm fand ich ja richtig gut (bis auf den Schluss, aber das hatte ich hier schon mal geschrieben). Da muss ich doch mal in unserer Stadtbibliothek gucken

Der neue Schätzing ist noch nicht auf dem Markt - Limit wird er heißen und erscheint erst am 5. OktoberSmily "winke"
Der Rest von Schätzing ist aber auch definitiv lesenswert, vorallem *Mordshunger* und *die dunkle Seite*

*********************

@nanirani

Zitat von nanirani:
Hat von euch jemand das Buch "Wie ein einziger Tag" gelesen?


Ich habs gelesen, aber auch nur, weil ich den Film *The Notebook* so toll fand. Eines der wenigen male, wo ich den Film um längen besser als das Buch fand.

Ich bin wohl einfach kein Nicholas Sparks Fan Smily "smilesmile"

---


~~~~
~~ No excuses, no apologies, no regrets ~~
nach oben


Beitrag #759 - erstellt: 26. August 2009
Drake Vireo ist zwar ein Macho, aber irgendwie auch liebenswert. Ich hätte gernen nen Drachen. Smily "smilesmile" Aisling Grey, Guardian Mit Blick ins Buch, da kannst du ja reinlesen. Der dritte Teil wird auf deutsch Ende des Jahres veröffentlicht.

Bei Sookie Stachouse habe ich letzt auf Amazon eine Liste gesehen, da hatte eine auch lauter Kurzgeschichten in Anthologien aufgezählt. Deswegen waren das wohl so viele. *g*

Drums of Autumn ist zwar zwischendurch langatmig, wobei ich Roger total toll finde, nur Bree und Jamie gehen mir etwas auf den Keks, weil sie so fies zu dem armen Kerl sind. Smily "tongue" Und in Fiery Cross kommt es für den armen Kerl noch schlimmer. Bei Amzon sind aber einige böse Rezensionen, weil den Lesern zu viel Babys, Windeln und stillende Mütter vorkommen. Smily "lach"

Wenn ich schon bei Tolkien bin, ich sollte das Silmarillion nochmal lesen, habe ich erst einmal vor Jahren gelesen.

Schätzing werde ich mal in der Bibliothek suchen. Den haben die bestimmt da.

Die Gesamtausgabe der Jane Austen-Werke will ich doch auch noch lesen. Ob ich das alles neben den Hausarbeiten bis Oktober schaffe, wenn die Uni wieder anfängt? Smily "kopfkratz" Egal, dann lese ich halt immer bis nachts um halb 2. Ich bin ein Suchti. Smily "lachlach"

---


Hilfe| Team
nach oben


Beitrag #760 - erstellt: 21. September 2009
Es ist soweit, der 7. Band der Outlander-Reihe, An Echo In The Bone, erscheint morgen.

Leider werde ich mir das Buch wohl frühestens im Oktober von meiner superlieben Kommilitonin ausleihen können.

Aber da Frau Gabaldon sehr mitteilungsfreudig ist, gibt es in ihrem Forum und auf ihrer Homepage sehr viele Exzerpte, ein paar habe ich schon gelesen.

Da ich nicht zu viel verraten will für Leute, die noch nicht alle Bände gelesen haben, alles mal in Spoiler. *g*

Spoiler:
Die Szenen mit Jemmy im 20. Jahrhundert versprechen sehr lustig zu werden, alleine die Szene in der Roger dran denkt, wie Jemmy in der Schule eine Ratte gefangen und gehäutet hat. Zur Freude der Jungs und zum Horror der Mädchen. Smily "lachlach"

Roger nimmt seine Narbe mit Galgenhumor, im wahrsten Sinne des Wortes. Auf Brees Vorschlag, die Narbe besser zu verstecken, weil die anderen Leute das wohl komisch finden, meint er, dass die Leute dann denken würden, dass er auf Würgespielchen stehe. Smily "lach"


Ich freue mich schon auf das Buch.

Noch eine Spoilerwarnung: Auf der RandomHouse gibt es die Kapitelübersicht und man kann in das Buch reinlesen. An Echo In The Bone

---


Hilfe| Team
nach oben


Beitrag #761 - erstellt: 23. September 2009
Halloo Smily "smilesmile"
Ich brauche mal einen (oder auch mehrere) Buchtipps Smily "smile"
Für jemanden der Twilight mag, welche Bücher würdet ihr da empfehlen? Die beschenkte Person wird 14 Jahre alt und ist, laut meinen Imformationen, ein richtiger Freak was die Bis(s) - Bücher angeht.

Ich weiß das es hier mehrere Tipps, im Bezug auf Vampire usw., gab, aber ich habe wenig Lust mir die letzten Seiten durchzulesen Smily "dumdidum"

---
Indien



Hilfe
nach oben


Beitrag #762 - erstellt: 23. September 2009
Evernight von Claudia Gray Smily "smile" Uneingeschränkt ... das ist auf Meyer Fans zugeschnitten.
Richelle Meads Vampire Academy, Im Zeichen des Vampirs von Susan S. Hubbard. Die Bücher von Lynn Raven. Evermore von Alyson Noel. Das sind zwei, drei typische Vampirbücher, die auf der aktuellen Welle reiten und was für Jugendliche sind.

---
Ich denk an dich, seitdem ich denken kann ...



Hilfe| Team
nach oben


Beitrag #763 - erstellt: 23. September 2009
Ich komme jetzt mal ganz random: Kennt jemand von euch das Buch "Die Firma" von John Grisham? Ich hab' das jetzt fast durch und es ist total spannend.

nach oben


Beitrag #764 - erstellt: 24. September 2009
Zitat von Steena:
Evernight von Claudia Gray Smily "smile" Uneingeschränkt ... das ist auf Meyer Fans zugeschnitten.
Richelle Meads Vampire Academy, Im Zeichen des Vampirs von Susan S. Hubbard. Die Bücher von Lynn Raven. Evermore von Alyson Noel. Das sind zwei, drei typische Vampirbücher, die auf der aktuellen Welle reiten und was für Jugendliche sind.


Super dankeschön, ich denke da ist was dabei Smily "thanks"

---
Indien



Hilfe
nach oben


Beitrag #765 - erstellt: 25. September 2009
Hey Smily "winke" ich brauche mal eure Hilfe. Ich brauche unbedingt ein neues Buch zu lesen Smily "smilesmile"
Ich hab mal wieder so richtig Lust auf ein gutes und spannendes Fantasy Buch. Mir ist
eigentlich egal um welche Fabelwesen es sich dabei handelt, ob nun Vampire, Drachen
oder Werwölfe. Obwohl, ich hab jetzt schon drei Bücher gelesen bei denen es sich um
Vampire gehandelt hat, deswegen würd ich diesmal doch lieber etwas anderes probieren.

Wenn ihr einfach einen guten Tipp habt, dann sagt mir bescheid.

Die Twilight Bücher hab ich gelesen und sie haben mir sehr gefallen. Von Harry Potter
bin ich auch ein riesen Fan und Morgenrot von Tanja Heitmann fand ich auch echt toll.

Und dann hab ich noch eine andere Frage. Und zwar, kennt einer von euch Bücher, oder
ein bestimmtes Buch über Prinzessin Diana? Wir haben heute in Englisch einen Film
angefangen (ich glaub er heißt: the Queen) und da ging es auch vor allem um den
Todesfall der Prinzessin. Mich würd mal eine Biografie über sie interessieren. Nicht
unbedingt ein dicker Schinken aber doch informativ. Vielleicht hat ja jemand von euch
schon ein solches Buch über sie gelesen und kann es mir empfehlen ...

Freu mich auf Antworten Smily "thanks"

---

karma is a bit** only if you are
nach oben


Beitrag #766 - erstellt: 25. September 2009
Shilpa, liest du Vampirtechnisch schon bei den Erwachsenen mit? "Wolf Shadow" von Eileen Wilks ist eine tolle Serie, von der ich begeistert jeden einzelnen Teil verschlinge. So eine Mischung aus Fantasy und Krimi, gepaart mit einem Schuss Erotik. Super spannend gemacht. Lily Yu, die Protagonistin, ist eine Sensitive, die Magie in ihrer Umgebung spüren kann. Ihr Liebster ein Werwolf-Prinz - und auch sonst gibt es massig magische Gestalten in diesem Buch! Mein Liebling ist ein Werwolf-Magier Smily "lachlach"

Sonst würde ich dir auch "Evernight" und "Evermore" ans Herz legen wollen (siehe Empfehlung für Anjali), das sind zwei sehr nette Bücher aus dem Jugendbereich, die sich eigentlich fast gänzlich an Twilight orientieren.

Vielleicht auch "Schatten Blut" von Rebecca Abrantes? Das aber nur, wenn dir die sprachliche Ausgestaltung nicht so wichtig ist. Auf dem Gebiet ist das Buch eine totale Niete, sonst ist es aber wirklich witzig!

Und "Die Tribute von Panem"/"Die Beschenkte" verkaufen sich im Moment sehr gut im Bereich All-Age-Fantasy ohne Vampire und co. Ersteres ist ungemein fesselnd, das zweite habe ich selbst noch ungelesen liegen.

---
Ich denk an dich, seitdem ich denken kann ...



Hilfe| Team
nach oben


Beitrag #767 - erstellt: 25. September 2009
Zitat von Steena:
Shilpa, liest du Vampirtechnisch schon bei den Erwachsenen mit? "Wolf Shadow" von Eileen Wilks ist eine tolle Serie, von der ich begeistert jeden einzelnen Teil verschlinge. So eine Mischung aus Fantasy und Krimi, gepaart mit einem Schuss Erotik. Super spannend gemacht. Lily Yu, die Protagonistin, ist eine Sensitive, die Magie in ihrer Umgebung spüren kann. Ihr Liebster ein Werwolf-Prinz - und auch sonst gibt es massig magische Gestalten in diesem Buch! Mein Liebling ist ein Werwolf-Magier Smily "lachlach"

omg Smily "dogrun" auf dieses Buch bin ich schon so oft gestoßen. Das stand eine lange Zeit auf meiner Wunschliste aber ist dann irgendwie untergegangen. Jetzt hab ich die Bestätigung. Ja, das wird bestellt !!

Was ich auch sehr interessant finde - vielleicht hat ja schon jemand das Buch gelesen (ich glaub ich werd mir das auch bestellen) ist "Eisige Umarmung" von Nalini Singh. Die Beschreibung klingt super, das wär was für mich:

Die junge Werwölfin Brenna wurde einst von einem Medialen entführt und gefoltert. Körperlich wieder genesen, leidet sie unter gewalttätigen Träumen. Der einzige, dem sie davon erzählen kann, ist Judd, ein abtrünniger Medialer und Außenseiter im Wolfsrudel. Welten prallen aufeinander: Brenna mit ihrem Bedürfnis zu berühren und Judd, der Mann aus Eis. Unmerklich gelingt es Brenna, seine harte Schale zu durchdringen, als plötzlich ein Gegner aus den eigenen Reihen zuschlägt.

Zitat von Steena:
Sonst würde ich dir auch "Evernight" und "Evermore" ans Herz legen wollen (siehe Empfehlung für Anjali), das sind zwei sehr nette Bücher aus dem Jugendbereich, die sich eigentlich fast gänzlich an Twilight orientieren.

Ich hab mir grad die Zusammenfassung von Evernight durchgelesen und auch wenn es Twilight tatsächlich um einige Ecken ähnelt, klingt es doch interessant. Wobei ich Evermore nicht so ansprechend finde. Irgendwie find ich die Tatsache mit ihren plötzlichen Fähigkeiten komisch. Erinnert mich auch zu stark an Edward ...
- Rollentausch Smily "smilesmile"

@ Steena Dankeschön !! Smily "thanks" Das wären schon mal zwei Bücher die ich mir auf jeden Fall bestellen werde.

Ich bin aber immer noch offen für neue Vorschläge. Falls noch jemand ein gutes Buch kennt - immer her damit.

---

karma is a bit** only if you are
nach oben


Beitrag #768 - erstellt: 25. September 2009
Ich kann allen nur die Reihe 'Die Chroniken der Unterwelt' (im Original 'The Mortal Instruments') von Cassandra Clare ans Herz legen.
Es beginnt mit dem Buch 'City of Bones', dann geht es weiter mit 'City of Ashes' und dem dritten Teil 'City of Glass'.
Die Bücher sind wirklich super und für Twilight-Fans wirklich zu empfehlen.. Smily "top"
Ich bin grad bei der Mitte des dritten Buches und will gar nicht mehr aufhören.
Ein 4. Buch ist von der Autorin geplant, es soll 'City of fallen Angels' oder so ähnlich heißen... Smily "smile"

---
BW-F Vampire Renesmee
nach oben


Beitrag #769 - erstellt: 25. September 2009
Zitat von shilpa08:
Wobei ich Evermore nicht so ansprechend finde. Irgendwie find ich die Tatsache mit ihren plötzlichen Fähigkeiten komisch. Erinnert mich auch zu stark an Edward ...
- Rollentausch Smily "smilesmile"


Mir hat Evermore besser gefallen als Evernight, vielleicht weil keine Vampire dabei waren. Da hat es mir besonders die kleine Schwester der Protagonistin angetan, die zwar beim Unfall verstorben ist, aber immer noch durch die Menschenwelt geistert, um bei ihrer Schwester zu sein.

Das neue Buch von Tanja Heitmann war übrigens OK. Reifer und besser als der erste, aber es braucht noch etwas zum perfekten Buch. Smily "smile"

Schau doch bei Wolf Shadow mal nach einem gebrauchten Buch, die bekommt man mittlerweile hinterhergeworfen und ich finde sie wirklich empfehlenswert.

---
Ich denk an dich, seitdem ich denken kann ...



Hilfe| Team
nach oben


Beitrag #770 - erstellt: 13. Oktober 2009
Smily "cheerleader"

Ich habe jetzt den ersten Teil der Gestaltwandler Reihe von Nalini Singh durch - LEOPARDENBLUT.

Kurzbeschreibung von Amazon

In einer Welt, in der Gefühle verboten sind und die telepathisch begabten [Medialen] jede Form von Leidenschaft unterdrücken, führt die junge Sascha Duncan ein Doppelleben. Als sie dem gutaussehenden Gestaltwandler Lucas Hunter begegnet, fällt es Sascha immer schwerer, die Maske der Gleichgültigkeit aufrechtzuerhalten. Hunter kommt indessen einem fürchterlichen Geheimnis auf die Spur ...Erotik-Thriller in einer fantastischen Alternativwelt: Die Zukunft der Fantasy Romance! Shooting Star Nalini Singh lässt die Gefühle explodieren!

Ich bin begeistert. Ich find das Buch soo genial. Die Story hat mich total gefesselt und der Schreibstil von Nalini ist - bis auf einpaar Kleinigkeiten die mich gestört haben echt super. Die Figuren sind toll, ich hab so viele in mein Herz geschlossen (: Nalini lässt einen in eine komplett fremde Welt eintauchen, toll!

Schon bald werde ich mir den zweiten Band bestellen. Ich halte es sonst nicht aus. Smily "smilesmile"

---

karma is a bit** only if you are
nach oben


Beitrag #771 - erstellt: 17. Oktober 2009
Diese Reihe möchte ich auch unbedingt mal lesen. Hatte das erste Buch schon mehrmals in der Hand aber das liebe Geld fehlt.
Ich komme schlecht an die Bücher heran, aber irgendwann lese ich sie auf alle Fälle. Smily "smilesmile"

---
nach oben


Beitrag #772 - erstellt: 13. März 2015
Hallo ihr lieben Bücherfreunde. Smily "winke"

Na, wie geht es euch so. Hier ist ja eine ganze Weile nichts mehr passiert.

Ich für meinen Teil, bin momentan wieder in einem regelrechten "Bücherrausch". Ich konnte mir den Großteil von 2014 aus selbst auferlegten Schranken keine Bücher kaufen. Ich glaube, das macht sich jetzt bemerkbar. Smily "lachlach" Ich habe mir seit Beginn dieses Jahres doch recht viele Bücher geholt.
Ach und als Neuerung kann ich auch berichten, dass ich seit letztem Jahr eine Buchliste führe. In die trage ich ein, was ich lese, wann ich es begonnen und beendet habe. In einem zweiten Exemplar werden die Käufe vermerkt (wo, wann, wieviel).
Betreibt jemand so etwas ähnliches?

Das erstmal als Wiedereinstieg von mir. Viele Grüße, bollyrani

---
nach oben


Beitrag #773 - erstellt: 13. März 2015 zuletzt geändert: 13. März 2015 von keti
Ich lese auch super gerne und wünsche mir immer mehr Zeit dafür zu haben. Ich lese allerdings nicht alles und in letzter Zeit eher Empfehlungen von Menschen, deren Geschmack ich kenne und schätze. Es gibt so viel Schrott, wenn ich das so sagen darf, dass ich lieber auf eine Empfehlung warte, als mir was selber zu kaufen und hinterher zu bereuen.

Es gibt für mich auch Bücher "die man gelesen haben muss". Anerkannte Klassiker. Die versuche ich alle zu lesen wenn das überhaupt möglich ist Smily "smilesmile"

Ich führe keine Listen. Ich weiß aber ungefähr was ich als nächstes lesen möchte und was danach dran ist. So gesehen führe ich eine Liste im Kopf Smily "smilesmile"

---

„Valar Morghulis“

Hilfe| Team
nach oben


Beitrag #774 - erstellt: 28. April 2015
So, nachdem beim ersten Tippen vor ein paar Wochen mein Computer abgestürzt ist, habe ich endlich wieder Zeit, meine Antwort noch einmal zu schreiben Smily "smilesmile"

@keti: Ich habe mich sehr über deine Antwort gefreut. Vielleicht bringen wir ja wieder etwas Leben hier herrein. Smily "wink" Smily "top"
Ach ja, das kommt mir sehr bekannt vor. Smily "smile" Ich wünsche mir auch sehr sehr oft, mehr Zeit zum Lesen zu haben. Wenn ich nur daran denke, welche Bücher allein in meinem Zimmer auf mich warten...^^
Das mit dem Geschmack von bekannten Menschen kommt mir ebenfalls bekannt vor. Ich habe in meinem direkten Umfeld zwar eher weniger Leseratten, aber zu 85% halte ich es da dennoch genauso wie du.
Was in etwa ich als nächstes lesen möchte, weiß ich nicht immer unbedingt, aber ich finde immer etwas. Smily "smile"
Seit dem 03.03.2015 lese ich das Silmarillion parallel mit dem Hörbuch. Smily "love" Da ich die ganze Sache auch zum ersten Mal lese, ist es besonders toll für mich. Und hast du gerade aktuell etwas?

Und dann habe ich mal noch einen kleinen Notruf unter Büchersammlern/-freunden. Ich bin seit fast über zwei Monaten verzweifelt auf der Suche nach einem Buch, welches offiziell vergriffen ist (also auch laut Verlagsseite). Jedoch habe ich hin und wieder im Internet gelesen und auch so gehört, dass es irgendwo in Deutschland/Schweiz/Österreich etc. noch einzelne Buchhandlungen gibt, wo noch ein oder zwei Exemplare vorhanden sind. Hier bei mir habe ich absolut kein Glück mehr und auch in näherer Umgebung sieht es bisher nicht so rosig aus. Im Internet bezahlt man mittlerweile für ein gebrauchtes bis zu 172¤. Smily "achja" Wäre hier vielleicht jemand so lieb, mich bei der Suche zu unterstützen?

Liebe Grüße, bollyrani

---
nach oben


Beitrag #775 - erstellt: 29. April 2015
Ich versuche möglichst viel zu lesen, aber zeitlich haut das leider nicht immer hin, allerdings bin ich jetzt auf den letzten 100 Seiten vom 8. Outlander-Roman (von 1100 Seiten), das versuche ich noch ein bisschen auszukosten, dauert ja wieder 4 Jahre bis das nächste Buch kommt. Smily "smilesmile"

Zitat von bollyrani1992:
Seit dem 03.03.2015 lese ich das Silmarillion parallel mit dem Hörbuch. Smily "love" Da ich die ganze Sache auch zum ersten Mal lese, ist es besonders toll für mich.


Smily "love" Ich wünsche dir dabei viel Vergnügen, das Buch habe ich auch schon ein paar Mal durch, die beiden Bände der "Verschollenen Geschichten" muss ich wieder aus der Bibliothek ausleihen, da bin ich noch nicht durch mit (fehlende Zeit, Ausleihfristen). Liest sich nicht locker flockig, das sind ja oft nur Fragmente, aber so interessant. Und teilweise sehr berührende Geschichten.
Wenn du dann mit dem Silmarilion durch bist, kannst du dir eine musikalische Umsetzung anhören und zwar nicht dieses schreckliche Oonagh-elbisch-deutsch-Schlagerdings, sondern welche, die sich intensiv mit der Vorlage auseinandergesetzt haben: Blind Guardian - Nightfall in Middle-Earth. Smily "smilesmile"

Und nach Büchergeschmack der großen Masse gehe ich nicht, bei Harry Potter habe ich mich eine ganze zeit gesperrt, aber das war wenigstens eine positive Überraschung. Ich lese gerne auch mal anspruchsvollere Literatur und ein guter Schreibstil ist das A und O für ein gutes Buch (neben einer guten, interessanten Geschichte). Die großen Klassiker versuche ich auch zu lesen bzw. habe sie im Regal stehen (teilweise schon gelesen). Die Spiegel Bestsellerlistenplätze 1 sind für mich leider oft genug eher nix. Natürlich kann jeder lesen, was er möchte, aber leider, leider sind diese millionenfach verkauften Schlager (schon dieses Wort erinnert mich an was grauenhaftes) literarisch sehr oft nicht anspruchsvoll oder seelenlose, gehypte Bücher. Und manche fühlen sich dann so besonders, wenn sie so ein "perverses" Buch gelesen haben, das eigentlich nur von gestörten Menschen (nicht deren Sexualität, sondern das Stalking) und deren kitschige, auf schlechtem Fanfictionniveau bestehender Lovestory handelt. Smily "tongue"
Nicht zu vergessen, dass diese Bücher sich auch sehr oft an eine Checkliste halten und man das Gefühl hat, dass das teilweise aus Versatzstücken besteht (einfacher Schreibstil, Mary Sue, Gary Stu, uncooler Typ -> Kindheitsfreund von Mary, oft ein oder mehrere Ultrabösewicht(e), ganz klare Abtrennung von gut und böse -> kein grau, Lovestory, Lovetriangle, vielleicht ein bisschen Säks :p und falls die Story immer noch nicht reißt, dann kommen entweder twilightmäßige Vampire/Werwölfe oder so eine "voll gesellschaftskritische Dystopie für Jugendliche" ins Spiel, das ist im Moment das Rezept für erfolgreiche Bücher). Smily "smilesmile" Irgendwie schon fast zum Heulen, aber wir sind nun mal eine Spaßgesellschaft, smartphonedaddelnd, da kann man eigentlich überhaupt froh sein, wenn noch jemand liest.

Und der Tribute-Kram erst, durchs erste Buch gequält, dann mir Gedanken gemacht, wie es ausgehen wird, bei Wikipedia nachgeschaut -> alle Klischees getroffen und erfüllt. Aber leider ist das nun mal so, manche Menschen können aus Sch*** Gold machen und bei anderen wird der Wert erst nach deren Tod festgestellt, wie so oft auch schon bei Malern (z.B. van Gogh) geschehen.

Das nächste Buch, das ich lesen werde, ist "Das Haupt der Welt" von Rebecca Gablé, der Göttin von historischen Romanen im Mittelaltersektor. Da kommen zwar auch ab und zu Klischees vor, aber sie hat richtig Ahnung von der Marterie, einen schönen Schreibstil und ihre Romane haben immer wieder andere Handlungen als Iny Lorenz, das ist ja jedesmal die gleiche Geschichte, da heißt die Trulla nur anders, aber sonst gilt eher die Regel "Hast du ein Buch voN Iny Lorentz gelesen, kennst du sie alle". Erfolgreich sind die ja, aber ich bleibe dann mal bei Gablé, Gabaldon, Tolkien, Martin und für die eher seicheren Sachen geht es zu McAllister, Frost und Mead, die haben wenigstens eine gesunde Portion Selbstironie. Smily "smile"

---


Hilfe| Team
nach oben
Produktempfehlungen


Beitrag #776 - erstellt: 29. April 2015
Bezüglich des gesuchten Buchs: ich weiß ja nicht, um welches es sich handelt, verlagsvergriffen bedeutet schon gerne mal mit recht viel Aufwand verbunden, aber es gibt ein paar Wege. Zum einen das Internet (die üblichen Buchversandhäuser, deren Marketplaces, Ebay), Flohmärkte, Suchannoncen, spezielle Onlineantiquariate oder der Besuch eines stationären Antiquariats (je nach Buchalter "normales" Antiquariat oder auch in eine modernes Antiquariat). Smily "smile" Buchhändler können bei der Suche ebenfalls helfen, da würde ich aber eher auf wirkliche, kompetente Buchhändler in kleineren Buchhandlungen zurückgreifen, weil die auch eher wissen, wo sie suchen können bzw. auch direkte Kontakte zu Antiquariaten und zum Großhändler haben, wo man eventuell noch Ausgaben finden könnte. In einer großen Buchkette wie Thalia (die ich ja auch mag, so ist das nicht) gerät man am Ende an eine eher uninformierte studentische Aushilfskraft, die da nur Bücher auspackt oder an der Kasse sitzt.
Es kann allerdings auch sein, dass es keine Exemplare mehr auf dem freien Markt mehr gibt, wenn der Verlag die Rücksendung der Bücher an den Verlag und dortige Vernichtung oder die Vernichtung durch die Buchhändler verlangt hat, dann wird es wirklich schwierig. Smily "tutmirleid"

---


Hilfe| Team
nach oben


Beitrag #777 - erstellt: 30. April 2015
Zitat von Shakti86:

Smily "love" Ich wünsche dir dabei viel Vergnügen, das Buch habe ich auch schon ein paar Mal durch, die beiden Bände der "Verschollenen Geschichten" muss ich wieder aus der Bibliothek ausleihen, da bin ich noch nicht durch mit (fehlende Zeit, Ausleihfristen). Liest sich nicht locker flockig, das sind ja oft nur Fragmente, aber so interessant. Und teilweise sehr berührende Geschichten.
Wenn du dann mit dem Silmarilion durch bist, kannst du dir eine musikalische Umsetzung anhören und zwar nicht dieses schreckliche Oonagh-elbisch-deutsch-Schlagerdings, sondern welche, die sich intensiv mit der Vorlage auseinandergesetzt haben: Blind Guardian - Nightfall in Middle-Earth. Smily "smilesmile"


Vielen Dank. Smily "smile" Ich gebe ehrlich zu, ich hatte am Anfang ziemliche Probleme mit dem Buch - auch von der Schreibweise her. Und dann habe ich kurz darauf von meiner Oma das Hörbuch geschenkt bekommen (als ich ihr den Tipp gab, hat sie nicht schlecht geschaut, da ich sonst nicht so für Hörbücher zu haben bin Smily "lach") und jetzt... wenn Gandalf mir das vorliest Smily "blendax" kommw ich mit den Sätzen besser klar. Einfach wo liegt welche Betonung und wo werden diese langen Sätze beim Erzählen getrennt usw. Jetzt ist es nicht mehr so schwer und ich finde es wahnsinnig interessant. Und kann etwas denn besser sein, als sich neben Gandalf zu setzen und sich von ihm von der ersten Zeit in Mittelerde erzählen zu lassen?^^
In den Musiktipp werde ich bei Gelegenheit mal reinhören. Smily "yup"

Zitat von Shakti86:
Und nach Büchergeschmack der großen Masse gehe ich nicht, bei Harry Potter habe ich mich eine ganze zeit gesperrt, aber das war wenigstens eine positive Überraschung. Ich lese gerne auch mal anspruchsvollere Literatur und ein guter Schreibstil ist das A und O für ein gutes Buch (neben einer guten, interessanten Geschichte). Die großen Klassiker versuche ich auch zu lesen bzw. habe sie im Regal stehen (teilweise schon gelesen). Die Spiegel Bestsellerlistenplätze 1 sind für mich leider oft genug eher nix. Natürlich kann jeder lesen, was er möchte, aber leider, leider sind diese millionenfach verkauften Schlager (schon dieses Wort erinnert mich an was grauenhaftes) literarisch sehr oft nicht anspruchsvoll oder seelenlose, gehypte Bücher. Und manche fühlen sich dann so besonders, wenn sie so ein "perverses" Buch gelesen haben, das eigentlich nur von gestörten Menschen (nicht deren Sexualität, sondern das Stalking) und deren kitschige, auf schlechtem Fanfictionniveau bestehender Lovestory handelt. Smily "tongue"


Welches Buch du da bloß meinst? Smily "smilesmile" *hust hust* Ich hoffe, ich bekomme das nie in die Hand...

Zitat von Shakti86:
Nicht zu vergessen, dass diese Bücher sich auch sehr oft an eine Checkliste halten und man das Gefühl hat, dass das teilweise aus Versatzstücken besteht (einfacher Schreibstil, Mary Sue, Gary Stu, uncooler Typ -> Kindheitsfreund von Mary, oft ein oder mehrere Ultrabösewicht(e), ganz klare Abtrennung von gut und böse -> kein grau, Lovestory, Lovetriangle, vielleicht ein bisschen Säks :p und falls die Story immer noch nicht reißt, dann kommen entweder twilightmäßige Vampire/Werwölfe oder so eine "voll gesellschaftskritische Dystopie für Jugendliche" ins Spiel, das ist im Moment das Rezept für erfolgreiche Bücher). Smily "smilesmile" Irgendwie schon fast zum Heulen, aber wir sind nun mal eine Spaßgesellschaft, smartphonedaddelnd, da kann man eigentlich überhaupt froh sein, wenn noch jemand liest.


Das Gefühl habe ich auch oftmals. Aber du hast recht, man kann froh sein, wenn die Leute noch lesen.

Zitat von Shakti86:
Und der Tribute-Kram erst, durchs erste Buch gequält, dann mir Gedanken gemacht, wie es ausgehen wird, bei Wikipedia nachgeschaut -> alle Klischees getroffen und erfüllt. Aber leider ist das nun mal so, manche Menschen können aus Sch*** Gold machen und bei anderen wird der Wert erst nach deren Tod festgestellt, wie so oft auch schon bei Malern (z.B. van Gogh) geschehen.


Ich gebe ehrlich zu: Ich habe die Bücher gelesen. Ich hatte damals den Film gesehen und bin wieder in eine recht schwarze Phase gerutscht. Um es kurz zu umreißen: Vermehrtes Kopfschütteln über die Menschheit, graue Gedanken, ich sah teils überspitzt unsere TV-Zukunft dargestellt, wenn DSDS mal nicht mehr reicht usw. Smily "smilesmile" Insgesamt wollte ich einfach nur wissen, wie das ganze weitergeht. Und ich verstehe, was du meinst. Ich selbst find jetzt den Schreibstil auch alles andere als anspruchsvoll - was widerum gut ist, da ich sie dann sehr schnell lesen kann (1 Tag, 1 Buch) - und was die Klischees betrifft, hast du auch recht. Allerdings finde ich den "Grund" der hinter der Geschichte hervorlugt einfach interessant und grauenvoll. Auch an der Geschichte haben die Filme für mich ein bisschen was herausgeholt (im Gesamten gesehen), was sonst eher nicht der Fall ist, wenn ich das Buch vorher kenne. Also zu meinen Lieblingsbüchern zählen sie eindeutig nicht.

---
nach oben


Beitrag #778 - erstellt: 30. April 2015
Zitat von Shakti86:
Das nächste Buch, das ich lesen werde, ist "Das Haupt der Welt" von Rebecca Gablé, der Göttin von historischen Romanen im Mittelaltersektor. Da kommen zwar auch ab und zu Klischees vor, aber sie hat richtig Ahnung von der Marterie, einen schönen Schreibstil und ihre Romane haben immer wieder andere Handlungen als Iny Lorenz, das ist ja jedesmal die gleiche Geschichte, da heißt die Trulla nur anders, aber sonst gilt eher die Regel "Hast du ein Buch voN Iny Lorentz gelesen, kennst du sie alle". Erfolgreich sind die ja, aber ich bleibe dann mal bei Gablé, Gabaldon, Tolkien, Martin und für die eher seicheren Sachen geht es zu McAllister, Frost und Mead, die haben wenigstens eine gesunde Portion Selbstironie. Smily "smile"


Von Rebecca Gablé wollte ich auch unbedingt mal was lesen, bin jedoch noch nicht dazu gekommen. Sie steht allerdings bei mir auf der imaginären Liste Smily "smile" Das mit Iny Lorenz ist leider wahr. Ich hab zwar die Wanderhuren-Reihe sehr gerne gelesen, als ich jetzt jedoch gesehen habe, dass noch ein Teil rausgekommen ist, habe ich offen mit den Augen gerollt. Smily "lach" Die Umschreibung von ihren Romanen durch dich, finde ich genial Smily "lach" Die drei zuletzt genannten kenne ich leider nicht, da mache ich mich mal kundig.

Und was das gesuchte Buch angeht... Es handelt sich um die dritte Hobbitchronik. Da dachte ich mir, ich warte einmal mit Bücherkauf und hole mir die Bände erst, wenn alle oder zumindest ein paar draußen sind Smily "achja" Und Pustekuchen. Teil 3 und 4 sind laut Verlag restlos vergriffen. Teil 4 hatte mir jetzt ein Bekannter besorgt, da er in einem kleineren Buchladen Glück hatte, aber bei Teil 3 sieht es da anders aus. Smily "nichtgut" Zum Glück verstehen mich da aber alle, da sie einsehen, dass ich, wenn ich alle Teile habe, natürlich auch die 3. Chronik bei mir im Schrank haben möchte... Und wenn ich dann immer wieder mal im Netz solche Sätze lese wie "Also ich war letzte Woche in meiner Buchhandlung und dort hatten sie noch 2-3 Exemplare" rutschen mir immer weiter die Mundwinkel runter... Smily "hmpf"

---
nach oben


Beitrag #779 - erstellt: 30. April 2015
Von Rebecca Gablé gibt es seit einiger Zeit sogar eine Luxusauflage von "Lächeln der Fortuna" (1. Waringham-Roman), bestehend aus 2 Bänden mit diversen Abschnitten, die aus der Ersterscheinung gestrichen worden sind. Die kenne ich aber noch nicht, werde ich mir irgendwann mal kaufen, es stehen aber erst noch ein paar andere Käufe an. Und da komme ich zu den Hobbit-Chroniken, die werde ich mir auch noch zulegen (bis jetzt nur Teil 1 und 2, das Smaug-Buch, die Visual Companions und die Filmbücher im Besitz -> die vom dritten Teil sind im Moment auf dem Weg zu mir), allerdings sind die nicht wie damals beim HdR auf Deutsch, sondern auf Englisch. Smily "smilesmile" Da gibt es wenigstens keine doofen Übersetzungsfehler und günstiger sind die Ausgaben auch noch. Und derzeit noch (ja, noch, aber ich werde die wohl in den nächsten 2 Monaten bestellen) verfügbar.

Das mit den deutschen Chroniken habe ich aber auch im HdR-Forum gelesen, da empfehle ich wirklich den Gang in ein stationäres modernes Antiquariat. Das Problem an der Sache sind nämlich die unglaublich aufwändigen Cover, die wurden von einer Spezialfirma für alle Sprachversionen hergestellt und werden nicht mehr nachgemacht. Da sich jedoch die beiden ersten Teile auf Deutsch nicht so gut verkauft haben, wurde für Teil 3 und 4 eine viel niedrigere Auflage bestellt, die dann sehr schnell ausverkauft war, weil plötzlich doch mehr Leute die Bücher gekauft haben.
Es wird auch noch ein Teil 6 der Chroniken erscheinen, worüber ist derzeit noch etwas unklar, irgendwo stand was von einem zusammenfassenden Band und wieder wo anders was von Peter Jacksons Sicht auf die Filme. Smily "silberblick"

Von den 3 Autorinnen habe ich noch nicht alle Bücher gelesen, einige stehen noch hier und nachkaufen müsste ich auch diverse Bände, aber die müssen jetzt erstmal warten (wegen den Chroniken) und mein Stapel ungelesener Bücher ist auch immer noch groß genug. Und in unserer Stadtbibliothek bin ich auch ein guter Kunde, so wird das nie was. Smily "smilesmile"
Die drei schreiben Urban Fantasy/Paranormal Romance, Katie McAlister und Jeaniene Frost im Erwachsenenbreich (McAlister hat unter anderem Pseudonym auch Young Adult-Bücher verfasst), Richelle Mead für junge Erwachsene, alle über Vampire, McAlister hat mehrere Reihen (Vampire, Gestaltwandler, nicht paranormale Regency-Romane). Bei McAlister und Mead ist gerne auch Humor und ein Augenzwinkern dabei, von Meads 1. Roman der Vampirreihe wurde auch ein Film gedreht, aber der war nicht erfolgreich genug. Bei Frost ist es stellenweise blutrünstig, also nix mit Glitzer-Eddy, sondern in Kämpfen spritzendes Blut, fliegende Gedärme, wirklich böse Monster und Babies können die Vampire nur direkt nach der Umwandlung machen, danach gibt es nur noch rote Flüssigkeit (herrliche Szene mit Cat und Bones *g*) und nicht nach 100 Jahren doch noch ein Monsterbaby. Smily "lachlach"
Was ich aus dem Bereich auch recht gerne mag, ist Gail Carrigers Parasol Protectorat-Reihe, wie ich gerade festegestellt habe, stehen die beiden letzten Bände doch hier rum, habe sie aber noch nicht gelesen. Und 3 Mangas gibt es auch dazu. Smily "smilesmile" So viele Bücher, so wenig Geld, aber englische Originalausgaben sind ja glücklicherweise eigentlich immer um einiges billiger. Lady Alexia ist einfach cool, keine wirkliche Damsel in distress, trotz Tollpatschigkeit kann sie sich auch selber helfen. Auweia, ich glaube, gerade habe ich mich auf Amazon beim Nachschauen selber verspoilert. Es gibt eine Nachfolgereihe, die Zusammenfassung hat mir aber zu viel verraten. Smily "rolleyes"

---


Hilfe| Team
nach oben


Beitrag #780 - erstellt: 30. April 2015
Uh, jetzt habe ich Lust das zu lesen, aber ich habe heute mit dem Gablé-Roman angefangen (schon auf Seite 76 von 852, jetzt muss ich noch schneller lesen), nachdem ich Flavia de Luce Band 4 fertig gelesen habe. Band 5 habe ich schon letztens gelesen, Band 4 war da gerade ausgeliehen. Bei der Reihe war das bis jetzt noch nicht so schlimm, jetzt warte ich drauf, dass unsere Sparkasse Band 6 wieder an die Bücherei spendet wie die anderen Bände. Das ist wenigstens das mindeste dafür, dass ich keine Zinsen mehr auf mein Konto bekommen. Smily "tongue" Smily "smilesmile"

Und in Bezug auf Hypebücher, v.a. im YA-Bereich: Ich gebe es zu, diese Schattenjägerchronikendingsdas lese ich, aber nur aus der Bibliothek ausgeliehen. Das ist aber so ein Renner, dass ich ungelogen 1 Jahr darauf gewartet, dass der 1. Band nicht dauernd ausgeliehen war. Inzwischen habe ich Teil 3 ausgeliehen, aber noch nicht gelesen. Tribute fand ich schlimm geschrieben und sehr langweilig, Schattenjägerdings ist auch nicht gerade ein Literaturnobelpreisanwärter, sehr viel zusammengeklaut, die Charaktere sind teilweise zum an die Wand klatschen, aber die Geschichte ist schon irgendwie etwas spannend, da will ich wissen, wie es ausgeht. Aber das ist wirklich nur etwas, was ich ausleihe und nur einmal lese. Und wie das sich noch entwickelt, wenn da steht "Trilogie, Abschlussband" und man dann noch 2 Teile dranknallt, kann auch in die Hose gehen. Wenn es richtig blöd wird, dann breche ich das ohnehin ab, ich kenne da nix mehr.

Wanderhure: Meine Mutter liest das ja auch und hat noch andere Bücher von dem Duo. Die schreiben ja wirklich sehr viel, Laufbandproduktion, die aber nicht unbedingt Qualität ausspuckt. In der Zeit beispielsweise in der Diana Gabaldon eines ihrer Outlander-Bücher (über 1100 Seiten, kleine Schriftgröße) schreibt und dafür recherchiert (und Lesereisen unternimmt, im Internet mit Fans chattet, als Beraterin für die Outlander-Fernsehserie arbeitet, Kurzgeschichten für Anthologien schreibt -> mindestens 100 Seiten, mindestens 1 Roman der Outlander-Nebenreihe veröffentlicht), werfen Iny und Lorenz 3-4 Bücher mit 600 Seiten in größerer Schriftgröße und vielleicht 2 halbwegs unterschiedlichen Geschichten auf den Markt. Erfolg eher im deutschsprachigen Raum, Gabaldon international ohne schlechte Sat. 1-Verfilmungen. Smily "tongue"
Und neues Wanderhuren-Buch? Bei dem einen ging es doch um den Sohn (und noch eins um die Tochter?), gibt es jetzt ein Buch über die Enkelin der Wanderhure? Smily "lach"

---


Hilfe| Team
nach oben
Produktempfehlungen

« erste Seite ... 13 14 15 16

Sie sind nicht eingeloggt
Bevor Sie sich aktiv an den Diskussionen in diesem Forum beteiligen können müssen Sie sich an unser System anmelden! Sollten Sie noch keine Login-Daten besitzen, können Sie jetzt ein neues Benutzerkonto erstellen!

 Neue Beiträge
 Keine neuen Beiträge

Nicht angemeldet?
Mit Benutzernamen und Passwort anmelden:

Angemeldet bleiben
Passwort vergessen? | Neues Benutzerkonto erstellen